Ein neues Abenteuer

GeschichteRomanze / P18
Lorenor Zorro
04.12.2018
10.06.2019
22
15048
1
Alle Kapitel
13 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Für alle die Kapitel 5 vor dem 5.1. Gelesen haben den Hinweis dass ich es noch einmal überarbeitet habe.

Am Anfang des 16.Kapitels erstmal ne kleine Zusammenfassung was in der Wüste geschah bevor es mit dem eigentlichen Part losgeht. Sry dass ich die letzten male wieder so viel aus dem original mit eingebaut habe. Werde schauen dass zu lassen.

Elaine

Die Tage in der Wüste waren definitiv nicht langweilig gewesen. Kaum waren wir in Sicherheit oder es kehrte etwas „Ruhe“ ein passierte dann schon wieder etwas unerwartes.
Auch wenn wir in Deckung gegangen sind wurden wir teilweise unter Sand begraben. Zum Glück jedoch nicht unter viel Sand, so dass wir uns ohne Mühe befreien konnten. Nachdem wir wieder einige gefühlte Stunden auf den Beinen waren und als Ruffy Felsen sah rannte er mit unseren Rucksäcken los um dort im schatten eine Pause zu machen. Jedoch kam er ohne diese wieder und rief etwas von verletzten Vögeln und dass Chopper sie verarzten solle. Vivis Warnung dass diese Vögel dass Gepäck klauen kam allerdings zu spät. Bei unserem Weg nach Yuba befreiten wir ein Kamel aus einer Fleischfressenden Planze das ein ziemlicher „Weiberheld“ war wie es sich später rausstellte. Wir stießen noch auf allerhand weiterer Gefahren. Eine Sandoraechse griff uns an die gegen die ausgehungerten Kerle Sanji, Zorro und Ruffy null Chance hatte. Ace erledigte kurzerhand die zweite die danach auftauchte. Vivi entschuldigte sich mehrmals da ihr immer mehr ein viel wovor sie uns vergaß zu warnen. Durch die Rettung des Kamels mussten Nami und Vivi auch nicht mehr laufen. Wir hatten ziemlich mühe den dreien hinterher zu kommen die keine Anstalten machten zu warten. Irgendwann verschwand auch Ace. Womit habe ich bitte diese zwei Chaoten als Brüder verdient. Wir fanden Vivi, Nami und das Kamel gefangen bei Wüstenpiraten. Nachdem wir uns mit Ihnen angefreundet hatten wurden diese freigelassen. Auch Ruffy kam dort an. Ace trafen wir dann bei ner Stadt namens Ido wieder wo sich ein paar Kerle als Rebellen ausgaben. Da sie aber die Stadt beschützten und doch nicht abgehauen sind, tat Ruffy so als hätte er sich von Ihnen besiegen lassen. Später traffen wir noch auf einen Kopfgeldjäger der es auf Aces Kopfgeld abgesehen hatten um seine Kinder ernähren zu können. Von diesem bekam mein großer Bruder wo Blackbeard sich aufhielt. Ruffy bekam so einen großen Hunger dass er einen der Kakteen aß und Zorro für Sir Krokodile hielt weshalb dann ein Kampf ausbrach. Zorro konnte den Fäusten zum Großteil ausweichen. Ruffy bekam nur wenige Schnitte ab. Sie versanken durch ihre schnellen bewegungen in Treibsand. Am ende trafen sie sich gegenseitig mit einem Schlag und wurden bewusstlos.

Zorro

Als ich wieder aufwachte hatte Ruffy endlich aufgehört zu halluzinieren und wir waren in einer unterirdischen Ruine mit einem Quadratischen Stein auf dem komische Zeichen zu sehen waren. Von den anderen war ausser uns zweien nur Chopper hier gelandet. Ich hoffte Elaine und den anderen ging es gut. Bei den Gefahren die hier lauerten versank ich wie immer in Sorgen. Leider aber ist dass als Pirat kein Wunder dass es oft Kämpfe geben wird. Jedoch wusste ich ja nicht dass ich jemanden treffen könnte in den ich mich verlieben könnte.

Elaine

Es waren jetzt schon Stunden vergangen seitdem wir von den anderen getrennt worden waren. Ich hoffte nur Zorro schaffte es it den anderen aus dem Treibsand zu entkommen. Es könnte auch seien dass wir sie nie wieder sahen. Ich sagte zu den anderen dass sie schon mal ohne mich gegen sollten da ich hier auf unsere drei warten wollte. Die Idee fanden die anderen natürlich nicht gut. Aber jeder wusste ich würde nicht gehen ohne die anderen. Wenn Zorro nen besseren Orientierungssinn haben würde wäre ich ja nicht ganz so besorgt. Aber Ruffy war ne genauso ne null und keine Ahnung ob Choppers Nase bei dem vielen Sand großartig weiterhelfen würde. Es brauchte nur ein kleiner Wind wehen uns unsere Fußspuren im Sand wären ruck zuck verschwunden. Sanji wollte mit mir hier bleiben damit ich nicht so alleine war, jedoch meinte ich dass er besser auf Nami und Vivi aufpassen sollte und ich mich schon selbst verteidigen könnte.

Zorro

Ruffy trümmerte ein Loch in die Decke und schoß uns mit seiner Gum Gum Rakete aus der Höhle herraus. Chopper meinte er wäre damals auf dem falschen Schiff gelandet. Ich musste lachen, ich hätte damals auch wählerischer seien sollen wenn ich bedachte in was für Schwierigkeiten uns Ruffy immer brachte. Aber ich hätte sonst nie seine Schwester kennengelernt. Oben angekommen lag dort im Schatten eines großen Steines mein Mädchen. Wie leichtigsinnig, aber es hätte mich gewundert wenn sie ohne mich gegangen wäre. Ich hob sie vorsichtig auf um sie nicht zu wecken und trug sie eine Weile. Sie wurde ziemlich zeitgleich wach als wir endlich die anderen wiederfanden. Wir liefen wenige Stunden und kamen in eine Stadt mit einem Gasthaus. Elaine und ich namen und ein Zimmer zu zweit die anderen hatte alle Einzelzimmer. Ich kann es kaum erwarten endlich wieder alleine mit Elaine sein.
Review schreiben