Diary

von blacksuga
GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
02.12.2018
13.10.2019
166
53063
12
Alle Kapitel
46 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
06. Juni 2019

Jimin wollte heute unbedingt trainieren. Er meinte, dass wir uns keine Pausen mehr gönnen können, jetzt wo wir bald an den Wettbewerben teilnehmen werden. Habe nur mit den Augen gerollt und obwohl ich so was von keine Lust hatte, bin ich natürlich doch mitgegangen.

Nach dem Training meinte Jimin, das ich echt immer besser werde. Habe gar nicht dazu gesagt, denn mein Knie tat tierisch weh. Irgendwie hatte ich es bei der einen Choreo voll komisch verdreht. Es ist dann auch mal wieder ziemlich dick geworden und ich bin nur in die Kabine gehumpelt. Jimin ist hinterher und hat mir ein nasses Handtuch aufs Knie gelegt. Ob ich es bis zu ihm nach Hause schaffen würde, hat er gefragt. Nee ich würde hier liegen bleiben und er müsste mindestens dreimal am Tag vorbeikommen und mir was zu essen bringen, habe ich geantwortet. Als Jimin daraufhin nicht mehr gesagt hat, meinte ich das es schon gehen würde. War dann doch nicht so einfach. Musste echt die Zähne zusammenbeißen, weil es so weh tat. Klar hätte auch Appa anrufen können. Er hätte mich auch bestimmt abgeholt aber dann wäre zu Hause wieder die Hölle los gewesen mit jeder Menge dummer Fragen wie das passiert ist und das Tanzen kein Sport für mich ist.

Als wir dann endlich bei Jimin waren habe ich mich einfach auf Bett fallen lassen. Irgendwie hat mir alles weh getan nicht nur das Knie. Jimin war total niedlich. Er hat irgendwie alles angeschleppt, was er glaubte, was mir guttun würde. Irgendwann habe ich ihn festgehalten und meinte, er soll einfach nur da bleiben. Haben dann ne halbe Ewigkeit nebeneinander gelegen und uns nur angeguckt. Ich kann das gar nicht beschreiben. Es war, als wäre ich eine Schale voller Liebe, die kurz davor war überzulaufen. Jimin hat mich dann ganz sanft geküsst und ist mit seiner Hand unter mein T-Shirt gewandert. Als ich ihn dann auch streicheln wollte, meinte er, dass ich mich heute einfach nur mal verwöhnen lassen soll. Habe mich dann entspannt und Jimin hat mich in den siebten Himmel geschickt. Echt, ich hätte nie gedacht, dass ich solche Gefühle überhaupt mal empfinde. Es war wie ein totaler Rausch aber ganz ohne Alkohol. Ich glaube das war der längste Orgasmus, den ich je hatte. Er schien irgendwie gar nicht mehr aufzuhören.

Habe Jimin die ganze Zeit nur angeguckt und war einfach nur glücklich. Eigentlich wollte ich ihm so viel sagen, aber ich habe es irgendwie nicht geschafft es in Worte zu faßen. Plötzlich ist Jimin dann aufgeschreckt und hat gefragt, wie spät es denn ist. Kurz nach Elf meinte ich, nachdem ich auf die Uhr geguckt hatte. Dass seine Eltern bestimmt bald kommen würden, meinte Jimin daraufhin. Er hat mir dann beim Anziehen und die Treppe runtergeholfen und meinte dann noch, er würde seine Mutter fragen, ob sie mich nach Hause bringen würde. Habe nur genickt, denn hatte echt keine Lust, den ganzen Weg nach Hause zu humpeln.

Zum Glück war es überhaupt kein Problem und seine Mutter hat mich nach Hause gebracht. Sie meinte zwar auch so was wie "Ihr Jungs werdet euch noch mal alle das Genick beim Tanzen brechen", aber es klang eher wie ein Scherz. Zu Hause habe ich es geschafft in mein Zimmer zu kommen, ohne das einer was gemerkt hat. Noch kurz mit Jimin geschrieben, zum guten Nacht sagen. Jetzt mal schlafen. Bin ziemlich müde.
Review schreiben