Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

The Black- Adventskalender

OneshotFreundschaft, Schmerz/Trost / P12
Hakuryuu Ren Judar
01.12.2018
10.12.2018
10
1.721
4
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
01.12.2018 271
 
"Selbst wenn du in eine tiefe Leere fällst, niemand da ist, um dir hochzuhelfen, gibt es immer diese eine Hand, die dich rettet und dich in das Licht der schwarzen Sonne führt."



Hakuryuu

Früher lebte ich ihm Licht.
Heutzutage weiß ich kaum mehr, wie sich dieses Gefühl anfühlt, "im Licht zu leben". Seit diesem schicksalhaften Tag fiel ich. Ich fiel in eine tiefe Leere und egal was ich tat, ich kam nicht heraus.
Seit Gyokuen meine Brüder Hakuyuu und Hakuren getötet hatte, verließ mich das Licht für immer. Ich wollte nur noch eins: Rache. Diese Rache bestimmte fortan mein Leben und jeden Tropfen meines Blutes, jeden Fetzen meines Geistes benutzte ich, um diese Rache endlich auszuführen.
Manchmal sah ich sie noch, diese helle Sonne, doch egal wie sehr ich versuchte, sie zu erreichen, ich fiel immer weiter hinab. Nie bekam ich sie zu fassen und da wusste ich: das Licht und ich gehörten einfach nicht mehr zusammen. Mit diesem Gedanken fiel ich immer weiter und weiter hinab.
Doch dann traf ich diese eine Person. Einen schwarzen Magi namens Judar.
Ich dachte, er wäre nur eine weitere Sonne, die irgendwann verlöschen würde, doch dem war nicht so.
Seine Sonne kam immer näher, bis ich fast glaubte, sie berühren zu können. Und damm griff diese Hand nach mir, die Hand von Judar. Und plötzlich fiel ich nicht mehr. Keine unendliche Leere unter mir, keine neuen Hoffnungen, die dann zerstört wurde.
Und dann erkannte ich meinen Fehler: es war keine Sonne, die Licht spendete, sondern eine schwarze Sonne. Eine Sonne die die Dunkelheit mit ihren dunklen Strahlen erhellt.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast