Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Christian Grey der Weihnachtsmuffel

GeschichteAllgemein / P18 / Gen
Anastasia Steele Carla Adams Carrick Grey Christian Grey Grace Grey Taylor
30.11.2018
26.11.2021
8
7.267
7
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
25.11.2021 683
 
So ihr Lieben hier geht es nun weiter.
Viel Spaß beim Lesen wünscht euch eure Dragonlady.

Sie sieht erst zur jungen Frau dann zu mir. Ana kommt ein Stück auf mich zu und hakt sich wieder bei mir unter.
Puuh Gott sei Dank ich lasse langsam die Luft entweichen, obwohl ich gar nicht mitbekommen hatte, dass ich sie überhaupt angehalten habe. Nun gestellt sich ein junger Mann zu uns,er sagt etwas zu der jungen Frau. Diese dreht sich um und geht ohne ein Wort zu sagen Richtung Bar. Der junge Mann mustert Ana von oben bis unten. Oh nein er zieht sie mit seinen Blick fast aus. Sieh mein Mädchen nicht so an sage ich mit meinem Gesichtsausdruck. (Grey wo kommt das denn auf einmal her!) Er scheint es zu verstehen und fängt sich wieder. "Sorry Mr. wegen meiner Kollegin eben!"
"Hmm",brumme ich. "Also Sir was kann ich für sie tun?",fragt er freundlich."Es wurde ein Tisch reserviert für 2 Personen auf den Namen Grey heute Abend." Er sieht auf seiner Liste nach die er aus seiner Hosentasche zieht. "Oh selbstverständlich Mr.Grey! Wenn sie mir bitte folgen würden!" Er führt uns zu einem Tisch direkt am Fenster so das wir, bzw. Ana einen wunderschönen Ausblick auf Seattle hat. Doch als ich die Tischdecke sehe. "Was ist das?",und zeige auf den Tisch. Er sieht mich an. "Na eine Tischdecke Mr.Grey.",antwortet er ganz gelassen. Ich fahre mir durch die Haare und sage zu mir selbst:(Schön ruhig bleiben Grey, denke an Anastasia!) "Ja das sehe ich auch nur das Motiv darauf geht gar nicht. Ich hatte ausdrücklich gesagt das auf meinem Tisch nichts Weihnachtlches soll,also entfernen Sie diese Tischdecke oder ich suche mir ein anderes Restaurant!"
"Ähm einen Moment Mr.Grey das wird gleich erledigt.",stottert der junge Mann neben mir. Nachdem nun eine weiße Tischdecke drauf ist ziehe ich Ana's Stuhl nach hinten, damit sie sich setzen kann. "Danke sehr nett von ihnen Mr.Grey.",antwortet sie. Ich setze mich ebenfalls ihr gegenüber damit ich Ana genau beobachten kann. Der Kellner kommt mit den Speisekarten und einem  Kerzenhalter mit Kerze in der Hand an unseren Tisch. Er reicht uns die Karten, doch bei dem Kerzenhalter mit der Kerze zögert er noch etwas. Ich nicke und er stellt sie auf und zündet sie an. Dann geht er wieder und lässt uns alleine. Ana schüttelt den Kopf als sie die Speisekarte durch geblättert hat. Ich sehe sie an. "Anastasia was hast du? "Christian hast du die Preise gesehen? Das ist doch alles viel zu teuer. ",flüstert sie. Ich schmunzel. "Ich weiß Ana aber glaub mir für dich ist mir nichts zu teuer und außerdem kann ich es mir leisten."  Sie sieht mich mit einem fragenden Blick an. Doch diese Antwort gebe ich ihr noch nicht. Der Kellner steht an unserem Tisch und fragt ob wir schon etwas Bestellen wollen? "Ja.",sage ich kurz und knapp. Er holt seinen Block und Stift heraus. "Also 2 Gläser ihres besten Weines oder am besten gleich die ganze Flasche! Oder was meinen Sie Miss Steele?"  Ich sehe Sie an. "Ja Bitte",sagt sie und zuckt mit den Schultern. Er notiert es sich "Gut Sir soll es schon etwas zu Essen sein bei ihnen?",und sieht uns an. "Ein Staek mit frischen Gemüse und Kartoffeln." Befor ich noch was sagen kann,bestellt sich Ana einen kleinen Salat. Der Kellner geht wieder. "Wie bitte Ana nur ein Salat?",frage ich. Sie nickt. " Ich denke mal das wird ein langer Abend! Habe ich recht Mr.Grey?",fragt sie frech. "Hmm 1:0 für sie Miss Steele ",antworte ich. Und trotzdem wird sie heute Abend nicht nur ein Salat essen, dafür werde ich schon sorgen!

So ihr Lieben bis morgen.
Eure Dragonlady
Bitte schreibt mir eure Meinung zu diesem Kapitel
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast