Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Entführung

GeschichteAllgemein / P16 / Gen
22.11.2018
19.01.2019
9
5.402
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
22.11.2018 431
 
Aus der Sicht von Hermine Granger:
„Beeilt euch!" schrie ich zu Harry und Ron, die immer noch langsam trotteten. „Bis wir da sind schließen noch alle Läden in Hogsmeade" rief ich mit einem genervten Unterton den beiden Jungs zu.
Etwas schneller nun gingen wir aus dem Schulgebäude um nach Hogsmeade zu gelangen, doch
Plötzlich rutschten mir unkontrollierte Wörter aus dem Mund „Jungs ich komme nicht mit, ich habe Kopfschmerzen"sagte ich ausdruckslos  drehte mich um und stapfte ohne sie noch eines Blickes zu würdigen zurück in Schul Gebäude.
Ohne auch nur kurz stehen zu bleiben lief ich in den Gryffindor Gemeinschaftsraum und setzte mich auf eins der Sofas. Plötzlich war es als würde ich aus einem Traum erwachen und ich sah mich um.
‚Was hatte ich da getan??' dachte ich und versuchte zu verstehen wieso ich umgekehrt und wieder hier her gekommen war aber plötzlich riss mich etwas aus meinen Gedanken. Ich hörte schritte hinter mir langsam lausche ich den leisen bewegungen die im raum zu vernehmen waren.
Langsam ging ich mit meiner Hand Richtung Zauberstab holte ihn aus der Jackentasche und wollte ihn gerade auf den richten der sich von hinten
anschlich.
Ich stand auf doch, im Bruchteil einer Millisekunde bevor ich den zauberstab hochhalten konnte hörte ich ein lautes „Expelliarmus" und mein Zauberstab flog mir aus der Hand.
Ich drehte mich um und schaute dann wieder verwundert in die blaugrauen Augen von Draco Malfoy.
Ich sah ihn nur komisch grinsen und hatte ein sehr schlechtes gefühl.
Doch bevor ich fragen konnte was er hier macht hörte ich nur noch wie er mit dem auf mich gerichteten Zauberstab „imperio" aussprach.
Ich fühlte mich als würde mein ganzer eigener Wille aus mir gesaugt.
Draco unterbrach meine Gedanken und befahl mir mit einer gewissen strenge in der stimme „los Granger komm zu mir".
Ohne das ich es wollte bewegten sich meine beine und sogleich stand ich vor ihm, er lächelte als er erkannte dass der Zauber gut funktionierte.
Er griff nun in seine Hosentaschen und holte eine kleine Flasche heraus. Er reichte sie mir mit den Worten „trink das aus Granger, sofort".
Ich nahm sofort die Flasche und trank alles aus. Danach merkte ich nurnoch wie meine Augen zufielen und auch ich zu Boden fiel.

———————————————————
Hey ihr lieben hoffe euch hat der erste teil der story gefallen das ist meine erste hp fanfiction und als info in den folgenden teilen wird wahrscheinlich gewalt&andere dinge zu lesen sein. Wer das also nicht lesen will sollte sich die nächsten teile vieleicht nicht durchlesen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast