Geliebter Schmerz

GeschichteDrama, Mystery / P16 Slash
Bill Cipher Dipper Pines Mabel Pines
21.11.2018
17.10.2020
11
9.524
3
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
17.10.2020 1.156
 
Müde legte ich mich wieder ordentlich hin, der Tag war lang und mein Körper fühlte sich so schlaff an. Ich sah zu Raven, welche mich immer noch abwartend ansah. Leise seufzte ich und schloss meine Augen. Ich wusste, dass ich noch mit ihr reden wollte und sie so vieles fragen wollte. Doch mein Körper und auch ich hatten keine Kraft mehr. Langsam fielen mir die Augen zu und alles wurde Taub.
Als ich meine Augen wieder öffnete war ich in einer Art Käfig gefangen. Meine Sicht war noch ganz verschwommen, als ich versucht hatte mich umzusehen. Ich musste einige Male blinzeln, damit meine Sicht sich wieder klar wurde. Nun konnte ich meine Umgebung genaues Betrachten.
Ich saß in einer Art Vogelkäfig, dieser hing einige Meter über einen Steinboden. Ich wunderte mich, dass ich plötzlich in diesen Käfig saß. Bevor ich mich weiter in dem Raum Umsah wo der Käfig hing. Sah ich mich im Käfig um, es war wirklich ein Übergroßer Vogelkäfig. Ich mein ich saß auf Zeitung und es gab sogar eine Schaukel zum schaukeln. „Das ist wohl ein schlechter Scherz“ meinte ich murrend, ehe ich dann raus aus dem Käfig sah.
Der Käfig war in einer Art Thronsaal. Woher ich dies wusste? Mal überlegen; Wegen der Fahnen an den Decken, den rot goldenen Teppich, die seidenen Gardinen welche von der Decke hingen oder der megagroßen Thron bestehend aus Staturen! Welcher neben dem Käfig stand. Murrend sah ich mich um nach Demjenigen, welchen ich diesen schlechten Scherz zu verdanken hatte.
Doch ich sah zuerst niemanden im scheiß Thronsaal, doch dann tauchte Plötzlich Raven auf aus einem Schatten. Der vielen Säulen, die als Deko im Raum war. Ich sah zu ihr und rief: „Hey Raven hol mich hier raus!“ Der schleimige Rabe sah mich nur kurz an, ehe sie mich ignorierte und zu einer riesigen dreieckigen Tür sah. Ich knurrte und schrie schon fast: „ Hey Ignoriere mich nicht du verdammter Schleimbatzen!“
Sie würdigte mich keines Blickes. Ich schwor mir, dass ich sie dafür zerquetschen würde, sobald ich hier raus käme. Wütend rüttelte ich an den verdammten Gitterstäben, leider ohne sichtbaren Erfolg. //verdammt ich will und muss hier raus!// Ich wollte schon versuchen mich am Schloss zu schaffen zu machen, als Plötzlich die große Tür aufgeschleudert wurde. Verwundert sah ich zur Tür, nun zeigte es sich, dass es keine Tür war sondern ein riesiges Fenster.
Ich konnte ein unendliches Chaos erblicken, eine Landschaft aus Feuer und Verderbnis. Ich konnte von meinem Käfig aus schon die verzweifelten schreie der Menschen hörte. Überall waren Hunderte Monster oder eher Dämonen. Welche alles was ihnen im weg war zerstörten oder zertrampelten. An sich war es das reinste Chaos was sich außerhalb dieses Thronsaals sich erstreckte. Mir rann eine Träne meiner Wange hinunter und ich hauchte: „E-Es ist wunderschön…“
Ich konnte meine Augen nicht von den Grandiosen Chaos vor mir abwenden. Es war einfach zu perfekt in meinen Augen. Doch als ich eine hallende und metallische Stimme hörte, die zu mir sagte: „Ahhh Pinetree du bist endlich aufgewacht~ hast du mich vermisst?“ Wand ich mich von dem wunderbaren Chaos ab und zu dem der mich ansprach hin.
Ich sah Denjenigen wie ein Auto an, es war ein etwa Menschen großes gelbes Dreieck. In mitten hatte es ein einziges großes Katzenauge, mit einigen schwarzen Wimpern. Es hatte Arme und Beine, diese waren allerdings sehr dünn und ich bezweifelte, dass er damit überhaupt richtig agieren konnte ohne sich etwas zu brechen. An seiner Spitze hatte er einen Zylinder schweben und unter seinem Auge eine Fliege.
Ich legte meinen Kopf leicht schief, er sah für mich echt ulkig aus. Es erinnerte mich an die Statur im Wald, an welcher ich aufgewacht war. Ich wunderte mich warum er mich Pinetree nannte. Ohne das ich es wirklich steuern konnte sagte ich knurrend zum Dreieck: „Ganz sicher nicht Bill!“ Ich blinzelte wegen meiner eigenen Aussage //Sagte Raven ich sei dieser Bill warum nenne ich dieses Dreieck jetzt so?//
Es näherte sich mir und dem Vogelkäfig und umkreiste es mit einem hämischen grinsen im Auge. Ich folgte ihm mit meinen Augen und hörte ihm zu als er sagte: „Ach komm schon mein kleiner Pinetree~ du hast mich doch vermisst“ ein abermals knurren kam aus meiner Kehle: „Kapier es Dorito ich habe dich nicht vermisst! Lass mich hier raus!“
Das Dreieck begann zu lachen und sah mich mit seinem riesigen Auge an, ehe er dann sagte: „Ach Pinetree mein kleiner Vogel~ ich werde dich nie mehr gehen lassen und deine Familie wird dir auch nicht helfen können“ Ich zog meine Augenbraue zusammen und dachte mir: //Was für Familie? Meint er diese Schießbuden Figuren? Das ich nicht lache ich brauche deren Hilfe nicht!//
Dies wollte ich ihm auch sagen, doch wieder kamen andere Wörter raus als ich sagen wollte. „Was hast du mit ihnen gemacht!? Ich schwöre es dir, wenn du ihnen nur ein Haar gekrümmt hast wirst du es bereuen!“ //Alter was Laber ich für einen Scheiß?!// dachte ich mir als ich das Dreieck böse ansah.
Es Lachte auf und meinte: „Noch nichts, aber wenn sie versuchen dich zu holen schicke ich sie in ihre persönliche Hölle hahahahah“ Er lachte mich aus was mich wütender machte, Als er nah genug war schlug ich ihm direkt in sein Glubschauge was ihn aufschreien ließ. Er hielt sich mit seinen Streichholz Armen hielt er sich das Auge und fluchte vor sich hin. Ich nutzte die Chance und machte mich an dem Schloss zu schaffen.
Mit überraschender Geschicklichkeit knackte ich das Schloss und sprang an einer Gardine. An dieser ließ ich mich nach unten gleiten zum Steinernen Boden. Schnell sah ich mich um riss einen Vorhang von der Wand und sprang aus dem Fenster. Ich wusste nicht was in mich gefahren war das ich dies tat. Aber schlecht fand ich es nicht, ich benutzte den Vorhang als Fallschirm und landete auf dem Boden.
Kurz sah ich nach oben und sah, dass ich in einem riesigen und fliegenden Dreieck gefangen war. //Nicht schlecht// Dachte ich anerkennend und lief so schnell wie ich konnte in den angrenzenden Wald. Da ich hinter mir wütendes Brüllen hörte: „ARGH Verdammt! Wo ist Pinetree?! Holt ihn mir wieder her oder ich werde euch alle in die schlimmste Hölle jagen die es gibt!“
Aus einen mir unbekannten Grund bekam ich nun Panik. Ich mein Klar der Typ war ein Menschen großes Dreieck und scheint ein Diktator zu sein, aber ich fand ihn eigentlich recht witzig. Ich lief weiter durch den Wald bis ich zu einen Baum kam und auf diesen kletterte. Ich wusste nicht warum ich dies tat ehe ich einen Schalter betätigt hatte und eine Treppe erschien. Diese stieg ich sofort herunter.
Am ende der Treppe befand ich mich in einen kleinen Raum ich vermutete, dass es eine Art Bunker war. Mir tat alles weh und zu meiner Verwunderung gefiel es mir nicht. Was war los mit mir?! War noch was anders außer dieses Schlafmittel in diesen Tee?!
Review schreiben