Question Marks

GeschichteRomanze, Freundschaft / P16 Slash
Riku Rajamaa Samu Haber
20.11.2018
18.08.2019
31
24215
9
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Am Revier angekommen wurde Riku nicht gerade sanft in einen Raum gebracht. Hier gab es eine Art Feldbett, Waschbecken und Toilette. Nachdem die Tür mit einen lauten Rums, geschlossen und verriegelt wurde lässt Riku sich auf das Bett fallen. Für diese Menschen ist er doch jetzt schon ein Gewaltstraftäter. Egal was er sagen wird, niemand wird ihm glauben schenken. Jetzt kann er nur hoffen das es Samu schnell besser geht und er erklären kann was passiert ist.

Es vergehen Stunden in denen Riku auf seinem Bett liegt und die Decke anstarrt. Nie im Leben hätte er gedacht einmal in so eine Zelle zu kommen. Dafür war er immer viel zu korrekt. Die Tür öffnet sich und ein Beamter tritt ein.
"Kommen Sie bitte." fragt er immerhin höfflich. Riku erhebt sich und geht geknickt auf ihn zu. Bei dem Beamten angekommen stoppt er da der Beamte nicht aus der Tür tritt.
"Umdrehen" bittet er stattdessen. Riku gehorcht. Keine Minute später sind seine Hände hinter seinem Rücken in Handschellen gefangen.

Riku wehrt sich nicht, er will nicht negativ auffallen. Mit dem Polizist hinter ihm, der ihn in einen Verhörraum führt läuft er durch den Gang. In diesem Raum angekommen werden ihm immerhin die Handschellen abgenommen und er darf sich setzten. Ein anderer Beamte nimmt vor ihm Platz.

"Hr. Riku ajamaa, richtig?" beginnt dieser das Verhör.
"Ja" antwortet Riku und seine Stimme klingt heiser.
"So sie wissen warum sie hier sind?"
Riku schüttelt den Kopf, denn genau weiß er es nicht wirklich, er denkt sich, das vermutet wird das er schuld an Samus Brandwunden ist aber sicher ist er sich nicht.
"Ok, dann klär ich sie jetzt mal auf.
Sie haben Herrn Haber ins Zentral Krankenhaus Helsinki mit diversen schweren Brandwunden gebracht. Und da er eine bekannte Person ist und sie nicht reden wollen wird vermutet das sie ihn verletzt haben. Können sie mir sagen wo die Brandwunden herkommen?" erklärt er.
"Ich, oh Gott Samu! Wie geht es ihm? Bitte sagen Sie mir wie es ihm geht!"
"Nein werde ich nicht, das darf ich nicht, das zählt zur Schweigepflicht."
"Bitte " fleht Riku. Er will doch nur wissen wie es ihm geht.
"Sagen sie mir was sie gemacht haben!" fordert der Polizist.
"Nichts! "
"Aber warum ist er dann so verletzt? Stehen sie sich nah?"
"Ich wir... Ja er ist mein Bester Freund." flüstert er fast schon. Und ich liebe ihn. Hängt er in Gedanken dran.
"Und warum verletzen sie ihn dann?"
"Ich hab ihm nichts getan! Ich .. ich hatte einen Unfall und dann war Samu irgendwie da. Er hat mir aus meinem Auto geholfen. Und und dann ... dann  saßen wir da an so einem Baum etwas weiter weg bis mir eingefallen ist das meine Gitarre noch im Wagen ist. Und .. und da ist Samu nochmal zurück und hat sie geholt. Mir war so schlecht als er weg war und .. und ich bin vermutlich eingeschlafen oder so .. ich bin dann wach geworden von einem Knall und dann stand mein Auto in Flammen und Samu.  Er er ist noch etwas vom Auto weg gerollt und hat sich im Gras gewälzt ... ich ich bin dann zu hin und hab ihn in sein Auto gesetzt und bin sofort zum Krankenhaus... ich ich warum bin ich da eingeschlafen? Warum ist er nochmal zum Wagen? Ich ich würde ihm doch nie nur ein Haar krümmen nicht ihm ... niemanden." erklärt Riku mehr als verzweifelt und ist froh das er nicht unterbrochen wird.

"Aha. Sicher das das so ablief? Wo soll denn das passiert sein?" fragt der Polizist nach.
"Ja, denken Sie ich denk mir so was aus? Ich .. ich ich weiß nicht genau irgendwo auf der Landstraße zwischen Helsinki und Espo."
"Ok das reicht erstmal." sagt er in das Mikro vor ihm und dann betritt wieder der andere Polizist den Raum. Wieder legt er Riku die Handschellen an und führt ihn zurück in seine Zelle.

Im Krankenhaus lassen sie Eve endlich zu Samu. Schlafend liegt dieser in seinem Bett. Überall sind Verbände. Seine Arme und seine Beine und auch sein Kopf sind von dem weißen Mull bedeckt. Eve erschrickt als sie ihn so sieht.
"Samu" flüstert sie und setzt sich neben das Bett. Vorsichtig streichelt sie Samu über die Hand.

Sie weiß nicht wie lange sie hier bei ihm sitzt bis Samu leicht beginnt zu blinzeln.
"Hei Samu du bist ja wach." flüstert sie und eine Träne läuft ihr über die Wange.
"Riku?" fragt Samu.
"Ich bin's Samu." erklärt sie nochmal.
"Wo, wo ist Rik?"
"Ich weiß es nicht. " antwortet Eve verirrt. Sie dachte er war bei Tom?
"Soll ich ihn anrufen?"
"Ja bitte Mum. Danke. Danke das du da bist Mum." ringt er sich ein Lächeln ab.
"Immer Samu immer." flüstert sie und verlässt kurz das Zimmer.

Draußen wählt sie Rikus Nummer doch nicht wie erwartet meldet sich Riku, sondern ein Polizist.
"Polizei Helsinki."
"Guten Abend. Eve Haber mein Name. Habe ich mich verwählt oder haben sie das Telefon von Herrn Rajamaa?"
"Sie haben sich nicht verwählt. Was wollen sie von Herrn Rajamaa?"
"Das würde ich ihm gerne persönlich sagen."
"Dann müssen sie vorbei kommen er darf nicht telefonieren."
"Warum? "
"Er steht unter Verdacht ihrem Sohn Gewalt angetan zu haben."
"Was Nein! Nicht Riku. Der tut doch keiner Seele weh!" beteuert sie erschrocken.
"Manche Menschen zeigen nicht immer ihr wahres Gesicht" kontert der Polizist.
"Ich komme vorbei!" sagt sie und legt auf. Riku soll das gewesen sein?
Review schreiben