Die neue Mitbewohnerin

GeschichteHumor, Romanze / P16 Slash
19.11.2018
16.09.2020
44
85.686
22
Alle Kapitel
59 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
16.09.2020 1.601
 



Raven und Clarke saßen gemeinsam auf dem Sofa. Raven hatte ihre Bein über Clarkes Oberschenkeln gelegt. Clarke lag ziemlich entspannt und ließ sich in die Rückenkissen des Sofas sinken. Sie sahen sich gerade gemeinsam Folge neun der vierten Staffel von FTWD an.

>>Täusche ich mich, oder ähnelt Alicia Lexa ein wenig...<<
Clarke legte den Kopf etwas schief.

>>Ach, komm schon. Du willst nur dass Lexa ein Alicia Cosplay für dich im Bett trägt.<<

>>Nicht alles läuft bei mir aus Sex hinaus. Aber man muss zugeben, dass Alicia einen süßen Hintern in diesen Jeans hat…<<

>>Tu mir nur einen Gefallen und sabbere mir bitte nicht auf die Füße.<<
Raven nahm sich einen Tortilla Chip und knabberte daran.

>>Sie sieht halt gut aus, also lass mich.<<

>>Für dich sieht doch alles gut aus, was grüne Augen und braune Haare hat.<<
>>Wenn wir schon mal beim Thema wären, wann hattest du zum letzten mal überhaupt Sex?<<

Raven schnippte mit einem Tortilla Chip nach Clarke und der Snack traf die Wange der blauäugigen.

>>Lass dass.<<
Clarke lachte.

>>Ich fasse es nicht, dass sie mit dir gleich in der selben Nach, in der ihr euch kennengelernt habt, geschlafen hat.<<

>>Du meinst Anya?<<

>>Nein, deine Spielekonsole...<<

>>Kein Grund für Sarkasmus.<<

>>Ja, ich meine Anya.<<

>>Wir waren noch etwas jünger. Mit dem alter werden viele wählerischer. Falls es dich beruhigt, es war nur einmal.<<

>>Ja sehr beruhigend. Dass die beste Freundin einmal auf der Frau lag, die man liebt, dass ist ungemein angenehm.<<

>>Ach, du liebst sie? Schön dass du es mal zugibst.<<

>>Halt die Klappe...<<
Raven schnaubte und rollte mit den Augen.

>>Du sagtest mir mal, ihr schreibt miteinander? Oder schreibt sie dir nichts mehr?<<

>>Doch, aber irgendwie wirkt dass immer so formell.<<

>>Da kommt eben die Geschäftsfrau in ihr durch. Hast du schon mal versucht irgendwelche Hobbys von ihr herauszufinden?<<

>>Ja, es ist irgendwie nicht einfach. Sie gibt kaum etwas persönliches von sich preis.<<
Raven hatte einen verträumten Blick aufgesetzt.

>>Falls ihr wirklich mal zusammen kommen solltet, habe ich einen kleinen Tipp am Rande. Sie mag es überhaupt nicht, wenn man sie auf den Hinter schlägt.<<
Clarke kaute an einem Tortilla Chip herum und starrte auf den Fernseher.  

>>Ich hoffe sie hat dir eine gescheuert...<<
Murmelte Raven.

>>Ironischerweise ja… Sie hat mir noch währenddessen eine Ohrfeige verpasst.<<

>>Gut...<<
Raven wartete etwas und starrte Clarke an, bevor sie mit einem zweiten Tortilla Chip nach ihr schnipste.

>>Hör auf das Essen zu verschwenden.<<

>>Dann hör auf dauernd von Anya zu reden und wie ihr aufeinander herumgehüpft seid, oder ich sage Lexa dass du ganze zeit an ihre Schwester denkst.<<

>>Schon gut. Aber rein technisch gesehen, ist sie auf mir herumgehüpft.<<

>>Lexa!<<
Rief Raven.

>>Was machst du?<<
Clarke blickte schnell, mit geweiteten Augen zu Raven.

>>Ich habe dir ja gesagt, was ich tun würde.<<

>>Dass war nur noch eine kurze Richtigstellung der Dinge.<<

>>Lexa!<<
Rief Raven erneut.

>>Verdammt! Hör auf mit dem Scheiß! Ich sag ja schon nichts mehr!<<
Clarke versuchte Raven den Mund zu zuhalten.

>>Was macht beiden denn ihr da?<<
Lexa kam die Treppe herunter.

>>Nichts...Au! Hast du mich etwa gerade gebissen?<<
Clarke entfernte ihre Finger von Ravens Mund.

>>Dann steck deine Finger nicht in meinen Mund. Ich kann es nicht leiden, wenn mir jemand anderes ungefragt die Griffeln in den Mund schiebt.<<

>>Ihr beiden seid wie kleine Kinder.<<
Seufzte Lexa.
Sie konnte nicht glaube, dass wegen so etwas extra ihr Buch beenden musste.

>>Clarke denkt die ganze Zeit an deine nackte Schwester.<<

>>Tu ich gar nicht!<<
Rief Clarke.

>>Sie redet die ganze zeit davon, wie sie deiner Schwester beim Vögeln auf den Arsch geschlagen hat.<<

>>Ich wollte dir nur einen Tipp geben, mehr nicht.<<

>>Du gibst Raven also Tipps wie sie meine Schwester flachlegen kann?<<

>>Nein...Ja...Ich….Fick dich…. Ich gehe meinen Blutenden Finger säubern...<<
Clarke stand vom Sofa auf.

>>Hörst du? Sie sagte, du sollst dich Ficken, Lexa.<<
Raven grinste bereits leicht. Man merkte ihr an, wie viel Spaß ihr diese kleine Rache machte.

>>Das war nicht an sie gerichtet.<<
Rief Clarke aus der Küche.

Clarke seufzte, als sie den Wasserhahn aufdrehte und den Finger darunter hielt.

>>Warum sitzt du nicht drinnen und siehst dir FTWD an? Ich dachte du magst die Serie?<<

>>Ja, aber ich habe eine neue gefunden, die ich bequem von hier aus beobachten kann.<<
Octavia öffnete die Lasche der Softdrink Dose, die vor ihr auf dem Esstisch stand.

>>Du sitzt aber so, dass du überhaupt nicht in das Wohnzimmer blicken kannst.<<
Clarke wölbte eine Augenbraue.

>>Ich habe durchaus meinen Spaß an den Dialogen.<<
Octavia nahm einen Schluck aus der Softdrink Dose.

>>Als ob du von hier etwas hören konntest.<<
Clarke spottete.

>>Eine gewisse blauäugige mag Cowgirls und steht auf den Knackarsch von Alicia Clark. Während die große brünette schon ziemlich untervögelt ist und einen Maulkorb braucht. Ich habe genug gehört um mitsprechen zu können, glaube mir.<<

>>Vielleicht sollte ich Raven helfen Anya näher zu kommen.<<

>>Als ob du wüsstest wie man Flirtet...<<

>>Hey, ich habe eine Freundin, schon vergessen? Und sogar eine Ex Frau.<<

>>Darf ich dich daran erinnern, dass du deine jetzige Freundin nur hast, weil du sie überfahren hast? Also es gibt da wesentlich mehr Menschen, die einen größeren Erfahrungsschatz haben als du.<<

>>Ich weiß durchaus wie man Flirtet. Du weißt mit wie vielen Frauen ich schon  One Night Sex hatte und dass kam auch nicht ohne Technik.<<
Während Clarke Octavia über ihre Verführungskraft belehrte, grinste diese breit.

>>Ach, Tatsächlich? Wie viele waren es denn?<<

Clarke zuckte, kniff die Augen zusammen und presste die Lippen aneinander. Lexa stand mit verschränkten Armen hinter Clarke und hob eine Augenbraue an. Diese Frau hatte durchaus die Begabung, zur den unpassendsten Zeiten aufzutauchen und hinter einer unwissenden Clarke zu stehen. Clarke drehte sich langsam um und versuchte unschuldig drein zu blicken.

>>Nicht viele. Es waren nur ein paar.<<

>>Ein paar?<<
Lexa bildete erneut Falten auf ihrer Stirn.

>>Sie hatte schon mal genau wie ich einen dreier.<<

>>Danke Tav, du bist eine große Hilfe.<<

>>Wenigstens bin ich danach nicht abgehauen und habe den beiden auf den Teppich gekotzt.<<
Sagte Octavia.

>>Du hast was?<<
Lexa gab sich ein wenig verstört.

>>Ich hatte einen Empfindlichen Magen, weil ich zuvor eine Menge gegessen habe.<<

>>Deswegen immer die Goldene Regel: Vor dem Matratzensport kein schweres Essen.<<
Octavia lehnte sich in den Stuhl zurück und grinste breit.

Clarke seufzte und schmälerte ihre Augen. Sie blickte zurück zu Lexa.

>>Du wirst doch auch deine Erfahrungen haben.<<

>>Ja, aber ich hatte noch nie einen dreier, ich war nie verheiratet, habe es dann einfach vergessen und ich hatte auch noch nie etwas mit deiner Schwester.<<

>>Was schwer werden dürfte, sie hat keine leibliche Schwester.<<
Antwortete Octavia.

>>Sag mir nicht, dass du jetzt wider sauer auf mich bist.<<
Wollte Clarke wissen.

>>Nein. Bin ich nicht. Aber wenn du schon so viele hattest, erklärt dass nicht, warum du immer noch oft zögerlich im Bett bist. Auch jetzt noch.<<

>>Ohhoooo, jetzt wird es interessant.<<

>>Klappe.<<
Clarke drehte sich zu Octavia um und sah sie beleidigt an.

>>Ich bin nicht so zierlich.<<
Es machte den Eindruck, als ob Clarkes Ego etwas abbekommen hatte.

>>Ich bitte dich, die meisten Sexuellen Aktivitäten gehen von mir aus.<<
Lexarollte mit den Augen.

>>Jetzt weiß ich wenigstens wer hier der Übeltäter ist, der oft meine wohlverdiente Nachtruhe stört.<<
Octavia schmälerte ihre Augen.

>>Ich werde dir zeigen wer hier zögerlich ist!<<
Clarke schnappte nach Lexas Hand und führte sie nach oben in ihr Schlafzimmer.

Octavia sah den beiden nach. Ihr Lächeln senkte sich und ihr wurde langsam  etwas klar.

>>Verdammt...ich hätte wirklich meine Klappe halten sollen... Tja, dann machen die flauschigen Ohrschützer wieder Überstunden.<<

So oft wie die Ohrschützer benutzt wurden, verdienten sie langsam wahrlich einen Namen. Einen Namen der ihnen Gebührte.