Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schnitterfrost

Kurzbeschreibung
GeschichteFantasy, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Grace Frost Gwendolyn "Gwen" Cassandra Frost Loki Nickamedes Tyr Forseti Tyson Forseti
12.11.2018
26.06.2020
7
6.312
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
12.11.2018 298
 
Der Junge kniete auf allen Vieren vor ihm, während sich immer mehr Blut um ihn sammelte.
Sein Blut
50 Schläge...
50 und kein einziger Laut war ihm über die Lippen gekommen. Kein Aufschrei, kein Wimmern. Nicht einmal ein leises Stöhnen.
Die Schmerzen waren unerträglich, sind es immer noch...doch der Triumph, den der Junge in diesem Moment empfand, löschte alle Quallen der letzten Minuten-oder waren es Stunden-aus.
Mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht, sah der Junge zu seinem Peiniger empor.
Die blanke Wut stand seinem Gegenüber ins Gesicht geschrieben.
Er warf die Blut befleckte Peitsche von sich, riss seinen Sohn hoch und schmetterte ihn mit dem geschundenen Rücken gegen die nächstliegendste Wand.
"Fein!!",brüllte er."Da du offensichtlich immer noch nichts einsehen willst, muss ich Wohl oder Übel zu anderen Mitteln greifen !"
Mit einem wahnsinnigen Lächeln auf dem Gesicht lies er seinen Sohn los.
Kraftlos sank dieser zu Boden.
Er beobachtet seinen Peiniger  wie er durch den grossen Raum schritt und etwas von dem Tisch am anderen Ende des Raumes hollte.

"Egal was es sein wird Vater", er sprach das Wort mit so viel Verachtung aus wie er nur konnte, "Du wirst es niemals schaffen mich zu brechen"
Schlimmer konnte es ja wohl nicht kommen...

Wie schrecklich er sich geirrt hatte wurde ihm erst bewusst als er die Spritze  in der Hand seines Vaters aufblitzen  sah.



Tyr Forseti lehnte zusammen gesunken an der Wand.
Er hatte ihn allein gelassen.
Zurück gelassen zum sterben, zum verrotten.
Jede einzelne Faser in seinem Körper brannte wie Feuer. Doch da war noch etwas. Ein kurzes Aufflammen von etwas ganz anderem.
"Nimm dich in Acht Vater.", flüsterte er leise.
"Ich werde nicht ewig ein Kind bleiben."
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast