Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Aus dem Hut gezaubert

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P16 / MaleSlash
11.11.2018
24.02.2021
24
165.323
138
Alle Kapitel
393 Reviews
Dieses Kapitel
12 Reviews
 
 
11.11.2018 1.214
 
Schönen guten Tag!

Das hier ist keine Geschichte sondern eine Sammlung von OS, wie ihr auch in der Beschreibung schon lesen konntet. Und jetzt bitte ich meine Stammleser das Lachen einzustellen. Ich weiß ganz genau was ihr jetzt denkt: „OS, ja klar, und Fudge ist die geheime Lieblingsfigur aus den Büchern. Und Umbridge ist die perfekte Babysitterin.“
Ich gebe es ja zu, meine Statistik was OS betrifft ist etwas dürftig, aber hier wird alles anders. Ihr werdet es schon sehen. Immer wenn mir was einfällt wird der OS in Zukunft hier landen. Außerdem habe ich noch einen besonderen Anreiz für euch. So fern nichts anderes am Ende einer jeden Geschichte steht dürft ihr sie fortsetzen. Auf diese Weise möchte ich mich bei meinen vielen Lesern bedanken. Es ist ein Geschenk für euch alle.

Wie immer, mir gehört nichts, alles ist Eigentum von Mrs. Rowling, und jetzt viel Spaß!


„,Chm, chm.“
„Äh, war das Umbridge?“
„UMBRIDGE? NOCH NIE IN MEINEM LEBEN BIN ICH SO BLEIDIGT WORDEN!“
„Oh, du bist es.“
„Ja, ich, wer denn sonst? Dein Polster?“
„Nein, der ist für gewöhnlich stiller. Was willst du denn?“
„Na, was wohl. Sag den Lesern gefälligst die Wahrheit.“
„Na gut, na gut, ich gebe es ja zu, als Jugendliche hatte ich fürchterliche Schweißfüße weil ich mich geweigert habe Hausschuhe anzuziehen.“
„WEN INTERESSIEREN DENN DEINE KAKAOUSPRUDLER? DU SOLLST DIE ANDERE WAHRHEIT SAGEN. LOS, MACH SCHON ODER ICH FANGE AN HIER IM REIM ZU SPRECHEN.“

„Gut, du hast gewonnen. Also, liebe Leser, wie ihr mitbekommen habt bin ich nicht allein. Nein, ich habe nicht endgültig den Verstand verloren, sondern wurde zum Sprach- oder Schreibrohr zwangsverpflichtet. Ihr fragt euch von wem? Wenn ihr euch an den Titel erinnert wisst ihr es.
Und, habt ihr es? Ganz genau, es ist der sprechende Hut. Man, kann der einen auf die Palme bringen. Der hat mir so lange die Ohren vollgesungen bis ich mich dazu breit schlagen ließ seine Ideen auf Computer zu bringen.
So, bist du jetzt zufrieden?“

„Hehe, durchaus. Warum solltest nur immer du gelobt werden? Ich hatte schließlich die ganze Arbeit?“
„Tatsächlich? Ich dachte du hättest die Ideen von allen Köpfen gesammelt auf denen du jemals gesessen hast.“
„Wie kommst du denn da drauf? Vergiss nicht das ich immer nur auf Kindern sitze die gerade eine lange Zugfahrt hinter sich haben. Die sind müde und aufgeregt, von Kreativität ist da keine Spur.“
„Also stammen die ganzen Ideen echt von dir? Ich bin beeindruckt.“
„Danke. Was sollte ich auch sonst das ganze Jahr über machen? Keiner der Direktoren hat es je wert gefunden mit mir zu reden. Harry Potter war der einzige der mich nicht nur einmal aufgesetzt hat.“
„Und du musstest ihm auch gleich Angst machen.“
„Das war nicht Absicht, dafür war meine Schöpferin verantwortlich.“
„Ach, jetzt ist wieder die gute J.K. schuld.“
„Hör auf zu lachen du schräge Schriftstellerin. Lass mich endlich mit deinen Leser reden.“
„Von mir aus, nur eines wüsste ich noch gerne. Warum hast du gerade mich ausgesucht? Es gibt doch bestimmt eine ganze Menge anderer Autoren die gerne mit dir zusammenarbeiten wollen?“
„Wenn du jetzt eine Lobhuldigung auf deine Arbeit erwartest muss ich dich enttäuschen. Da draußen gibt es nicht nur jede Menge Autoren sondern auch sehr viele die wesentlich mehr Talent haben als du. Auch wenn ich dir ein gewisses Können bestimmt nicht absprechen will.“
„Zu gnädig. Also, warum dann?“
„Weil ich niemanden fand der so verrückt ist sich mit einem HUT zu UNTERHALTEN es zugibt und dann auch noch frei rumläuft. So was gibt es doch nur in Büchern.“
„Ähm, ja das stimmt wohl, ich bin durchaus ein bisschen verrückt.“
„Ganz genau, und darum fiel die Entscheidung auf dich. Wenn mich allerdings jemand anderer da draußen ausleihen will bin ich gerne bereit für eine Weile zu verreisen.“
„Pah, dich hat auf jeden Fall Godric Gryffindor erschaffen. Du bist kein Hut sondern eine verwandelte streunende Katze.“
„Und genau wie eine Katze habe ich meine Waffen versteckt. Ich erinnere nur an mein Schwert.“
„Der Punkt geht an dich. Hm, schade das du dich nie mit Severus Snape unterhalten hast, die Gespräche wären bestimmt interessant gewesen.“
„Zum Glück kann ich das ja durch diese Seite nachholen. Ich muss schon sagen, gar nicht schlecht was ihr Fans da so alles macht. “
„Danke, du bist ja doch lieb.“
„Ich wurde von einem Löwen erschaffen, ich weiß wann ich mich anschmiegen muss.“
„Du bringst mich zum Lachen. Na komm, sag den Lesern was sie hier erwartet, dann können wir auch schon loslegen.“

„Gut, also, hallo noch mal. Ich bin der sprechende Hut aus Hogwarts. Ich möchte mich an dieser Stelle gerne bei meiner Schöpferin dafür bedanken dass sie mich ins Leben gerufen hat.
So, was erwartet euch hier? Ganz einfach, meine Erinnerungen.
HA! Damit habt ihr jetzt nicht gerechnet, was? Na gut, bevor die Gedichtkatze aufhört zu schreiben weil ich hier Lügen erzähle rücke ich doch lieber mit der Wahrheit raus.
Also, ich habe mich in den letzten Jahren sehr oft auf den verschiedensten Seiten herumgetrieben um mir eure Geschichten anzusehen. Irgendwann habe ich dann ganz automatisch selbst damit begonnen mir Sachen auszudenken. Und die müssen nun endlich mal raus. Aber ein kleiner Hinweis sei hier gegeben:
Die Geschichten die folgen sind nicht nur von mir sondern auch von der Autorin die mir gerade ihre Finger leiht. Allein kann ich nicht schreiben da ich keine Hände habe. Diesen Kompromiss musste ich eingehen weil sie sich sonst geweigert hätte mit mir zusammen zu arbeiten. Hinterlistiges Biest, die hätte ich ohne zu zögern nach Slytherin verfrachtet. Dann hätte sie sich mit Severus Snape herumschlagen müssen. Ob er dann noch ihr Liebling gewesen wäre wage ich zu bezweifeln.“

„Hey, hör auf über mich vom Leder zu ziehen oder ich tippe nicht mehr weiter!“

„Seht ihr was ich meine? Wie gesagt, manches ist von mir und manches von ihr. Und dann noch was, damit ihr nicht merkt wann ihr es mit mir und wann mit ihr zu tun habt liegt der Schwerpunkt unserer Geschichten natürlich bei Harry und Snape. Aber nicht nur. Das ist noch so ein Kompromiss den ich eingehen musste.

„Gib doch einfach zu das die beiden dir ans Herz oder wohin auch immer gewachsen sind.“

„Musst du immer dazwischen quatschen?“

„Bin ja schon still, auch wenn das schwer ist, schließlich diktierst du mir das alles.“

„Ich habe nun mal keine Hände! Aber ich gebe es zu, die beiden Menschen sind mir wirklich sehr lieb. Der eine weil er mich noch mal aufgesetzt hat. Und weil er mich nicht in der Kammer zurück ließ. Nein, der junge Potter hat mich mitgenommen obwohl er sich um die junge Weasley, seinen besten Freund, einen Versager und einen Vogel kümmern musste. Wirklich ein guter Junge. Und was den jungen Snape betrifft. Muss ich da wirklich noch eine Erklärung abgeben? Nicht oder?

So, und jetzt noch ein ganz kleines Geheimnis, bei den beiden hat es schon immer geknistert. Die konnten sich nicht mal einen guten Tag wünschen ohne sich gegenseitig zu beleidigen. Da ist es doch normal dass auch ein Hut anfängt über alle möglichen Beziehungen zwischen den beiden nachzugrübeln. Ach, ich bin doch ein alter Romantiker. Was, ihr glaubt mir nicht? Na dann lest mal weiter. Ihr werdet schon sehen.
So, jetzt wünsche ich euch viel Spaß!“


Gezeichnet
Shiorinekoi und der sprechende Hut
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast