Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Outlast 3

GeschichteHorror, Schmerz/Trost / P18
10.11.2018
04.12.2018
4
9.329
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
18.11.2018 1.743
 
"Ey! Du da! Bleib gefälligst stehn!" Rief jemand aus der Dunkelheit. Jimmy drehte sich um und ging vorsichtig hin. Ihn und die Person trennte eine Meter hohe Mauer. "Wer bist du?" Fragte Jimmy. "Ich hab gesehn das du Kontakt zum Metzger hattest. Mein Erfahrungen nach hat er dich auserwählt...." Meinte er. "Auserwählt zu was?" Fragte Jimmy. "Zum schlachten.... Er wird dich so lange Jagen bis er dich hat. Ich muss los, ich glaubt da kommt ein er. Viel Glück weiterhin, wir sprechen uns später nochmal." Sagte er und rannte weg. "Na super geil. Jetzt Jagt mich auch noch so'n fetter Typ..... kann's noch schlimmer komm?!" Er ging die Strasse weiter entlang bis er zu ein paar Häusern kam. "Geh'n wir einfach mal hier über All in die Häuser rein, vielleicht bekommen wir irgendwas hiöfreiches. "Er ging zum ersten Haus und versuchte rein zu kommen, offen. Er geht rein und findet sich in einem noch fast voll intakten Haus wieder. "Hier scheint eventuell noch einer gelebt zu haben, vor geraumer Zeit. Oh schick, eine Batterie. Und noch ein Dokument. Mal seh'n was da drin steht..."
"Ich habe bereits genug gesehen um fest zu stellen, dass dieser Ort alles andere als schön ist. Bei seiner Erbauung, 1959, war es das vielleicht. Aber nachdem die Regierung im Jahre 1990 alles übernahm wurde es schon schlimm. Aber seitdem 2013 alles an die Kirche verkauft wurde, ging hier alles zu Grunde. Daher fordere ich umgehend die Akzeptierung meiner Kündigung! Andererseits fühle ich mich gezwungen andere Wege einzuleiten!
Mit freundlichsten Grüssen K. Rockhouser."
"Als ob! Der liegt jetzt bestimmt auf dem Grund des Meeres. Aber hart was hier wahrscheinlich abging. Menschen Experimente? Strikte Regelungen der Kirche, und wer sich nicht dran hält der wird aussortiert? Ich bin da echt überfragt." Er legt das Dokument wieder weg und ging aus dem Haus, und die Strasse weiter hoch. Draussen lag eine Leiche nach der anderen, ein paar Laternen leuchteten noch und aus den Hochhäusern strahlte ab und an auch mal Licht hervor. "Es ist irgendwie echt zu ruhig Grad, ich hoffe jetzt kommt nicht gleich unser Freund der olle Fette mit seinem Hackmesser..." Jimmy ging in's nächste Haus und fand wieder jemand vor. Komplett abgemagert und einem deformierten Gesicht. "Sie tut uns das an.... Sie hat Spass daran....." Sagte Sie immer wieder. "Die alte die das tut muss ja richtig ein weg haben." Er ging wieder raus und die Strasse entlang. "Da! Seht mal! Das Rathaus!" Jimmy rannte auf das Rathaus zu. Er geht zu Tür und will diese öffnen, verschlossen. "Als ob! Ich glaub es geht los! Jetzt war ich so nah dran und was ist?! Abgeriegelt!" Wütend schaute er sich um und sah das man vom Fenstern im 4. Stock das Hochhaus auf das Dach des Rathaus springen kann.
NEUES ZIEL: FINDE EINEN ANDEREN WEG IN'S RATHAUS.
"Dann geh'n wir halt dort entlang. Auch wenn ich's nicht gut finde da auf Dächern rum zu rennen." Er ging zum Hochhaus und machte die Tür auf. Er ging die Treppe hoch bis zum 1. Stock. "Schaun wir uns hier mal um." Der Gang war wieder zu gemüllt mit allem möglichen Zeug, Blut an der Wand, Matratzen voller Blut und aufgeschnitten lagen diese überall, Betten standen hier und da. Er geht den Gang lang und versucht einige Türen zu öffnen. Geschlossen, geschlossen, geschlossen, geschlossen. "Was zur Hölle soll das denn?! Kann doch nicht alles zu sein hier." Er lief noch etwas weiter bis jemand einen Raum vor ihm jemand die Tür zu schmiss und abschloss. "Ich hoffe der kommt da nie wieder raus! Batterien wechseln wär erstmal angebracht, ist schon wieder auf rot." Er ging weiter in ein paar Räume die nur verwüstet und voller Blut waren, sonst aber nicht da war. "Ok gut, nicht's hier gewesen bis auf den komischen da." Er lief den Flur wieder entlang und ging zum 2. Stock hoch. "Ja toll, weiter hoch geht's nicht. Alles voller Möbel und sonstigen scheiss blockiert." Er ging in den Flur zum 2. Stock rein, wo alles komplett dunkel war. Er machte die Nachtsicht an und Zoomte etwas is den Flur rein. Er sah niemand und ging weiter. BOOM BOOM BOOM BOOM. "Da klopft wer gegen die Tür oder Wand..." Er Zoomte nochmal in den Flur rein und sah wie sich 2 Leuchtende Augen näherten. "Was ist das denn für einer? Oh Gott der hat nen Knüppel!" Jimmy lief in die Wohnung links neben ihm, machte die Tür hinter sich zu und hockte sich hinter das Sofa. "Ich hoffe der hat uns nicht bemerkt." BOOM BOOM BOOM BOOM. Er schlug die Tür ein und stand im Raum. Er lief Richtung Fenster, schaute rum und entdeckte Jimmy. Jimmy stande auf und rannte los. "Gott shit wo lang?!" Er rannte paar Wohnungen weiter und in eine wieder rein. Er hörte Schritte näher kommen und wieder ein BOOM BOOM BOOM BOOM. "Er scheint Grad irgendwo rein gegangen zu sein. Frage ist nur wo." Jimmy kommt aus der Wohnung wieder raus und ging den Flur entlang. "Ich hoffe der kommt jetzt nicht." Flüsterte er verängstigt. Er ging in den nächsten Raum und machte die Tür leise zu. "Schauen wir uns hier mal um, aber erstmal Batterie wechseln." Er ging in's Schlafzimmer und fand eine Batterie und ein weiteres Dokument.
"Von Priester Gibel. 'Mir wurde heute die rechte der Stadt übertragen, die Regierung kann nicht's mehr damit anfangen. Ich werde diesen Ort zu seinem besten verändern. Ich habe schon länger Pläne was ich aus der Stadt machen werde. Ich muss nur noch Dr. Grow, die Chefin des Krankenhauses, dazu bringen mir einen Einblick in ihre Abteilung zu gewähren, keine wollte mir etwas darüber erzählen. Ich werde gleich Morgen früh zu ihr geh'n.'"
"Die haben bestimmt irgendwie gemeinsame Sache hier gemacht."  Jimmy legte das Dokument weg und ging zur Wohnungstür. Er schaute links und rechts, keiner da. "Wo bist du kleiner Pisser. Ich weiß das der gleich um die Ecke gesprungen kommt." Jimmy ging geduckt und vorsichtig den Gang entlang. Er ging bis nach ganz hinten, hinten angekomm versuchte er in die Tür rechts von sich zu kommen. "Oh Gott sei dank ist die offen." Er ging rein und schloss die Tür. Er schaute sich um und fand ein Loch in der Decke, er stieg auf den Tisch und kletterte hoch. "Puh.... das wär geschafft." Es war immer noch Stock finster. Er verschloß die Wohnung und ging weiter. "Ich renn jetzt einfach hier durch bis zum Rathaus, ich muss hier weg!" An den Wänden stand über all mit Blut geschrieben "Töten befreit uns, es ist der Weg zum inneren Frieden." Jimmy rannte einfach immer weiter bis zum 4. Stock. "So jetzt müssen wir nur noch das Fenster finden." Er ging in die erste Tür und fand ein zermettertes Fenster vor sich. "Da geht's wohl raus." Er ging zum fester, als plötzlich unter dem Tisch ihn eine Hand griff. "Aaahhh Gott lass mich los du verrückter!" Schrie Jimmy. "Es ist falsch. Es ist so falsch. Sie hat die Kontrolle über ihn...Oder hat Sie sie verloren?..." murmelte die Person vor sich hin. Jimmy sprang vom Fester auf das Dach des Rathaus. "Ok gut wir haben's auf's Dach geschafft, jetzt nur noch rein komm." Er lief vorsichtig auf dem Dach entlang, bis er ein Fenster fand. Das Fenster gehörte zu einem Raum was auf dem Dach war, und dazu diente Leute einzusperren. "Also das hier schaut mir aus wie ein Arrest Raum. Für was auch immer." Er schaute sich kurz um und fand ein weiteres Dokument.
"Von: Dr. Fortrest
An: Dr. Grow
Betreff: Projekt Evolution
Die Mittel schlagen bei Patient 66 gut an. Er könnte der erste sein der die erste Nacht überlebt, wir bringen ihn in ein extra Zimmer wo er sich erholen kann. Wir führen es in 2 Tagen fort, mit den nächsten 2 Mitteln.
Anhang:  Alle Patienten davor sind wenige Stunden nach Einnahme verstorben, wir hoffen endlich den richtigen Code für die Mittel gefunden zu haben.
Ich melde mich in 3 Tagen wieder, und erstatte Bericht wie es um Patient 66 steht.
"Was für Mittel? Was zum Teufel haben diese verrückten den Leuten angetan?!" Jimmy legt das Dokument wieder weg und steigt die Leiter runter in den nächsten Raum. Es lagen lauter Leichen dort die Aussagen als seien sie von der Polizei, Regierung oder von so wo. Alles war wieder voller Blut, Köpfe lagen zu einer Pyramide gestapelt in der Mitte des Raumes. "Alles nur Anzugträger hier, die hat es bestimmt zu erst erwischt." Er ging aus dem Raum raus und stand im Flur. "Eingangshalle, Besprechungsraum, Securityroom, Exit." Stand auf einem Schild das an der Wand hing. "Dann geh'n wir mal zum Securityroom, dort sollte denk ich mal dieser Schalter sein." Er rannte zu dem Securityroom, riss die Tür auf und sah dort jede Menge Kameras. Die nicht nur den Haupteingang zeigten, sondern überall in der Stadt verteilt waren. "Das war der reinste Überwachungs Staat hier. Die Leute waren unter ständiger Beobachtung, Wahrscheinlichkeit wussten die nicht mal was davon." Er schaute sich um und ging zum Computer, er klickte sich etwas durch bis er auf "Tor öffnen" kam. "Das muss es sein! Mein weg in die Freiheit!" Er wollte grade drauf als von hinten ein Hackmesser geflogen kam und in den Bildschirm rein rammte. "Nein! Nein! Nein! Nein!" Schrie Jimmy voller Wut und drehte sich um. "Haben wir dich endlich!" Sagte einer der beiden Typen an der Tür. Kaum gesagt rannte einer von ihnen zu Jimmy und zog ihm eins über. Ihm wurde Schwarz vor Augen und kam nur noch leicht mit wie einer sagte "Jetzt geht's zur Schlachtung!"

Fortsetzung folgt...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast