Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

[HALLOWEEN] - Honour

von xFIREx
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
31.10.2018
31.10.2018
1
332
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
31.10.2018 332
 
Sie brüllte, dass er doch endlich seine Klappe halten sollte. Verdammt nochmal aufgeben sollte. Die beiden, eher ungebetenen Gäste, blickten das Mädchen erschrocken an. Der Psychologe hinter ihnen erklärte ruhig, wer sie war. „Ihr Name ist Honour, 18 Jahre jung. Sie hat ebenfalls bereits einige Morde begangen. Auch wenn sie davon nicht allen zuspricht. Zum Beispiel meint sie, Amanda Warna nicht ermordet zu haben. Sie hat bis jetzt nur drei Morden zugestimmt.“  „Aber warum ist sie dann hier?“ , fragte die junge Frau, welche noch immer das Mikrofon in den Händen hielt. „Warum sie nicht in einem normalen Gefängnis untergebracht wurde, meinen Sie? Nun, es ist ihre Art und Weise, jemanden zu töten. Sie hat die drei Morde, die sie zugegeben hatte, auf solch eine brutale Weise getan, dass sie sich das gar nicht vorstellen wollen. Ihre Opfer waren komplett zerschlitzt.“ , erklärte er so ruhig wie möglich, während sich die Schreie der Irren um sie herum langsam erloschen. „Zwischenzeitlich habe ich sie ebenfalls therapiert, aber meine Frau hat sie jetzt übernommen.“ Die beiden Gäste blickten in ihr vernarbtes Gesicht. Sie schien sich mittlerweile auch wieder beruhigt zu haben, doch noch immer traf sie ein finsterer Blick ihrerseits. „Sie hat ebenfalls diese Augen, die Augen des puren böses. Wir wissen noch nicht sehr viel über sie, aber ihr Leben schien nicht einfach gewesen zu sein.“ , fügte der Mann in weiß noch hinzu. „Aber das ist natürlich keine Entschuldigung für ihre Taten.“ Michael erhob plötzlich seinen Kopf und drehte diesen minimal nach links, blickte das Mädchen direkt an. „Oh scheiße...“ , hörte er seinen Psychologen sagen. Honour hatte dies ebenfalls bemerkt und es sah beinahe so aus, als würden sich beide mit ihren Blicken duillieren. Nur wenige Sekunden später fingen die anderen Insassen hier draußen wieder an, wie wild herumzuschreien, rissen an ihren Ketten, welche sie an Ort und Stelle hielten. „Michael.“ , vernahm der angesprochene wieder die Stimme des älteren Mannes, doch er ließ den Kopf nicht sinken. Er hatte gerade schließlich interessante Details erfahren...
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast