Nothing Stays The Same

von alegna70
GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
OC (Own Character) Samu Haber
27.10.2018
16.10.2019
50
64093
21
Alle Kapitel
330 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Ihr Lieben!

Da bin ich wieder!  
Die Pause war leider länger als gedacht, da meine Reha verlängert wurde. Für mich hat sich da einiges ergeben, mein Körper führt ein Eigenleben, mit dem ich irgendwie zurecht kommen muss. Unterkriegen ist aber nicht und so werde ich natürlich auch weiter schreiben. Schreiben ist meine Therapie, dadurch kann ich Schmerzen ausblenden, genau wie bei Konzerten oder Musik allgemein.
Leider macht sich die Krankheit auch auf bei meiner Konzentrationsfähigkeit bemerkbar und das kann mal stärker, mal schwächer sein. Ich will mir mein Lieblingshobby nicht nehmen lassen, also werde ich weiter machen wie bisher, aber es kann passieren, dass es vielleicht mal nicht so flüssig weiter geht, wie ihr es von früher von mir gewohnt seid. Ich liebe immer noch die Abwechslung und so wird es immer viele verschiedene Stories von mir geben, nur eine oder zwei ist mir einfach zu langweilig zu schreiben.

Und genau darum ist es heute soweit; Jo & Rasmus bekommen ihre eigene Story! Die Beiden brauchen einfach eine eigene Geschichte! Für die Beiden breche ich dann mal wieder meine eigene Regel, dass ich nicht mehr als sechs Geschichten gleichzeitig schreiben will, ich muss sie schreiben!
Es ist meine erste freie Arbeit die ich veröffentliche und dementsprechend aufgeregt bin ich! Ich werde sie in Prosa/ Erotik posten, ihr wisst, dass ist genau mein Ding und ich liebe sie jetzt schon und ich hoffe, Euch gefällt sie auch :)
Die Story heißt

Regenbogenglitzer und Gitarrenzauber
https://www.fanfiktion.de/s/5d9e6aea00043ca4395240e2/1/Regenbogenglitzer-und-Gitarrenzauber

Ich würde mich unglaublich freuen, wenn ihr mich bei meiner neuen Herausforderung begleiten würdet! Mit Jos Worten gesagt: Sweeties, ich zähl auf euch <3


Ein habe ich noch … Letztes Wochenende habe ich  ein „Trostpflaster“ für die lange Pause eingestellt, einen neuen OS

When a golden heart gets broken
https://www.fanfiktion.de/s/5d99343200043ca43ae4126f/1/When-a-golden-heart-gets-broken

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr darauf Lust hättet ihn zu lesen :)

Danke für die unfassbar vielen Aufrufe hier, Eure Reviews, die Favoriteneinträge und das Sternchen! <3

Viel Vergnügen!

48

Samu beobachtete rein äußerlich in ruhe den Soundcheck der North Gent Band, aber innerlich war es mal wieder eine absolute Herausforderung. Der Manager in ihm sah wie professionell die Jungs, allen voran Kimmo, arbeiteten. Der Mann in ihm war verloren, wenn Kimmo einen Hüftschwung hinlegte, wenn er seine Mannen angrinste, weil er zufrieden war. Wenn sich ihre Blicke trafen, dann jagten die Stromschläge nur so durch seinen Körper. Jo war irgendwann verschwunden um alles vorzubereiten, um sie aufzuhübschen zu können. Die heißen Blicke, die er und Rasmus getauscht hatten, die waren Samu nicht entgangen und er war sich sicher, bei den Beiden lief was. Er beneidete sie wirklich darum, dass sie so miteinander flirten konnten, was hätte er darum gegeben …
Als die Jungs aus Turku fertig waren, tauchte nun auch Riku auf und sprach, wie versprochen, mit Rasmus. Er war wirklich ein guter Gitarrist, aber man konnte nie auslernen und Samu war überzeugt, dass Riku ihm noch so einiges beibringen konnte. Für ihn kam er direkt nach Slash vom Können her. Schnell hatte auch Riku ein Baby in der Hand und die Beiden begannen zusammen zu spielen und es wunderte Samu nicht, das Riku schon komplett einen Song der North Gent Band drauf hatte, eher vermutete er, dass er schon alle konnte. Die Zwei spielten abwechselnd und auch wenn es ein Song war, man hörte genau, wann wer spielte und Samu musste seinem Freund mal wieder zugestehen, er gab dem Ganzen das gewisse Etwas …
Kimmo trat neben Samu: „Super cool das Riku mit Rasmus spielt!“
Samus Herz schlug direkt schneller. Er versuchte sich nichts anmerken zu lassen, verschränkte die Arme vor seiner Brust und nickte: „Riku ist ein Perfektionist, aber einer, der sein Wissen gerne teilt, Teamplayer!“
Kimmo sah zu den Beiden rüber: „Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, wenn er den Song spielt, dabei finde ich, Rasmus ist wirklich ein guter Gitarrist!“
Sofort nickte Samu: „Mach dir darum keine Gedanken! Er ist wirklich gut, da komme ich nicht ran! Ich spiele nicht umsonst nur den Rhythmuspart!“
Kimmo sah ihn überrascht an: „Nur? Der Rhythmus ist das wichtigste am ganzen Song! Die Melodie, die trägt einen Song, gibt ihm das gewisse Extra! Nur ist leicht untertrieben!“
Samu fuhr sich leicht durch die Haare, nickte dann: „Stimmt absolut! Aber manchmal hätte ich halt auch Bock auf einen Solopart, der Lady so richtig schön die Kante geben ...“
„So, der Lady so richtig schön die Kante geben mein Schatz? Da hoffe ich mal, dass du nicht von mir gesprochen hast!“, Mila war unbemerkt zu ihnen getreten …
Überrascht sah Samu zur Seite, ein Kloß machte sich in seinem Hals breit und sein Herz begann heftig zu schlagen, auf das Zusammentreffen war er nicht vorbereitet gewesen. Er brauchte eine Sekunde um seine Fassung wieder zu finden und lächelte sie an: „Hei Süße! Natürlich haben wir nicht von dir gesprochen, sondern von einer Lady aus Holz! Mila, das ist Kimmo, brillanter Leader der North Gent Band! Kimmo, meine Frau Mila!“
Mila reichte Kimmo die Hand, die er entgegen nahm: „Hei!“
Er nickte: „Hei! Schön dich kennenzulernen!“ Er war sich nicht sicher, ob er es wirklich schön fand, im Augenblick fühlte er sich absolut überrumpelt mit der Situation, auch wenn er gewusst hatte, dass sie irgendwann auftauchen würde …
Er musterte die Frau, die ihm gegenüberstand und musste zugeben, sie war sehr attraktiv! Sie war groß und schlank, passte so perfekt zu Samu. Ihr Gesicht war schmal, ihre Augen verhüllt durch eine modische Sonnenbrille. Ihre Lippen waren voll, allerdings schien sie kein Make Up zu tragen, sie sah sehr natürlich aus. Ihre dunkelblonden, vermutlich schulterlangen Haare hatte sie zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden und sie war genauso lässig gekleidet wie Samu, ein lockeres Top und eine enge schwarze Jeans, dazu Sneakers.
Mila lächelte Kimmo an: „Ich freue mich auch und vor allem freue ich mich darauf, euch nachher zu sehen!“
„Danke, das ehrt uns! Ich hoffe, es gefällt dir!“
Sofort nickte sie: „Davon gehe ich aus! Das was ich bis jetzt gehört habe hat mir gut gefallen, mal etwas ganz anderes!“
Samu verfolgte die Unterhaltung der Beiden und wäre aber am liebsten geflüchtet. Alles, worauf er gehofft hatte wenn Mila dabei war, das traf nicht zu …  
Er fühlte sich nicht sicherer, das Gegenteil war der Fall, selten hatte er sich so unsicher gefühlt, weil er Angst hatte sich zu verraten und Kimmos Blick, den hatte er auch nicht deuten können, als sie bei ihnen aufgetaucht war. Hätte er sich auf das Zusammentreffen vorbereiten können, wäre es vielleicht noch was anders gewesen, aber er hatte noch nicht wirklich mit ihr gerechnet gehabt ..
Er sah seine Frau an: „Ich hab noch gar nicht mit dir gerechnet! Genug gesehen?“
„Oh ja, meine Füße!! Aber es ist eine tolle Stadt, gefällt mir sehr gut“
Er nickte und in dem Augenblick erschien seine Rettung, Jo …
Der entdeckte Mila und begrüßte sie überschwänglich: „Schön dich zu sehen, welch Glanz in dieser Hütte!“ Schon hauchte er ihr ein Küsschen rechts und links auf die Wangen und redete weiter: „Lass dich ansehen Liebes! Mal wieder der perfekte Look, es passt alles! Diese Sonnenbrille ist der Hammer! Du bist eine absolute Naturschönheit Mila!“
Sie bedankte sich und errötete leicht, was dann sogar Samu leicht grinsen ließ, aber Jo hatte natürlich recht, seine Süße sah wie immer perfekt aus! Er grinste Jo an: „Was treibt dich aus deinem Heiligtum? Schon alles parat?“
Jo grinste ihn an: „Was für eine Frage Honey! Hier spielen die zwei heißesten Typen Finnlands zusammen Gitarre und ich darf nicht dabei sein, sorry ...“ Sein Blick ging rüber zu Rasmus und Riku und verklärte sich leicht, dass Mila, Kimmo und auch Samu leise auflachten. Mila sah Jo an: „Zwei heiße Typen?“
„Euer Hetero-Hottie ist ja nun mal tabu für mich … Aber Sweety, schau dir doch mal Rasmus an! Ein Traum von einem Mann oder? Solche Männer gibt es hier einfach nicht ...“
Leise lachte Mila auf: „Dann musst du wohl nach Finnland ziehen!“
Sofort kam: „Viel zu kalt!! Ganz ehrlich! Eure Sommer haben ja was, aber diese Winter ...“
Samu lachte auf: „Da muss man halt verreisen!“
Jo verdrehte seine Augen: „Hase, nicht jeder kann es sich leisten monatelang in Australien zu bleiben. Außerdem kann das böse Folgen haben!“ Fragend sah Samu ihn an, wusste nicht recht, was der Stylist meinte. Jo grinste ihn breit an: „Na deinen Surfer-Style! Mila Schatz, wer hat ihm gesagt, dass er einen auf Rapunzel machen soll?“
Samu prustete los und auch Kimmo musste lachen. Mila grinste Jo an: „Ich bin unschuldig! Damit habe ich nichts zu tun!“
Theatralisch atmetet Jo auf: „Sehr gut, wenigstens einer in der Familie hat Geschmack! Vielleicht kannst du ihn ja noch davon überzeugen, seine wallende Mähne zu kürzen, damit ich im Winter nicht das Buch mit den Flechtfrisuren mitnehmen muss!“
„Sorry Jo, aber ich befürchte, da kann ich nichts ausrichten, der Herr ist bei seinen Haaren sehr eigen!“ Samu entspannte langsam, dieses Geplänkel mit Jo tat gut, da war es ihm auch egal, dass es mal wieder um seine Frisur ging, die er immer noch perfekt fand …

https://www.instagram.com/p/B3aoj2xJx2Q/
Ich habe den Account unbenannt, er heißt jetzt  @ story_in_pics_by_alegna
Review schreiben