Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hate this love

OneshotFamilie, Freundschaft / P12 / MaleSlash
Neal Caffrey Peter Burke
24.10.2018
24.10.2018
1
697
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
24.10.2018 697
 
Eigentlich hatte Neal nie Probleme, was liebe anging. Er kam bei den Frauen gut an und außerdem hatte auch schon, funktionierende Beziehungen. Dennoch, könnte er nicht behaupten, dass es in seiner Lage einfach war. Die Tatsache, dass er eine Fußfessel trug, verschreckte dann schon mal die ein oder andere Frau. Außer, war er keines Falls ein heiliger und das auch nicht, nachdem er als Berater beim FBI angefangen hatte. Er war eben der, der er war. Neal Caffrey, Kunstfälscher, Betrüger, Dieb. Und es gefiel ihm, das alles machte ihn einfach Spaß. Es machte die Sache mit der Liebe, aber nicht einfacher. Was es auch nicht einfacher machte, was die Tatsache für wen er neuerdings solche Gefühle hatte. Diese Person, bei der er doch tatsächlich Herzrasen bekam, war niemand, den er je bekommen könnte. Darüber war sich Neal mehr als bewusst, und trozdem wollte sein Herz dies scheinbar nicht akzeptieren. Warum sollten Gefühle auch auf den gesunden Menschenverstand hören? Das würde doch alles bloß einfach machen, und das würde doch langweilig werden. Neal allerdings, würde sich über nichts mehr freuen, als wenn sein Verstand endlich gewinnen würde. Diese Gefühle, waren wirklich das letzte was er gebrauchen konnte. Sie könnten einfach alles zerstören, was er gerade hatte. Und er musste zugeben, das er das alles genoss - abgesehen von der Fußfessel. Dieser eingeschränkte bewegungsfreiraum nervte ihn echt - jedoch würde das wohl alles aprubt beendet werden, wenn seine verliebtheit ans Licht kam. Das schlimmste daran war, Neal könnte es ihm nicht einmal verübeln, alles zu beenden. Wer wollte auch schon mit jemanden zusammen Arbeiten, der in einen selbst verliebt war? Erst recht, wenn dieser ein Verbrecher war und man selbst verheiratet. Es war wirklich zum verzweifeln, dieses wissen dass er die Person seiner Begierde, niemals haben könnte. Neal hatte auch nicht vor, es irgendwie zu schaffen. Zum einen, da er wahrscheinlich nichts erreichen würde, außer dass diese zusammen Arbeit endete. Und außerdem, könnte er Elizabeth so etwas nicht antun. Das hatte sie einfach nicht verdient, sollte er wieder erwartend Erfolg haben. Sie hatte ein gutes Herz, sie war nett - auch zu ihm, und das sogar sehr - und auch er mochte sie sehr. Er würde ihr niemals so weh tun können und dafür verantwortlich sein, dass ihr das Herz gebrochen würde. Nein, dass könnte und vor allem wollte er nicht. Da schwieg er erst recht lieber weiter und fühlte selbst einen Stich im Herzen, wenn er El und Peter glücklich zusammen sah. Er gönnte es den beiden, nur war da der Wunsch, der jenige zu sein, der von Peter so liebevoll angesehen wurde. Und nicht einfach Neal Caffrey, der Kunstfälscher zu sein, dem der FBI Agent trotz Freundschaft, nicht immer ganz traute. Wer könnte es ihm verübeln, immerhin war er der jenige gewesen, welcher Neal Jahre lang gejagt und schließlich festgenommen hatte. Er kannte ihn eben und somit auch, wie er tickte, da durfte man schon mal zweifeln und sich Sorgen machen, dass ein Freund zurück in den Knast muss.

"Neal!" Angesprochenes hob den Kopf und sah seinen Partner mit hoch gezogener Augenbraue an. "Hast du mir überhaupt zugehört?" Zu Antwort schüttelte er bloß den Kopf, und wartete darauf, das Peter wiederholte, was dieser zuvor gesagt hatte. Dieser seuftze und schüttelte den Kopf, bevor er sich dem anderen gegenüber wiederholte. "Ich sagte, El hat mich angewiesen dich zum Essen mit zu bringen. Also los, komm." Ohne lange zu zögern stand Neal auf, hatte sein Typische Lächeln auf und nickte dem anderen zu. "Dann wollen wir die Liebe Elizabeth nicht warten lassen", schmunzelte er und freute sich insgeheim darauf, auch außerhalb der Arbeite wieder etwas Zeit mit Peter zu verbringen. Selbst wenn er dabei nicht mehr als ein Freund für den Agenten war, so genoss es Neal dennoch, als wäre er diese eine besondere Person in Peters Leben. Auch wenn er wusste, dass er es niemals sein würde.
-------------
Das ganze war ein kleines 'Hirngespinst' meiner Seits, nachdem ich ein Fan Made Video von White Collar mit dem Lied Downfall gesehen/gehört habe. Der Anstoß für diesen kleinen One-Shot, kam allerdings erst am Ende des Liedes. This Love will be your downfall
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast