Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Show me your true Self

von Magicduo
GeschichteFantasy, Freundschaft / P12 / Gen
06.10.2018
13.04.2020
6
3.224
8
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
15.10.2018 742
 
Ein Jahrhundertereignis: Ein neues Abenteuer? (Teil 3)

Dirana seufzte auf. Zwar war sie es als Kellnerin gewöhnt mit fremden Menschen zu reden, doch das hieß noch lange nicht das es ihr auch gefiel. Am liebsten würde sie sich jetzt verkriechen und bei Black Guilmon Zuflucht suchen. Ihr Digimon konnte sie bestimmt aufheitern. Allerdings brauchte sie das Geld, welches sie hier verdiente. Irgendwie musste sie ja ihre Miete bezahlen. Außerdem konnte sie hier ihre Schüchternheit therapieren ohne dazu einen Therapeuten oder sonst wen fragen zu müssen.

„Guten Tag was darf es sein?“, fragte sie einen Gast der sie erst einmal weggeschickte hatte.

Uninteressiert hob er seinen Kopf und bestellte einen Kaffe. Sie eilt davon um seine Bestellung weiter zu geben. Kaum das dieser Kaffee fertig war brachte sie ihn vorsichtig wieder an den Tisch. Sie wollte den Kaffee ungern verschütten. Wer wusste was der Gast dann tun würde.

„Ihr Kaffe.“, sagte sie und stellte die Tasse vor ihm ab.

„Haben sie eigentlich schon von Org gehört?“, fragte er sie.

Sie wurde rot. Dirana war es einfach nicht gewöhnt das die Gäste ein Gespräch mit ihr anfingen und sie dann auch noch baten sich hin zusetzten. Erst wollte sie ablehnen, erinnerte sich dann aber an den Zeitungsartikel der erschien war du über den sie und Black Guilmon sich unterhalten hatten. Vielleicht wusste dieser Gast ja mehr.

„Nur das was in der Zeitung steht.“, meinte sie dann ausweichend.

Er nickte verstehend und meinte: „Die sollen ja ursprünglich aus Japan kommen.“

„Japan?“, fragte sie erschrocken.

„Ist irgendetwas mit Japan?“, fragte er nun besorgt.

Dirana schüttelte schnell den Kopf. Sie wollte ihn nicht beunruhigen und gleichzeitig hoffte sie die Gedanken aus ihren Kopf zu bekommen. Die Gedanken an ihren Bruder und seine Vorwürfe. Sie halten noch immer in ihrem Kopf, obwohl das ganze jetzt auch schon einige Jahre her war.

„Sind sie sicher dass sie aus Japan kommen?“, fragte sie beunruhigt.

„Ich habe das nur so gehört.“, erklärte er, „Sie können ja genauso erschien sein, wie diese anderen Wesen.“

Mit anderen Wesen musste er die Digimon meinen, die aufgetaucht sind. Sie sind auf einmal auf der ganzen Welt aufgetaucht und alle haben von einer geheimnisvollen Organisation berichtet. Eine Organisation namens Org. Keiner wusste so genau, woher sie kamen oder was sie wollten. Man wusste nicht einmal wie genau einzelnen Mitglieder dieser Organisation aussahen. Sie waren einfach da. Genauso rätselhaft war das urplötzliche Auftauchen der Digimon in der  ´realen´ Welt. Man wusste nicht wie sie in diese Welt gelangen konnte oder wie man wieder zurück konnte. Es war so als ob irgendetwas in der Digiwelt das ganze verhindern würde.

„Glauben sie diese Wesen sind wirklich real?“, fragte er nun neugierig.

Obwohl überall in der Welt Digimon auftauchten, gab es immer noch Leute die nicht ganz an die Digiwelt glaubten. Zum größten Teil lag es an den Regierungen, die das Ganze zu vertuschen versuchten. Zum anderen Teil lag es an der vergessenen Geschichte von vor 19 Jahren. Damals waren Digimone in die ´reale´ Welt gekommen. Es waren gute wie böse und es war eine Gruppe von Kindern, die die Welt gerettet hatten. Mit der Zeit war dieser Vorfall nicht mehr erzählt worden und die damaligen Beteiligten waren aus dem Rampenlicht verschwunden.

„Ich weiß es nicht.“, erklärte sie nur.

Manchmal konnte man nicht wissen was für ein Typ Mensch diese Frage stellte und was für eine Antwort er erwarten würde. Vielleicht wollte er ein Ja hören, vielleicht aber auch ein nein. Er könnte aber auch ein Mensch der einfach sich nicht sicher war was er nun glauben sollte.

„Ist ja auch egal.“, sagte er nun, bezahlte und ging.

Dirana sammelte das Geld ein und beendete damit ihre Schicht. Sie hatte wirklich die letzten 15 Minuten in einem Gespräch mit einem, Unbekannten verbracht, dachte sie sich. Sie zog sich um und machte sich auf den Weg zu sich nach Hause. Sie musste unbedingt noch mit Black Guilmon  über diesen Gast und seine Anregungen sprechen. Sie biss sich auf die Zunge und eilte zu sich nah Hause. Dort angekommen eilte sie in ihr Schlafzimmer und weckte erst einmal Ihr Digimon auf. Total außer Atem erzählte sie ihm davon. Das stolze Digimon wurde nur verwirrt davon. Er hatte auch schon ähnliche Gedanken gehabt, sie alle allerdings wieder verworfen.

„Was tun wir jetzt?“



Es ist geschafft. Darf ich mit diesem Kapitel vorstellen Dirana Heartage und ihr Digimon Black Guilmon. Ich hoffe immer noch auf weiter Steckbriefe.

Mit freundlichen Grüßen

Neliel19 von Magicduo
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast