<3 ~You are my Butterfly~ <3

GeschichteDrama, Romanze / P16
All of Love / Snow Lilly Mahiru Shirota OC (Own Character) Sleepy Ash / Kuro Tsubaki
28.09.2018
30.09.2018
4
4.071
3
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
30.09.2018 940
 
Die Busse fuhren immer noch nicht, so blieb den Schülern, so auch Aiko nichts anderes übrig als zu laufen. Die Schneeflocken fielen dieses mal größer aus als an dem Abend davor.
„Brrr...“ Schüttelte der Falter auf ihrem pinken Haar seine Flügel, um sich von dem Schnee zu befreien der auf ihn hinab fiel.
„Komm doch da oben runter, Lilly.“ Schaute sie nach oben.
Schnell nahm der Schmetterling das Angebot, setzte sich zufrieden auf die eine Schulter neben dem Schal.
„Wir haben noch nicht mal einen Kaffee getrunken.“ Seufzte er neben ihrem Ohr.
„In der Cafeteria gibt es bestimmt welchen. Wir sind gleich da.“
Die meisten Leute auf der Straße beachteten sie gar nicht, da sie mit sich und der etwas unangenehmeren Jahreszeit zu kämpfen hatten, sonst hätten sie das Mädchen wohl etwas komisch angeschaut, welches mit einem Schmetterling redete.
Als sie an der letzten Ampel standen und auf das ertönende Geräusch warteten, welches kam wenn sie auf Grün wechselte, für die beeinträchtigten Menschen der Gesellschaft, flog der schwarz-pinke Falter plötzlich nach oben.
„Lilly? Wo willst du hin? Wir müssen gleich rüber.“
„Ich wäre so frei nach etwas zuschauen, wenn es recht ist süße Aiko.“
„Was heisst hier süß..?“ Zog sie mit roten Wangen die Augenbrauen zusammen. „Beeil dich hörst du?“
Nur ein leises Lachen kam von seiner Seite, dann machte er sich auf zu den Dächern der Häuser Tokyos.
„Sei vorsichtig...Lilly!“

Das langersehnte Piepen der Ampel ertönte, schnell drehte sie sich um und ging über die Straße, die große Schule war bereits in Sicht, dieses riesige Gebäude zu übersehen wäre auch zu schwer gewesen.
Jedoch war es auch nicht anders als alle anderen Schulen, viele große Fenster und eine Uhr in über dem Eingangsgebäude mit fungierender Klingel.
Neben ihr hatten sich bereits andere Schüler und Schülerinnen dazu gesellt, die meisten tuschelten bereits über sie, so gute Ohren hatte sie trotz der Haarpracht, aber das hatte sie erwartet, meistens wurde nicht schlecht, aber allgemein über sie gesprochen, ihr Klamotten ausgefallen und von den Haaren noch gar nicht gesprochen.
Sie kannte den Weg, denn sie wurde vom Direktor bereits herumgeführt, sowie hatte sie einen Spindschlüssel mit der Nummer 188 bekommen und war bereits einer Klasse zugeteilt worden.
„Was plant ihr zum Schulfest?“  „Wir machen die Verpflegung.“ „Ich bin mit beim Kaffeehaus von unserer Klasse.“
Alle schienen über dieses Thema zu reden, jede Klasse trug etwas dazu bei.
„Was ist das überhaupt für ein Fest.“ Murmelte Aiko, die währenddessen ihre Jacke, Schal in den blauen Spind quetschte und danach die Stiefel gegen Hausschuhe austauschte.
„Nichts besonderes, nur wie ein Tag der offenen Tür.“ Lehnte sich ein Junge gegen die Spinde, lässig und grinste sie an.
Erschrocken wich sie zurück.
„Kannst du nicht Hallo oder Hi sagen?“ Fragte sie vorwurfsvoll den Jungen den sie gerade zum ersten Mal sah. Auffallend die grünen, struppigen Haare, rote Augen und um den Hals ein paar rosa Kopfhörer gelegt, die jedoch kein Anschluss besaßen.
„Hi.“
„Ja jetzt ist es ein wenig spät.“
„Ich bin Sakuya! Von der Klasse 8e, dich habe ich hier noch nie gesehen.“ Lehnte er sich nach vorne um sie von Oben bis unten zu mustern.
„Hast du gesagt das du in die Klasse 8e gehst? Das ist auch meine Klasse.“
„Ahh.“ Lachte der Junge mit den grünen Haaren. „Also bist du die Neue bei uns, hast du auch einen Namen?“
„Aiko.“ Sagte sie kurz und knapp. Das war das erste mal das sie so einfach angesprochen wurde mit freundlichen Worten und das auch noch von einem Jungen, sie wusste erst nicht richtig was sie sagen sollte oder ob sie vielleicht weggehen sollte, aber da dieser Junge nett erschien blieb sie bei ihm.
Ohne Zeit zu verlieren packte Sakuya ihren Arm und rannte mit ihr die nächstfolgenden Treppen hinauf.
„Los, komm! Am ende sind wir noch spät dran!“
„Du hast mich doch angesprochen!“
„Stimmt...“ Lachte er, dabei drehte er seinen Kopf zu ihr, sah dadurch die immer näher kommende Säule nicht...
Es gab ein lauten Knall, durch das Geschepper seines grünen Rucksacks und den Gegenständen darin und seinem Kopf der der steinernen Säule auch einen Guten Morgen wünschte.

Die Morgensonne hatte sich nun vollends hinter den grauen, flauschigen Wolken am Himmel versteckt und es wurde dunkler.
„komisch.“ Murmelte der Servamp der nun auf einem der Hochhäuser stand, sodass er einen guten Überblick über die anderen hatte.
„Ich dachte ich hatte etwas gesehen...Es war etwas schattenartiges was über die Dächer sprang, eigentlich erhoffte ich mir hier oben Antwort aber...“ Seufzend rieb Lilly sich den Hinterkopf.
„Die Antwort auf was?!“ Lachte eine Stimme, dazu ein Geräusch von klirrendem Metall.
Schnell wandte sich der Blondschopf um, schaute auf eine ausgefallene Gestalt, knall pinke Haare, hinten zu einem Zopf gebunden, nicht so grell wie Aikos, aber dennoch fühlte er sich an sie erinnert.
Dazu einen weißen Anzug und Zylinder, was wohl die Haare noch mehr hervorstechen ließ.
In der einen Hand hielt er ein Schwert, in der anderen den erwähnten Hut, er ähnelte schon fast einem Zirkuskünstler, aber für den Servamp kein unbekannter.
„Also irrte ich doch nicht, dich zu erkennen ist nicht sehr schwer Belukia. Gestern warst du ja sehr present mit deinem Angriff auf die Menschen dort unten nicht war.“ Behielt er ein Lächeln.
„Ach das.“ Lachte der Gegenüber, leckte sich über die spitzen Reisszähne, während er sein Schwert kreisen ließ.
„Das war ein Festmahl, jedoch...grrr. Ist mir dieser Sleepy Ash und sein Eve in die Quere gekommen!“ Fauchte er in sich hinein.
Lillys Augen weiteten sich. „ Er hat einen Eve...also doch...“
„Nunja wenn ich schon den Ältesten nicht töten kann, dann fangen wir doch mit dem Jüngsten an. Hihihihi~“
Review schreiben