Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kowalskis Seltsame Erfindung

von Angel1999
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P6 / Gen
24.09.2018
28.01.2019
19
49.168
 
Alle Kapitel
33 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
17.10.2018 3.284
 
Als Marlene dan die Basis herunter kam, kam Skipper sofort ihr entgegen und fragte sie:
,,Hey Marlene sag mal was hast du da oben eigentlich jetzt noch solange gemacht?, weil du warst ja noch ziemlich lange oben auf unserem deck". Fragte Skipper verwundert seine Freundin.
,,Ach weist du ich ähm hab nur die Wolken beobachtet wie sie so am Himmel vorbei flogen und  dabei ein paar  entspannungs Übungen Trainiert, sonst nichts Skipper". Meinte Marlene zu Skipper der sie nur skeptische anguckte.
,,Ah ha, du hast also Entspannungs Übungen Trainiert und das soll ich dir jetzt abkaufen oder wie?, und außerdem seit wann machst du den Entspannungs Übungen?, ich wüsste nicht das du sowas jemals in irgend einer Form schon mal gemacht hast Marlene, du hast schließlich damals schon mal gesagt das du Entspannungs Übungen für den letzten Dreck hälst, weil dir das einfach zu langweilig ist". Erklärte Skipper Marlene skeptisch nach und verschränkte seine Flosse in einander und guckte Marlene unglaubwürdig an.

,,Na gut könnte vielleicht sein das ich das mal gesagt habe, aber ich hab ha..halt meine Meinung dazu geändert und außerdem, was geht dich das an was ich mache in meiner Freizeit?, hmm?".
Gab Marlene wieder Worte aber sie merkte das sie nervös darbei wurde und hoffte das Skipper das nicht bemerkte.
Skipper sah Marlene weiter unglaubwürdig an und seufze leicht aber meinte schließlich:

,,Ist ja schon gut Marlene ich frag nicht weiter okay?, mir kamm das nur etwas komisch vor weil du ja eigentlich nicht so eine bist die ihre meinung so schnell ändert bei sowas, also entschuldige wegen meiner paranoide skeptische Frage". Entschuldigte sich Skipper bei Marlene und kratzte sich am Kopf.
,,Ach ist schon gut Skipper, ich verzeihen dir, also zerbrech dir jetzt nicht deinen  Kopf darüber okay?, ich kann es nämlich nicht leiden wenn du so niedergeschlagen aussiehst". Meinte Marlene zu Skipper und legte ihre Flossen um Skipper und umarmte ihn.
Skipper wahr über diese plötzliche Umarmung von Marlene Überascht und wusste nicht was er machen sollte, er merkte nur wie sein Herz stark gegen seine Brust hämmerte und lies es über sich ergehen. Kowalski, Private und Rico ginsten sich nur einen. Als Skipper merkte das seine Männer sich nur einen grinssten, wurde es für Skipper etwas Peinlich und löste seine Freundin von sich und meinte zu ihr:

,,Sch..schon gut Marlene, ich bin froh das du es mir nicht übel nimmtst". Meinte Skipper nur und schaute Marlene verlegen an. Marlene lächelte nur und ging ein Stück zurück.
Skipper hingegen kratzte sich am Kopf und meinte schließlich:
,,I..ich glaube es wird Zeit fürs Essen Jungs, Alice müsste jeden Augenblick mit ner Ladung Fisch zu uns kommen also macht euch ans deck Männer". Meinte Skipper und alles machten sich auf nach oben.
,,Und was ist mit mir Skipper?, ich kann doch nicht einfach mit euch hoch kommen, wenn Alice mich sieht, dann weist sie doch gleich das irgendwas nicht stimmt, wenn auf einmal ein 5ter Pinguin da bei ist". Meinte Marlene besorgt.
,,Mhmm ja du hast recht Marlene soweit hab ich gar nicht  mehr gedacht, stimmt ja, keine sorge Marlene wir werden für dich einfach ne Portion Fisch mit fangen, also bleib einfach hier unten und meine Männer und ich erledigen das schon". Meinte Skipper und lächelte Marlene an und macht sich aufs deck.

An deck des Pinguins Gehege:

,,Also Männer wie siehts den hier oben aus?, wie lange braucht Alice noch bis sie bei uns ist?". Fragte Skipper seinen Stellvertreter.
,,Nun ja ungefähr 3 min und 45sek noch dann müsste unser Gehege drann sein mit füttern". Erklärte Kowalski seinem Chef.
,,Sehr gut, Kowalski ich kann es kaum erwarten auf unserem Leckeren Fisch". Grinsste Skipper nur freudig.
,,Ja ja Fiiisch!". Sang Rico vor Freude.

,,So dan wollen wir mal zum Otter Gehege gehen, man immer dieses Füttern ständig, es wird echt mal langsam an der Zeit das eine Fütterungs Maschine in unseren Zoo kommt, dieses ständige hin und her ist ja sowas von nervig ". Meckerte Alice vor sich hin und machte sich auf zum Otter Gehege.
,,So du Otter Tier hier ist einmal deine Portion Fisch, also lass es die schmecken". Meinte Alice gelangweilt und Schmiss den Fisch ins Otter Gehege zu dem Roboter Otter hin, der vom Fisch aus versehen getroffen wurde und dadurch eine Störung bekam und mit dem Kopf komisch anfing zu zucken. Alice bekam das mit und wunderte sich warum der Otter nicht richtig reagierte und nur da stant und sich kaum bewegte.
,,hä?, was ist den mit dem Otter los?, also irgendwas ist doch anders an dem wie sonst oder bilde ich es mir nur ein?". Wunderte sich Alice als sie merkte das der Otter nicht reagierte drotz dem Fisch.
,,Naja ist mir doch egal, wird schon normal sein bei ihr". Sagte Alice zu sich selbst und machte sich auf Richtung Pinguin Gehege.

Zurück bei den Pinguinen:

Kowalski sah durch das Fernglas hinüber zum Otter Gehege um zu gucken ob der Otter Roboter seine Aufgabe gut erfüllte. Als Kowalski sah das es den anschein macht das Alice drauf rein fällt, konnte er es nicht glaube was er danach sah.
,,Oje ähm Skipper ich glaube wie haben ein kleines Problem drüben im Otter Gehege bei unserem Otter Roboter". Meinte Kowalski zu seinem Chef.
,,Was ist den los Kowalski?, was für ein Problem gibt es den drüben beim Otter Gehege?". Meinte Skipper leicht besorgt.
,,Nun ja scheinbar verträgt der Otter Roboter nicht so gut Fisch, als Alice Fisch zum Roboter geworfen hat, muss der Fisch wohl einen Kurzschluss bei unserem Roboter gezeugt haben Skipper ".
,,Was?, lass mich mal sehen". Meinte Skipper und nahm das Fernglas von Kowalski ab und schaute rüber zum Otter Gehege und sah das der Roboter sich nicht mehr großartig sich bewegte, und Alice nur verwirrt den Roboter anguckte.
,,Ach du dicker Fisch, wir müssen den Roboter sofort reparieren bevor Alice noch Verdacht schöpft!". Meinte Skipper leicht in Panik und gab das Fernglas Kowalski zurück.
,,Wie müssen schnell handeln Männer, wenn Alice merkt das dieser Otter nicht echt ist, dann ist unsere ganze Organisation in Gefahr". Meinte Skipper in Panik und watschelte hin und her.

,, Moment mal Skipper vielleicht, müssen wir nicht sofort handeln, weil scheinbar hat Alice es noch nicht gemerkt Sir, sie dreht sich nämlich einfach weg und kommt langsam auf unser Gehege zu, siehe selbst Skipper". Meinte Kowalski und gab Skipper das Fernglas. Als Skipper durch sah, sah er das Kowalski recht hatte, Alice hat es noch nicht gemerkt das das kein echter Otter wahr, er sah wie Alice den Fisch einpackte und sich ihrem Gehege näherte.
,,Puh da hatten wir aber nochmal Glück gehabt, gut das Alice nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, so haben wir genug Zeit nach her den Otter Roboter wieder zu reparieren ". Seufzte Skipper erleichtert auf.
,,Vorsicht Alice in Anmarsch!". Warnte der kleine Private  und sofort verschwand das Fernglass und alle stellten sich in Reih und Glied auf.
,,So ihr Vögel hier ist einmal eure Portion Fisch, lasst es euch schmecken". Sagte Alice gelangweilt und Schmiss den Fisch in den Napf  der Pinguine rein und ging dann wieder weg.
,,Also diese Frau, ist ja wohl die unmotivierteste Person die es gib also wirklich, sie ist und bleib mir echt ein rätzel wie sie nur solange ihren job beibehalten kann". Meinte Skipper zu seinen Männern die genüsslich ihren Fisch essten.
,,Naja.. Wenigsten ist der Fisch gut das ist die hauptsache". Meinte Private und ass genüsslich seine Portion Fisch.

,,Hey hey ihr gierschlunde, denkt dran wir müssen noch was für Marlene auf bewahren, schließlich ist sie ja auch jetzt ein Pinguin, und braucht auch ihre Portion Fisch verstanden?". Meinte Skipper zu seinen Männern.
,,Ach ja stimmt ja, äh hehe, Marlene ist ja auch jetzt ein Pinguin hab ich ja fast schon vergessen, tut mir leid Skipper". Meinte Kowalski und die anderen guckten sich nur gegenseitig in die Augen, und guckte danach verlegen zu Boden, und legten sofort ein Paar Fisch für Marlene bei Seite.
,,Ich glaube das reicht für Marlene an Fisch, ich werde diese Fische mal gerade eben zu Marlene bringen, damit sie auch jetzt mal was essen kann". Meinte Skipper und nahm die Fische und ging Richtung Luke ihrer Basis.
,,Und wenn ihr fertig gegessen habt Männer, dan geht ihr rüber zum Otter Gehege und repariert den Roboter verstanden?". Meinte Skipper und alle nickten.
,,Jawohl Skipper machen wir, du kannst auf uns zählen". Antwort Kowalski und salotierte und die anderen salotierten von ihm auch.

,,Sehr gut, also bis nach her". Meinte Skipper und ging runter in die Basis um Marlene ihren Fisch zu Bringen.

Im HQ:

Als Skipper runter kam wartete Marlene schon auf ihn und freute sich als sie Skipper sah.
,,Hey Marlene hier ist einmal deine Portion Fisch, wir haben dir extra was beiseite gelegt, damit du auch ein paar Fische von der guten Sorte ab bekommst, ich hoffe sie reichen dir um satt zu werden". Meinte Skipper und ging auf Marlene zu und gab ihr die Fische.
,,Ach Skipper, du hättest nicht umbedingt was beiseite legen müssen, ich hätte mich auch mit der nicht so guten Sorte Fisch zufrieden begeben". Meinte Marlene und lächelte Skipper sanft an.
,,ja schon, aber ich wollte dir was gutes tun, weil wenn du schon wegen uns ein Pinguin sein musst und dich so verhalten musst dann solltest du ruhig auch bessere Fische bekommen". Meinte Skipper und lächelte Marlene sanft an.
,,Aw, das ist Lieb von dir danke ". Sagte Marlene und gab Skipper einen kleinen Kuss auf die Wange und lächelte ihn verlegen an.
Skipper merkte nur wie er erötete und Marlene ohne Worte ansah.
,,Skipper alles ok mit dir?, du bist so ruhig geworden". Fragte Marlene.
Und Skipper kam aus seiner trancse sofort wieder raus und meinte:

,,Ja klar, a..alles super, mir geht es super Marlene also mach dir keine sorgen w..willst du nicht jetzt mal langsam deine Fisch essen, bevor er noch warm wird". Meinte Skipper und kratzte sich nervös am Kopf.
,,Ja du hast recht das sollte ich wohl wirklich mal machen, langsam bekommen ich auch hunger". Meinte Marlene und nahm einen Fisch und genisste den leckeren Fisch.

,,Mhmm der schmeckt echt gut euer Fisch". Meinte Marlene und lächelte Skipper an.
,,Das freut mich das dir unser Fisch schmeckt Marlene". Sagte Skipper und setzte sich zu ihr.
,,Hey Skipper, du siehst aus als  hättest du noch nicht so viel gegessen, hier für dich". Meinte Marlene und reichte Skipper einen Fisch.
,,Nein danke Marlene ess ruhig Marlene, du kannst es eher vertragen wie ich, glaub mir". Meinte Skipper nur und lehnte ab.
,,Komm schon Skipper, ich sehe es dir an das du nicht so viel Fisch hattest als die andere und außerdem schaffe ich sowieso nicht alles alleine, also nimm ruhig ich bestehe darauf Skipper". Meinte Marlene und reichte Skipper erneut einen Fisch.
,,Ich glaube du wirst sowieso nicht aufgeben wenn ich nein sage hab ich recht? ". Meinte Skipper und nahm den Fisch.
,,Du hast es erraten Skipper". Meinte Marlene und beide fingen an zu lachen.
,,Du bist echt stur weist du das Marlene?". Meinte Skipper zu ihr und lächelte sie an.
,,Tja hab ich von dir gelernt, das man manchmal stur sein musst". Meinte Marlene und grinste nur Skipper an.
,,Hey  was soll das den heißen bitte?, Ich bin selten stur und das weist du, nur ab und zu mal bin ich das". Meinte Skipper und gab Marlene einen kleinen stubser in die Seite.
,,Okay dan bist du halt manchmal nur stur, aber dafür bist du dick köpfig". Lächelte Marlene ihn an.
,,Das..also das ist..nun ja also..na gut du hast recht das stimmt vielleicht, aber sei doch ehrlich, das magst du doch an mir oder nicht". Meinte Skipper und gab Marlene einen kleinen stubser wieder in die Seite. Und lächelte Marlene sanft an.

,,Mhmm, ja das stimmt schon aber das ist nicht nur das einzigste was ich an dir mag Skipper, weist du ich finde du bist ein Herzens guter kerl, und ich bin froh das wir Freunde sind Skipper". Meinte Marlene zu Skipper und gab ihm ein kleines lächeln. Skipper wahr erst erstaunt über diese Worte von Marlene aber lächelte Marlene dan sanft an, und nahm sie in ihren Flossen und umarmte seine Freundin Sanft.
Marlene wahr erstaunt über diese plötzliche Umarmung und sie merkte wie ihr Herz anfing gegen ihren Brustkorb zu schlagen.
,,Skipper?", kam nur noch die frage.
Skipper hingegen ignorierte die fragliche Antwort und meinte:

,,Marlene du..du bist einfach unmöglich weist du das?,". Meinte Skipper zu ihr und Marlene verstand nicht warum.
,,Was?, wieso das den?,". Fragte sich Marlene die immer noch von Skipper in den Flossen gehalten wurde.
,,Weil..du zu erlich bist manchmal deshalb, und du weist Ehrlichkeit ist nicht immer gut,das weist du doch". Meinte Skipper und umarmte Marlene etwas fester.
,,Skipper wie meinst du das?, Ehrlichkeit ist nicht immer so gut?". Wunderte sich Marlene und schaute Skipper verwundert an.
,,Weil der andere dan nicht weiß wie er drauf reagieren soll deshalb". Sagte Skipper mit einem lächeln zu ihr und legte eine Flosse auf Marlene's Wange.
,,Sk..Skipper?". Wurde jetzt Marlene nervös und sie merkte das ihr Gesicht auf einmal erötete.
,,Marlene..ich muss dir auch was erliches sagen jetzt..". Meinte Skipper und sah ihr direkt in die braunen Augen.
,,Marlene ich..ich bin auch froh dich als meine Freundin zu haben, du bist eine verrückte aber mit großem Herzens Liebe Otterin, du bist intiligend und bist für einen da, das ist der Grund warum du ein wichtigen Platz nicht nur in meinem Team sondern auch als Freundin bei mir hast".
Gestandt Skipper Marlene und sah sie mit einem lächeln an, was Marlene noch nie an Skipper gesehen hatte. Sie bekam ein Glücks Gefühl was unbeschreiblich wahr, sie freute sich so sehr darüber das Skipper so von ihr dachte, Marlene hätte sich das nie träumen lassen können solche Worte aus Skipper's Schnabel zu hören, sie kannte Skipper nur als leicht Gefühl kalten Pinguin mit einem Herzen wie ein Adler, Und immer für seine Männer und freunden da, aber solche Worte kannte sie von Skipper nie, und das er solche schönen Worte zu ihr sagte, erwärmte ihr Herz.
Marlene könnte heulen vor Freude aber sie verkneifte sich die um die Stimmung nicht zu ruinieren. Sie konnte nicht anders als zu Sagen:

,,Ach Skipper, das ich solche schönen Worte aus deinem Schnabel zu hören bekomme, hätte ich nie gedacht von dir, und ich fühl mich durch deine Worte geehrt,". Gesandt Marlene und lächelte nur ihn an. Skipper wurde rot und versuchte den Blick ab zu wenden von ihr, weil ihm das jetzt etwas peinlich wurde, weil er selbst über seine eigenen Worte überascht wahr. Aber er konnte einfach nicht anders als Marlene das zu sagen, seine ganzen Gefühle wollte Skipper aus drücken somit, und dan kamm solche Worte aus seinem Schnabel.
Als Skipper aber den Blick abwanden  weil ihm das Peinlich wahr, hinderte Marlene ihn daran und zwang ihn sie an zu sehen und meinte:
,,Skipper, ist alles gut dir muss das nicht peinlich sein, ich werde es keinem veraten was wir hier beredet haben okay?,". Erklärte Marlene und lächelte Skipper an.

,,Marlene..". Sagte Skipper nur und lächelte sie wieder an. Und sah in Marlene's gold braunen Augen und verlor sich kurz ihn ihnen. Auf einmal legte Skipper wieder eine Flosse auf Marlene's Wange und näherte sich ihr langsam. Marlene's Herz fing an wie wild zu pochen. Aber sie lies es zu was Skipper vor hatte und verlor sich in seine Ozean blauen Augen.

,,Skipper,Skipper wir haben es Geschaft". Hörten Skipper und Marlene auf einmal die Stimme von Kowalski, und den anderen  Brüdern. Schnell gingen Skipper und Marlene aus einander bevor die anderen, sahen was sie eigentlich machen wollten, und auf einmal wahr es für Skipper wie auch für Marlene peinlich und guckte beide verlegen auf den Boden, und merkten jetzt erst was Skipper und Marlene eigentlich beinah getahn hätten.
Kurz darauf kamen auch Kowalski, Rico und Private runter ins HQ und wahren ganz aufgeregt weil sie es Geschaft hatten den Roboter zu reparieren.

,,Skipper, du wirst staunen wir haben es Geschaft das wir den..?". Auf einmal Stoppte Kowalski mitten im Satzt und guckte Skipper und Marlene nur fragend an.
,,Ähm sagt mal ist alles in Ordnung mit euch?, ihr seit beide so rot im Gesicht geht es euch gut?". Fragte Kowalski zu den beiden, die immer noch verlegen auf den Boden starten und kein Wort raus brachten. Bis Skipper dan das Wort ergriff und sagte:
,,J..ja ja..a..alles in Ordnung uns geht es gut, macht euch keine sorgen". Erklärte Skipper und schaute Marlene verlegen an.
,,Bist du dir Sicher Skipper?, du scheint mir nämlich etwas nervös und so unruhig etwas zu sein". Meinte Private besorgt zu Skipper.
,,Private ich hab doch eben gesagt mir gehts gut mir fehlt auch nicht also lasst es gut sein okay?, und außerdem wie weit seit ihr mit dem Otter Roboter?, habt ihr ihn reparieren können?". Meinte Skipper als Thema Wechsel.

,,Ja Skipper, das wollten wir dir eben sagen der Otter Roboter ist jetzt wieder völlig Einsatz bereit Sir, es gab nur eine kleine Störung im Hauptgetriebe des Otters, da musste ich nur ne Sicherung aus wechseln und ein kabel neu machen sonst nix, jetzt müsste der Roboter Otter wieder ohne Probleme funktionieren ". Erklärte Kowalski seinen Anführer.
,,Sehr gute Arbeit Männer, jetzt sind wir wieder auf der sicheren Seite, also Männer dan wird es jetzt Zeit für unser Training also hop hop mit euch ans deck aber dalli!" befahl Skipper  und so machten sich alle aufs deck.

Alls Skipper sich gerade auf in Richtung Luke machen wollte drehte er sich nochmal um und sah zu Marlene und meinte:
,,Ähm Also Marlene, w..willst du wieder beim Trainings zu gucken?". Fragte Skipper nervös zu Marlene.
,,A..ach weist du  Skipper, ich ähm lasse dieses Training mal aus, also geh ruhig". Meinte Marlene und guckte verlegen zu Seite.
,,Okay Marlene, dann bis nach her". Meinte Skipper und ging rauf zur Basis.
Nun stant Marlene alleine unten im HQ und musste ihre Gedanken Ordnen, sie konnte es einfach nicht glauben, Skipper hätte sie beinah geküsst, das wäre ihr aller erster Kuss gewesen mit Skipper. Als Marlene darüber so nach dachte wurde sie wieder rot und schmiss sich auf Bett und hielte sich ihr Kissen vors Gesicht. Der gedanke daran das sie Skipper beinah geküsst hätte, lässt ihr Herz Rassen, ein bischen traurig wahr Marlene aber schon, das es leider nicht soweit gekommen ist.

,,Moment mal was denke ich da eigentlich?, ich darf so doch garnicht denken oder doch?, naja das ist ja kein Geheimnis mehr das ich für Skipper seit längerem schon was Empfinde, aber ob Skipper auch so denkt?, oder ob er denkt das das Falsch wahr?, ich bin einfach so durcheinander,und meine Gefühle fahren auch Achterbahn, ich glaube es ist am Besten wenn ich mich erstmal beruhige, und das geht am besten wenn ich meine Spanische Gitarre Spiele, ich kann zwar nicht sehr gut Spielen, aber das wird mir helfen und neben bei kann ich ja auch etwas spanische Musik hören". Meinte Marlene und machte sich auf den weg in ihr altes Gehege um etwas runter zu kommen...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast