Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sailor Moon World: Briefe von Neo-Königin Serenity

Kurzbeschreibung
GeschichteFamilie, Freundschaft / P12 / Gen
Usagi "Bunny" Tsukino / Sailor Moon / Serenity II
19.09.2018
15.01.2022
176
42.425
3
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
19.09.2018 239
 
Liebe Mutter Serenity I.,

wundere dich bitte nicht, warum ich um diese Uhrzeit einen Brief an deine Wenigkeit schreibe. Mir ist klar, dass man um drei Uhr nachts schlafen sollte, aber die Musen haben mich geküsst. Es waren genau genommen zwei von ihnen, die mich aufgeweckt haben.
Aber es macht mir Spaß, Briefe zu schreiben. Das weiß mein Gemahl, König Endymion sehr zu schätzen. Und das, obwohl meine Briefe mit Rechtschreibfehlern übersät sind. Tja, Rechtschreibung ist eben eine Kunst (oder Wissenschaft?) für sich. Doch ich strenge mich an, meine Schreibfehler zu reduzieren. Schließlich muss ich viele Protokolle an die Intergalaktische Konferenz schreiben.
Bei den Übungen zur Rechtschreibung ist mir Sailor Mercury eine große Hilfe. Kein Wunder: Sie war schon immer ein Genie, deren Intelligenz ich bewundere. Dank ihr werde ich in der Orthografie  (das Fremdwort für Rechtschreibung) immer besser.
Weißt du, welche Musen gerade bei mir sind? Nun, Klio und Kalliope haben mich aufgeweckt und mich dazu inspiriert, mit Briefen das Schreiben zu üben. Schließlich ist es eine Notwendigkeit, die Schreibfeder mit Sicherheit zu führen.
Das gilt vor allem für die Zukunft, welche seit dem 30. Jahrhundert eine Utopie der Extraklasse ist. Seitdem ist es auf der ganzen Erde alltäglich, sich schriftlich mitzuteilen. Was mich sehr erfreut, weil das ein Fortschritt in die richtige Richtung ist.

Viele Grüße
Deine wunderbare Tochter Neo-Königin Serenity

PS: Ich wünschte, ich hätte schon im 20. Jahrhundert auf meine Schreibkünste geachtet!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast