Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Schnellste gewinnt

von OmaGrusel
KurzgeschichteAbenteuer, Fantasy / P12 / Gen
12.09.2018
12.09.2018
1
422
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
12.09.2018 422
 
Die gleißende Sonne färbte den Himmel fast weiß. Red Alpha kniff die schmerzenden Augen zusammen.
„Wir sollten im Dschungel Schutz suchen,“ sagte Beta hinter ihm. Sie deutete mit dem Lauf ihres Lasergewehrs zum Rand des Regenwaldes, der ungefähr fünfzig Schritte entfernt lag.
„Ich halte das für keine gute Idee,“ erwiderte Alpha. „Die Gelben haben dort ihr Nest. Das könnte gefährlich werden.
Gamma hatte aufgeschlossen. „Wir haben gar keine andere Wahl, der Weg führt dorthin ,“ äußerte er. „Und ihr wisst, wir können ihn nicht verlassen, das ist die Regel.“
Es war eine der Vorschriften, die ihnen in Fleisch und Blut übergegangen waren.
Keiner von ihnen hatte Erinnerung an die Zeit vor ihrem Eintreffen im Red Trainings Camp. Aber sie kannten das Spiel, das tödliche Spiel, das der einzige Zweck in ihrem Leben zu sein schien.
Alpha ging voraus. Die beiden anderen hielten sich in größeren Abständen hinter ihm. Sie wussten, die einzige Chance das Spiel zu gewinnen war, dass möglichst viele von ihnen überlebten. Das und die Schnelligkeit - schneller zu sein als der Gegner.
Es war schattig unter dem Blätterdach. Alpha suchte im Laub nach einer Überwachungskamera. Es gab welche, das wusste er. Der Gamemaster hatte sie immer im Blick.
Der Weg machte eine Kurve. Alpha hob die Hand, bedeutete den beiden anderen stehen zu bleiben. Nur wenige Schritte vor ihnen auf dem Pfad stand unbeweglich eine Frau, eine Soldatin. Ihre Kleidung war schmutzig gelb und sie hatte ein Tuch um den Kopf gebunden. Die Arme ausgestreckt hielt sie in jeder Hand einen Wurfstern. Sie schien zu lauschen.
„Lasst uns das Schlitzauge umlegen,“ flüsterte Gamma und hob sein Gewehr. Die Gelbe machte einen Satz, sprintete los und war im selben Augenblick im Dschungel verschwunden.
Gamma fluchte. Sie schlichen weiter. Ein überraschender Knall und ein Schrei - Alpha drehte sich um. An der Stelle an der eben noch Beta gewesen war, stand ein riesiger Schwarzer. Noch bevor Alpha das Lasergewehr heben konnte, hetzte der Attentäter den Weg hinunter und verschwand im Dschungel.
„Beta ist tot,“ stellte Gamma ungläubig fest. Alpha blickte auf die gefallene Gefährtin.
„Wir müssen weiter,“ äußerte er mit harter Stimme. „Du bist jetzt Beta. Es wird ein neuer Gamma nachkommen und ein Delta.“
Sie machten sich wieder auf den Weg. Schnelligkeit war gefragt, nicht vom Weg abkommen, das Ziel erreichen, vor den anderen.
Plötzlich spürte Alpha einen Schlag am Rücken. Schmerzen, überall, er fasste sich an die Brust, Feuchtigkeit an den Fingern. Alpha fiel, Schwärze breitete sich in seinem Kopf aus. Game over, zumindest für ihn. Ein neuer Spieler würde antreten.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast