Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Gefangene Vögel singen von Freiheit

von Alphinaud
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
10.09.2018
10.09.2018
1
267
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
10.09.2018 267
 
Es war wie immer schrecklich langweilig gewesen. Pilus Prior ratterte die tägliche Routine herunter. Aber das kannte er schon. Er konnte es fast schon mitsingen. Doch heute sollte sich etwas ändern. Denn ein ganz besonderer Besucher kündigte sich an. Ein Soldat kam herein und salutierte. Pilus Prior wollte bereits einwerfen, warum man ihn so dreist unterbrach, da begann der Soldat aber schon zu sprechen.
„Eine Patrouille hat Nahe Ala Mhigo einen Spion aufgegriffen..... es nun ja..... ein ganz besonderer Spion“, betonte er besonders. Zenos wurde hellhörig. Jemand besonderes?
„So bringt ihn herein. Und wehe dieser Fang enttäuscht mich“, meinte er noch zu dem Untergebenen. Dieser drehte sich um und gab ein Zeichen. Herein kamen jeweils 2 Soldaten in drei Reihen. Die beiden in der Mitte hatten jemanden im Griff. Zenos bekam große Augen.
„Das ist doch....“ sofort war er aufgesprungen und ging auf die kleine Gruppe zu. Es war ein hochgewachsener Elezen mit blonden, Kurzem Haar. Die Augen hatten eine besonders grüne Farbnuance. Nicht zu hell und nicht zu dunkel mit einem kleinen Blauanteil. Wie ein kleiner Tümpel ungefähr. Flach, aber gefährlich. Die Augen waren glasig gewesen. War er krank gewesen?
„Der Krieger des Lichts. Ich bin beeindruckt.“ Der Barde warf ihn einen finsteren Blick zu, doch er wand sich ab und ging zurück zu seinem Thron.
„Bringt ihn in einen der Gästezimmer, nehmt ihn Waffe und Rüstungen ab und lasst einen Arzt nach ihm sehen. Bewacht ihn, aber wehe ihr krümmt ihn ein Haar, dann werde ich euch jagen“, knurrte er und die Soldaten salutierten und brachten ihn weg. Das würde definitiv interessant werden, dachte er
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast