Die städtische Müllkippe -  besser bekannt als mein Zimmer

Aufzählung/ListeAllgemein / P6
08.09.2018
13.09.2018
5
8044
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
Oh je. In meinem Zimmer sieht es schon wieder aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen. Deswegen habe ich mich auch gerade für dieses Projekt entschieden. So kann ich Aufräumen mit kreativem Denken verbinden. Hier also eine Liste mit fünfzig Dingen, die ich in diesem Chaos gefunden habe.




1. Gegenstände 1 – 10



1)  Abba-CD

Der erste Gegenstand, der mir ins Auge sticht, ist eine alte CD: Abba – Greatest Hits.
Vor ein paar Wochen habe ich sie mir bei meiner Mutter ausgeliehen und dann anschließend vergessen und unter Büchern begraben. Sie ist wirklich schon sehr alt, es klebt sogar noch das Preisschild drauf: 33 Mark und 95 Pfennig.


2) Halsschmerztabletten

Dann wäre da noch eine Packung Halsschmerztabletten für Kinder, weil ich mich standhaft weigere, welche für Erwachsene zu benutzen. Deren Geschmack ist auch einfach grauenhaft. Sie erinnern mich immer ein bisschen an meine Mandelentzündung im letzten Jahr, seitdem liegen sie nämlich hier.


3) Nimm2 – Fehlproduktion

Lustig, da ist ja auch mein Nimm2 – Bonbon, das nicht ganz richtig eingewickelt worden ist. Statt einer Schicht Einwickelpapier sind nämlich ganz viele drum. Deswegen hat das Bonbon auch die doppelte Größe, es wurde einfach fünfhundertmal eingewickelt. Ich fand das ganz witzig, als ich es aus der Packung genommen habe und irgendwie habe ich es bis heute nicht übers Herz gebracht, das Teil zu essen.


4) Schulbuchliste

Sieh an, auch meine Schulbuchliste kommt so noch einmal zum Vorschein. Wenn ich jetzt so draufgucke, bin ich ganz froh, kein Chemie oder Physik gewählt zu haben, da hätte jedes Buch locker 50€ gekostet. Und meine vier Mathebücher waren für über 60€ ihr Geld auch nicht unbedingt wert. Oh, die Deutschlektüre sollte ich mir dringend mal besorgen, die hatte ich irgendwie vergessen…


5) Einhorn

Aus unerfindlichen Gründen steht seit Mai 2017 ein riesiges, wuscheliges Einhorn in meinem Zimmer. Ich liebe es sehr, obwohl es für ein Einhorn tatsächlich ein bisschen übergewichtig ist. Außerdem eignet es sich hervorragend als Türstopper und man kann sogar drauf sitzen, wenn man möchte. Allerdings wird man etwas komisch angeschaut, wenn Freunde das Zimmer zum ersten Mal betreten, aber die finden sich schon damit ab.


6) Venusfliegenfalle

Auf meiner Fensterbank steht eine fleischfressende Pflanze mit so vielen Köpfen, dass ich aufgehört habe, sie zu zählen. Die Pflanze trägt den Namen Vladimir und beginnt gerade, sich auf ihre Winterpause vorzubereiten. Das ist tendenziell ungünstig, weil sie dann nichts fressen möchte und mir somit auch keine Fliegen oder Spinnen vom Leib hält. Aber naja, im Frühjahr ist sie dann mit neuer Kraft am Start.


7) Pfauenfeder

In meinem Stiftehalter steckt eine sehr große und sehr schöne Pfauenfeder, die man mir im Zoo mal geschenkt hat, als ich noch kleiner war. Obwohl sie jetzt bestimmt schon über zehn Jahre alt ist, hat sie nicht an Farbe oder Leuchtkraft verloren und bildet einen hübschen Kontrast zur pinkfarbenen Wand hinter ihr.


8) Muschel

Mein Regal ziert eine große Muschel, in der man das Meer rauschen hört, wenn man sie ans Ohr hält. Ich habe sie aus dem Sommerurlaub mitgebracht und muss bei ihrem Anblick immer daran denken, dass ich in diesem Jahr zum ersten Mal am Meer war. Seitdem liebe ich das Rauschen der Wellen und das Geschrei der Seevögel. Es wird wirklich Zeit für einen weiteren Urlaub…


9) Rote Rose

Direkt daneben liegt eine getrocknete Rose, die ich in diesem Jahr für meine Teilnahme an einem Filmfestival bekommen habe. So wie jedes Filmteam eine Premierenrose erhalten hat, hat man an der Preisverleihung auch an uns Jurymitglieder gedacht. Es war eine wertvolle Erfahrung und ich vermisse die Menschen, die mir das ermöglicht haben, immer noch sehr. Aber vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr wieder.


10) Parfüm

Auch einige Parfümflaschen sind mir beim Aufräumen in die Hände gefallen. Ich sollte dringend mal wieder öfter Parfüm benutzen, ich habe da einige richtig gute Sorten gefunden. Zum Beispiel „Royal Desire“ von Christina Aguilera. Es riecht einfach so gut, ich glaube, ich bin süchtig nach dem Zeug…


Fortsetzung folgt…
Review schreiben