Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Splatterfilm

KurzgeschichteHumor, Freundschaft / P12 / Gen
23.08.2018
23.08.2018
2
665
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
23.08.2018 354
 
Viel Spaß beim Lesen:)

Splatterfilm


Kapitel 1


Cameron ging grinsend in Richtung Kays Büro. Als sie ihn erblickte fragt sie genervt: „WAS?!“ „Wow, warum denn heute so schlecht gelaunt?“ erwidert der Magier munter. „Nichts. Verstehst du sowieso nicht...“ Mit schmerzverzehrtem Gesicht kündigt sie an: „Ich gehe Kaffee holen.“ „Kannst du mir auch einen mitbringen?“ „Nein geh gefälligst selber.“ Als sie weg war fragt Cam sich was er wohl gemacht hatte um sie so zu verstimmen. Als sie zurück kam hatte sie aber doch zwei Kaffeebecher dabei und drückte ihm einen in die Hand mit den Worten: „Die nächsten holst du.“ Schweigend nickte der Magier und sah sie verwirrt an. „Was ist den heute bloß los mit ihr?“ Zusammengekrümmt auf dem Stuhl sitzend fing sie an Papierkram zu machen bis sie plötzlich aufstöhnte, etwas was er nicht erkennen konnte und ihr Handy aus ihrer Tasche zog und in Richtung Toiletten verschwand. Kurze Zeit später vibrierte Camerons Handy. Er hatte eine Nachricht von Kay erhalten in der stand: „Hey Dina. Hab meine Tage...  Sieht schlimmer aus als in nem Splatterfilm. Wenn du heute nichts mit Mark vorhast können wir ja heut bei mir einen Filmmarathon, mit vorzugsweise Splatterfilmen XD, machen. LG deine Freundin Kay“ Als Cam realisierte das diese Nachricht eigentlich nicht für ihn war musste er grinsen. Er konnte Kay damit noch laaaaaaange Zeit aufziehen! Da er aber wusste dass Dina heute schon was mit Mark vorhat musste er die Aufgabe übernehmen sie aufzumuntern und für ihr wohlergehen zu sorgen. Als sie zurück kommt sah er sie an und sagte: „Achso schlimmer als in einem Splatterfilm also.“ Kay war über diese Aussage kurz verwirrt bis sie auf ihr Handy schaute und sah dass sie die Nachricht ausversehen an Cameron geschickt hat. Sie schaute beschämt zu Boden doch plötzlich wurde ihre Stimme scharf: „Wehe du erzählst das irgendjemandem dann bist du Tod!“ Daraufhin er: „Ach Kay nicht aufregen das sind nur die Hormone,“ er grinste „da Dina heute schon was mit Mark vorhat können wir gerne bei mir einen Filmmarathon machen aber bitte keine Splatterfilme auf das ist mir jetzt wirklich die Lust vergangen!“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast