Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

(Connor X OC) | Detroit Become Human

von Kxmski
KurzgeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Gavin Reed Hank Anderson OC (Own Charakter) RK800-51-59 Connor
22.08.2018
30.08.2018
2
2.366
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
30.08.2018 1.293
 
Kurz nachdem Gavin mich alleine im Pausenraum stehen gelassen hat bin ich dann auch mit meinem Kaffee zurück zu meinem Platz gegangen und setzte mich hin. Ich starrte auf meinem Computer was Connor bemerkte da er mich darauf ansprach, "Detective, ist alles okay bei ihnen?". Er schien etwas besorgt zu sein, "Ja...ja es ist alles gut" ich zwinkte mir ein kleines lächeln auf, womit sich Connor anscheinend zufrieden gab. Hank kam erst so gegen 12 Uhr zur Arbeit was sehr typisch für ihn war. Er kam immer erst später, meist deswegen weil er Abends nach der Arbeit immer noch in die Bar ging um was zu trinken. Ich trank nie wirklich was außer es ist irgendwas passiert. Connor war die ganze Zeit am Computer und Analysierte die ganzen Abweichler fälle. "Ich hab was gefunden, ein Mann meldet Geräusche aus der gegenüber liegenden Wohnung die seines wissen eigentlich leer stand und er hatte auch einen Mann gesehen, es ist nicht weit von hier nur 10 Minuten mit dem Auto. Wir sollten uns das vielleicht anschauen." Connor schaute mich und Hank abwechselnd an. "Kaum bin ich angekommen muss ich auch schon wieder los" brummte er nur genervt und stand auf was ich und Connor ihm gleich taten. "Ich Fahr aber!" meinte ich mit einem bestimmenden Ton und ging zu meinem Auto. "Wenn du willst..." Brummte Hank. Man merkte das er keine lust hatte zu Arbeiten, wenn es mach ihm ginge würde er die ganze Zeit auf der Couch sitzen oder in irgendeiner Bar. Wir stiegen in mein Auto. Ich auf dem Fahrerplatz, Hank auf denn Beifahrersitz und Connor saß hinten. Ich schaute kurz durch denn Rückspiegel Connor an. Ich muss beichten das Connor gut aussah, sehr gut sogar, seine Braunen Haare und diese Braunen Augen, sie sahen so...wie soll ich sagen, Perfekt aus. Aber denn Gedanken schlug ich mir wieder aus dem Kopf. Ich sollte an sowas nicht denken. "Willst du nicht langsam losfahren?" Stupste mich Hank an, "Eh j-ja klar" Ich startete denn Motor meines Wagens und fuhr los. Nach weniger als 10 Minuten kamen wir an dem Gebäude an, wo wir auch gleich rein gingen und mi dem Fahrstuhl hochfuhren. Ich und Hank waren schon aus dem Fahrstuhl aber Connor steht noch drinnen. "Willst du etwa im Fahrstuhl bleiben?" meinte Hank und schaute Connor etwas komisch an, "Nein" erwiderte Connor darauf. Zusammen gingen wir zu der Wohnung woraus die Geräusche kommen sollten. Connor klopft "Machen sie die Tür auf!" dann klopfte er stärker "Detroit Police! Machen sie die Tür auf" meinte er mit einem etwas lauterem Ton und man hörte aus der Wohnung ein dumpfes Geräusch, "Geh auf Seite Connor" Hank schaute Connor an der nickte und etwas auf Seite ging. Hank trat kurz danach die Tür auf und gingen rein. Ich und Hank hatten unsere Waffen in der Hand falls etwas unerwartetes passieren sollte. Wir durchsuchten zusammen die Räume bis wir in einem Raum ankamen in dem viele, sehr viele Tauben auf dem Boden waren. Diesen Raum untersuchten wir auch, Connor scheint denn Raum erstmal zu Analysieren und ging dann zu einem Poster was er dann auch wenig später abzog und ein Notizbuch rausholte. "Was hast du gefunden Connor?" ich schaute Connor an und dann dieses Notizbuch, worin er rumblätterte. "Es ist eine Art Notizbuch, es ist aber nicht identifizierbar" Er packte es ein. Hank stand an einem Kühlschrank und schaute rein "Der Verdächtige hat anscheinend nichts gegessen" meinte er in einem leiseren Ton, ich überlegte "Vielleicht ist ja doch ein Android hier gewesen" "Kann sein" erwiderte Hank nur. Wir fanden noch eine Jacke mit denn Buchstaben R.T,(ich bin mir nich mehr sicher wegen denn Buchstaben :) ) ein LED auf dem Waschbecken rand, ein gefälschten Führerschein und das Wort 'Ra9' an der Badezimmerwand. "Ich glaub der Android ist noch hier" ich und Hank schauten Connor verwirrt an, "Ich konnte Rekonstruieren was passiert ist, es hat im Badezimmer angefangen, er stand auf diesen Stuhl und hat auf die Wand geschrieben, als er gehört hat das wir da sind ist runtergefallen und aus dem Badezimmer ins Wohnzimmer gerannt wo er dann mi dem Kopf an diesem Käfig angeknallt ist der vorher an der Decke hin, dann ist er hier hin gerannt" Connor ging zu einem Sessel der in der Ecke bei dem Wandschrank stand. "Ich glaube er ist auf dem Dachboden" Connor schaute nach oben an die Decke wo ein Loch drin war. Wenig später sprang auch schon eine Person aus dem Loch und viel auf Connor stand aber sofort auf und rennt los. "Worauf wartest du Connor? Hinter!" schrie Hank, das lies sich Connor nicht zwei mal sagen und rannte los, ich und Hank natürlich hinterher. Da wir Menschen keine unendliche Ausdauer haben wurden wir immer langsamer. Wir sahen noch wie Connor und der Abweichler über die Dächer sprangen. "Komm wir suchen und einen Weg wo wir die beiden Abfangen können!" sagte Hank etwas außer Atem. Das lies ich mir natürlich nicht zwei mal sagen und wir liefen wieder los um einen anderen Weg zu finden denn wir auch später fanden. Ich rannte schon vor während Hank langsamer wurde aber immer noch mit rannte. Wir fanden die beiden Recht schnell wieder, wir hatten sogar einen kleinen Vorsprung denn ich nutze um meine Waffe zu ziehen und versteckte mich hinter einem Lüftungsschacht (ich hab das Dach nicht mehr genau im Kopf und musste deswegen improvisieren), ich schaute kurz um die Ecke, sie kamen immer näher und stellte mich dann denn Abweichler in denn weg und zielte auf ihn. Statt stehen zu bleiben stieß er mich auf Seite weswegen ich stolperte und fast von Dach fiel, ich konnte mich aber noch rechtzeitig festhalten bevor ich runterfiel. Ich Hang nun am Dach und ich merkte wie ich mich langsam nicht mehr halten konnte. "C-Connor hilf mir bitte!" Ich stotterte etwas. Connor zögerte, er wusste das ich eine 89 Prozentige Überlebenschance hatte. Trotzdem kam er zu mir packte mich am Arm und zog mich hoch. Durch denn Schwung landete ich direkt in Connor's Arme. Wir schauten uns in die Augen bis Connor die stille brach "Geht es dir gut?" Ich hatte das Gefühl Besorgnis in seiner Stimmer zu hören, ich erwiderte seine Frage nur mit einem leichtem Nicken, ich umarmte ihn um zu zeigen das ich ihm Dankbar war. Connor's LED leuchtete kurz Gelb und legte zögerlich seine Arme um mich. Kurz darauf kam aber auch schon Hank der außer Puste war und wir lösten und sofort voneinander, "Was ist passiert? Wo ist der Abweichler?" fragte Hank der noch etwas schwer Atmete "Er ist wegen mir weg.... es tut mir Leid..." ich schaute beide abwechselnd an, "Was ist passiert?" Hank war anscheinend auch leicht besorgt, "Der Abweichler hatte sie geschubst als sie ihn stellen wollte dabei ist sie gestolpert und fast das Dach runtergefallen, sie hatte zwar eine Überlebenschance von 89 Prozent aber ich wollte und konnte nicht riskieren das ihr etwas passiert" erwiderte er auf Hank's frage "Oh man... egal, Hauptsache euch geht es gut, wir wissen wir er aussieht, wir geben dann eine Fahndung raus". Wir fuhren dann zurück zum Department, Hank fuhr da er nicht wollte das ich fuhr weil ich immer noch einen Schock hatte von dem was passiert war.

-----------------------------------------------------------------------------------

Sooooo endlich hab ich es geschafft auch mal wieder einen Teil hochzuladen ^-^

Ich hoffe er gefällt euch! :)
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast