School - Teacher - Love

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18 Slash
Adam Lambert
19.08.2018
11.10.2018
6
14.640
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
19.08.2018 1.876
 
Ich schon wieder ... ... ich kanns aber auch nicht lassen :D Ich glaube bevor ich was sage lest erst mal dieses Kapitel

Viel Spaß

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

School – Teacher – Love


Kapitel 1: Ärger

*RIIIIIIIIING*

Die ganze Zeit ging der Wecker doch aufstehen wollte der noch 17 jährige Blonde junge nicht doch er würde es sofort, seine Stiefvater kam ins Zimmer und kippte einen Eimer Eiskaltes Wasser über seinen ganzen Körper woraufhin dieser sofort aufsprang.

„Entweder bist du einfach nur Taub oder einfach nur Dumm! Zieh dich gefälligst an und sorg dafür das alles plitz Plank ist wenn ich aus der Dusche komme.“
„A … … Aber … … ich … …ich muss … … auch … … Duschen.“ kam es nur Zitternd von dem Blonden Jungen.
„Hast du nicht genug Geduscht? Naja wenn du noch sauberer werden willst bitte.“

Der leicht Bärtige Mann zog den Jungen an den Haaren ins Bad und drückte ihn unter die Dusche kurz darauf stellte er das Wasser auf Kalt ein, lachend drückte er ihn unter das Kalte Wasser doch der Junge Schrie weil es einfach nur Kalt war und brannte.

„Genug Geduscht? Kannst du dich jetzt anziehen?“ Fragte er genervt und der Junge Nickte
„Verschwinde gefälligst!“

Zitternd rannte er in sein Zimmer und zog sich an, tränen liefen über sein Gesicht und er hatte Hunger.

~Es ist jeden Tag das selbe … … warum machen Sie das mit mir?~ Dachte er sich und ging runter um aufzuräumen.

Seine Mom kam einige Minuten danach und machte sich Kaffee ohne ein Wort zu sagen, da nichts kam machte sich Tommy Frühstück und auch gleich Vorbereitungen für das Mittag später.

„Vergiss aber nicht das Gemüse Tommy!“ Fuhr seine Mom ihn an
„J … … Ja... … .“ Kam es nur von ihm ehe er zum Kühlschrank eilte und das Gemüse rausholte das er am Vorabend rein hatte.

„Kann … … Kann ich … … jetzt gehen?“
„Meine güte dann Verschwinde halt!“ Brüllte seine Mutter und schubste ihn zur Tür.

Tommy nahm sich noch sein Schlüssel und etwas Geld und verschwand sofort nach draußen, wieso musste er da durch? Wieso taten Sie das? Seine Mutter hatte sich so verändert.

~Was ist nur aus meiner Mama geworden … … Ich helfe doch schon so gut es geht~ Dachte sich Tommy und stieg in den Bus der gerade kam.

Tommy wollte sich gerade setzten als er zu Boden gestoßen wurde, er kam hart mit dem Kopf auf als er hörte wie 3 Leute hinter ihm lachten.

„Sammy, das war ja mal wieder Astrein!“ Lachte einer der Jungs
„Weißt du Jason, man muss beachten das Schwule nicht sitzen dürfen.“ Sprach Sammy zu Jason als sich auch der 3. einmischte.
„Ich mag deine Art Sammy.“
„Danke sehr Tim.“ Kam es weiter Lachend von Sammy.

Tommy hielt sich den Kopf und stand langsam auf, er setzte sich also woanders hin in der Hoffnung in ruhe gelassen zu werden doch Fehlanzeige.

Sammy bewarf Tommy mit einigen Deckeln oder Papier, er lies ihn nicht in ruhe und als der Bus endlich bei der Schule ankam schlug er Tommy mit seiner Faust heftig gegen den Kopf.

Weinend verließ er den Bus und lief zur Schule, sein Kopf schmerzte und er wollte jetzt nicht mehr zur Schule.
Damit er nicht in den Unterricht musste ging er gleich zur Schulschwester, blödsinniger weiße hatte die ein Auge auf ihn geworfen allerdings wusste Sie das es verboten war.

„Na was ist diesmal passiert Tommy?“
„Bin gefallen.“
„Ach du … … was war es denn dieses mal?“
„Die Treppe.“
„Dann wärst du jetzt nicht hier, haben Sie dich wieder geschlagen?“
„Ja … … .“ kam es widerwillig von Tommy der dann versorgt wurde.

„Danke sehr.“ kam es dann von Tommy.
„Du kannst immer zu mir kommen ok?“
„Ich weiß, ich merke es mir.“

Die Schulschwester drückte Tommy sachte an sich und gab ihn einen Kuss auf die Wange ehe er ging, langsam lief er zu seiner Klasse die jetzt das 2. Fach hatte und klopfe.

„Ja?“ Kam es von einer Männlichen Stimme die Tommy nicht kannte.

Tommy betrat den Raum und sah den Mann an, danach viel sein Blick durch den Raum und sah die 3 Jungs die gleich grinsten kurz darauf sah er zu dem Mann.

„Entschuldige das ich zu spät bin, ich war noch bei der Schulschwester.“
„Du musst Tommy Ratliff sein oder?“
„Ja?“
„Es ist ok, du kannst dich setzten.“ kam es lächelnd von dem Mann

Tommy lief also zu seinem Platz kam dort aber nicht an da Sammy ihm ein Bein stellte, lachend sah er zu dem Blonden doch der Ärger kam sofort.

„SAMMY!“ Fuhr der Mann ihn an und sprach weiter.

„Wäre ich nicht dein neuer Lehrer würde ich das selbe mit dir machen! Du hast Nachsitzen heute nachmittag und den Rest der Stunden kannst du draußen verbringen!“
„Sie können mich mal !“ Schrie Sammy ihn an.

Der Schwarzhaarige Mann ging auf Sammy zu nahm ihm am Ärmel und zog ihn raus wo er mit ihm Diskutierte.

„Ich Dulde kein Mobbing in der Klasse, haben wir uns da verstanden? Wenn du nicht auf mehr Ärger stehst dann Benimm dich gefälligst!“

Mit diesen Worten ging er wieder rein und sprach weiter, schließlich wurde er ja unterbrochen.

„Also wie jetzt eben erwähnt bin ich euer neuer Lehrer, ich werde euch in Musik unterrichten und Mathe und ich werde auch Nachhilfe geben wenn denn jemand welche braucht.“ Sprach er und sah durch die Klasse doch er blieb mit einem Besorgten Blick bei Tommy hängen.

„Ich bin zwar kein Vertrauenslehrer aber sollte es Probleme geben bin ich auch dafür zuständig, wenn also jemand ein Problem hat womit er nicht klar kommt kann zu mir kommen.“ Mit diesem Satz sah er extra zu Tommy doch er würde ihn noch ansprechen.

„Dann lasst uns mal anfangen, wer spielt denn von euch ein Instrument?“ Stellte er in den Raum ehe er eine Antwort von Jason bekam.

„Ich spiele Faust.“
„Das ist kein Instrument Jason … … aber wenn du gerne mit deiner Faust spielst dann nimm Sie in den Mund und sei ruhig wenn du nur Sprüche klopfen willst.“

Dieser Konter brachte die ganze Klasse zum lachen und selbst Tommy musste grinsen, noch nie hatte er erlebt das Jason so schnell Rot im Gesicht wurde und leise war.

„Tommy … … spielst du irgendein Instrument?“
„Er Spielt gerne an Männern … … was anders kann der Schwule nämlich nichts!“ Kam es wie aus der Pistole geschossen von Tim.
„So Tim... … da du anscheinend Sammy folgen möchtest kannst du den Unterricht auch gerne draußen weiter machen!“
„Sie setzten sich wohl gerne für Schwule Opfer ein oder was? Sowas wie den brauchen wir nicht.“ Diskutierte Tim und wurde des Unterrichts verwiesen.

„Also noch mal … … spielst du ein Instrument Tommy?“
„Gitarre.“ Kam es leise von dem Blonden der nur auf sein Tisch sah.
„Gitarre also … … da habe ich eine tolle Idee für ein Projekt, was haltet ihr von einem Musik Projekt? Ein Band Projekt.“

Die Klasse sah sich fragend an ehe einige dann mit einem Jubelnden ja antworteten, auch Tommy war für dieses Projekt doch anscheinend war da mehr dahinter zumindest glaubte er das.

Die nächsten 4 Stunden gingen so weiter und Tommy packte seine Sachen zusammen doch der neue Lehrer hielt ihn auf, er wollte mit Tommy dringend reden bevor dieser ging.

„Tommy warte mal.“
„Was?“ kam es dann nur fragend von diesem.
„Können wir kurz mal reden?“
„Warum? Ich hab es eilig.“
„Du hast Pause also immer mit der ruhe.“

Tommy setzte sich also an den Lehrertisch und stellte seine Tasche auf den Boden, kurz darauf bekam er schon die Frage.

„Wirst du gemobbt?“
„Nein.“
„Erzähl mir doch keinen Käse, ich hab doch gesehen wie Sie mit dir umgehen.“
„Ich hatte Streit mit ihnen ok! Sie mobben mich nicht, kann ich jetzt gehen?“
„Tommy ich will dir nur helfen.“
„Keiner hilft mir und jetzt kommen SIE und meinen mir helfen zu müssen! Ich brauche keine Hilfe von ihnen Herr … … … .“
„Lambert.“ kam es leicht grinsend von dem Mann der dann näher auf Tommy zu kam.
„Was?“
„Tommy … … ich weiß ich bin kein Vertrauenslehrer aber du kannst wirklich mit mir reden ok?“
„Das werde ich nicht brauchen … … mir geht es gut.“

Tommy ging dann aus dem Raum um zur Aula zu gehen wo schon sein bester Freund auf ihn wartete, der Schwarzhaarige hatte sich schon ausgebreitet und wartete auf seinen Freund

„Hey Sutan, was hattest du für ein Fach?“
„Physik und du Tommy.“
„Musik … … wusste nicht das wir einen neuen Lehrer haben.“
„Schon seid letzter Woche aber er ist merkwürdig.“
„Wieso?“
„Ich weiß nicht naja … … ok … … ich glaube er ist Schwul.“
„Na und?“
„Wieso wusstest du eigentlich … … oh du warst ja Krank.“
„Ja … … weißt du etwas über ihn?“
„Nur seinen Namen und was er Unterrichtet.“
„Ich wusste bis vorhin nicht mal seinen Namen, bis er mir sagte das er Lambert heißt.“
„Adam Lambert … … .“
„Naja jetzt weiß ich wenigstens seinen Vornamen, sag mal Sutan … … kann ich dich was fragen?“
„Klar.“
„Wäre es ok wenn ich die nächsten Wochen bei dir übernachte?“
„Wieso?“
„Ich hab wieder Probleme in Mathe.“
„Ach du … … mein Herzblatt, du kannst gerne zu mir kommen ok?“
„Ich weiß aber ich wollte erst fragen.“

Sutan fing an zu lachen als er den neuen Lehrer sah wie er zur Kantinen Frau lief, anscheinend kannte er sich überhaupt nicht aus dachte er.

„Guck mal der neue.“ kam es von Sutan.
„Was will er denn hier?“
„Wer weiß, vielleicht sucht er ja nach dir.“
„Wieso ausgerechnet nach mir.“

Sutan sah zu Tommy und grinse.

„Weil du Schwul bist Tommy, ich weiß das du auf Kerle stehst und es ist mir egal.“
„ER IST MEIN LEHRER!“ Versuchte Tommy leise zu fluchen doch einige Schüler bekamen es mit und sahen ihn an.
„Ich hab doch nur … … warte … … guck mal wie er zu die Starrt.“

Tommy sah zu seinem neuen Lehrer doch er mochte Lehrer überhaupt nicht, keiner der Lehrer half ihm über wenn es mal hart wurde und jetzt soll dieser anders sein.

„Ich mag ihn überhaupt nicht … … er ist komisch und ich glaube er versucht mein Vertrauen zu kriegen.“
„Na das ist doch gut.“
„Er soll aufhören … … ich kann Lehrer nicht ausstehen, die sind alle gleich.“ Fluchte Tommy und biss endlich mal in sein Brot als Sutan etwas mit bekam.
„Tommy?“
„WAS!“ kam es dann genervt von Tommy.
„Hast du dich wieder geritzt?“
„Nerv mich doch nicht!“ kam es dann von Tommy doch Sutan zog dessen Ärmel hoch und zog dessen Arm unter den Tisch.
„Warum machst du das!? Du wolltest aufhören Tommy!“ Fuhr Sutan ihn an.
„Ich kann damit nicht aufhören verdammt! Ich kann es einfach nicht, ich brauche das!“ Kam es nur von Tommy der dann von Sutan kopfschüttelnd sitzen gelassen wurde

„SUTAN WARTE!“ kam es dann doch von Tommy doch Sutan ging.

~Toll … … jetzt hab ich den nächsten Verloren~ Dachte sich Tommy und stand auf, sein Brot wanderte in den Müll.

Der Unterricht ging dann bis 14.30 Uhr weiter und Tommy wurde für den restlichen Tag in ruhe gelassen, doch Sutan ging ihm irgendwie aus dem weg.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ok das war es auch schon mit diesem Kapitel, ich weiß nicht wie ich es sagen soll aber ich bin damals auf eine FF gestoßen auf Wattpad und ich fand die Toll so das ich überlegte selber mal so eine zu schreiben.

Ich hab da zwar auch eine Online gestellt aber hab genauso wenig Reviews wie hier, also macht es keinen Unterschied ... ... ich hoffe es gefällt euch trotzdem

LG

AdamGlambert
Review schreiben