Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr Rolf Kaminski und Dr Elena Eichhorn

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Het
Dr. Elena Eichhorn Dr. Rolf Kaminski
14.08.2018
25.03.2019
43
29.681
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.08.2018 630
 
Nachdem Gespräch mit Martin, geht Elena nach Hause. Doch obwohl sie tot müde ist und ins Bett fällt, kann sie nicht schlafen. Sie denkt die ganze Zeit über nur an Kaminski. Sie hat Angst, dass sie ihm nicht mehr sagen kann, wie sehr sie ihn eigentlich liebt.
Nein, sie kann jetzt einfach nicht schlafen.
Sie versinkt in ihren Gedanken und schaut gebannt an die Decke.
Im frühen Morgengrauen schläft sie schließlich ein.

Leider wird sie bald wieder von ihrem Wecker geweckt. Am liebsten wäre sie liegen geblieben, aber da fiel ihr Kaminski wieder in den Sinn. Außerdem hat sie sowieso Dienst.
Schließlich fährt sie Richtung Sachsenklinik.

Dort angekommen, sieht sie auf die Uhr. Es ist kurz vor 8. Bald würde Kamimski operiert werden. Bei diesen Gedanken bekommt Elena wieder Angst, dass er sterben würde.
Sie sitzt im Ärztezimmer und schaut ins leere. Sie merkt auch nicht als Martin ins Zimmer kommt.
,,Elena, alles gut?": fragt Martin.
Keine Antwort.
,,Elena?":sagt er etwas lauter.
,,Emm… Was? Ja ja, alles gut.": sagt sie darauf.
,,Roland kriegt das schon hin": versucht Martin sie zu beruhigen: ,,Er wird es schaffen!"
,,Ich hoffe du hast Recht.": sagt Elena traurig :,,Er darf nicht sterben!"
Mit diesem Satz fällt sie ihm in die Arme. Sie braucht jetzt jemand, der ihr zur Seite steht.
Martin merkt, dass Kaminski ihr anscheinend viel bedeutet und selbst wenn es so wäre, würde er trotzdem immer für sie da sein. Immerhin sind sie ja Freunde.
,,Ich muss wieder.": sagte Martin als er geht :,,Es wird alles gut!"
Elena, die sich nun wieder etwas beruhigt hat schaut zur Ablenkung in eine Patientenakte. Heute hat sie nicht sehr viel zu tun. Elena hätte sich heute jedoch einmal einen vollen Tag gewünscht. So hätte sie sich gut ablenken können. Aber leider ist es nicht so. Nach längerem Überlegen, entscheidet Elena, dass sie vor dem OP Bereich wartet, damit sie sofort erfährt, wenn es etwas neues gibt.
Immer wenn eine Schwester heraus kommt, fragt sie diese zu der OP von Kaminski. Leider kann keine von ihnen etwas genaues sagen und so bleibt sie im Ungewissen.
Nachdem sie ganze 5 Stunden gewartet hat, kommen Dr Heilmann und Dr Peters aus dem OP Bereich. Sofort geht Elena auf sie zu.
,,Und? Wie ist es gelaufen?": fragt Elena eilig.
,,Die OP ist gut gelaufen.": versichert Roland ihr.
Elena fällt ein Stein vom Herzen.
,,Also werden keine Weiteren Schäden entstehen?": fragt Elena dann.
,,Das können wir noch nicht hundertprozentig sagen, er hat bei der OP einmal ziemlich stark gekrampft.': sagt Lea.
Elena schaut beide etwas verängstigt an.
,,Elena, die OP ist gut gelaufen, es wird schon alles gut gegangen sein.": versucht Roland sie zu beruhigen.
,,Hmmm…": sagt Elena: ,,Roland, kann ich Mal mit dir unter 2 Augen reden?"
,,Ja klar.": sagte Roland.

In Rolands Büro sagt Elena dann :,,Ich…"
,, Ja?": fragt Roland.
,,Ich habe Kaminskis Patientenverfügung unterschlagen!": meint sie schließlich.
,,Was!? Und das sagst du mir jetzt?": fragt Roland erschrocken und auch ein wenig wütend :,,Ich hätte ihn nie operiert, wenn ich das gewusst hätte!"
,,Ich weiß, ich konnte ihn nicht sterben lassen.": sagt Elena.
,,Was soll ich denn jetzt machen, wenn er aufwacht? Was ist wenn doch irgendetwas schief gelaufen ist?": fragt Roland dann.
,,Ich nehme alles natürlich auf meine Kappe, du wusstest doch gar Nichts von der Verfügung!": sagt Elena.
,,Dass ich es nicht wusste, macht es nicht besser und außerdem kann ich mich nicht hinter meinen Ärzten verstecken!": sagt Roland wütend :,,Und jetzt geh! Ich muss nachdenken."
Elena verlässt dann das Zimmer. Sie hatte sich eigentlich erhofft, dass Roland gelassener reagieren würde, aber da hat sie sich wohl getäuscht.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast