Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr Rolf Kaminski und Dr Elena Eichhorn

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Het
Dr. Elena Eichhorn Dr. Rolf Kaminski
14.08.2018
25.03.2019
43
29.681
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
04.10.2018 695
 
Eines Tages kommt Brenner in das Zimmer von Kaminski.
,,Guten Tag Herr Brenner! Womit habe ich das Vergnügen?": fragt Kaminski, als er ihn sieht.
,,Emmm… Also ich hätte da so eine Frage?": sagt Brenner vorsichtig.
,,Und die währe?": fragt Kaminski darauf :,,Für medizinischen Fragen bin ich immer offen!"
Brenner räusperte sich und sagt: ,,Ehh.. Es ist aber eher eine persönliche Frage."
Kaminski zieht darauf nur eine Augenbraue nach oben.
,,Also ich hab da so ein Gerücht vernommen, könnte es sein, dass sie…": versucht Brenner die richtigen Worte zu finden.
,,Dass ich was?": fragt Kaminski lachend, obwohl er sich schon denken konnte, was jetzt kommen würde.
,,Dass sie…": Brenner stockt.
,,Ach Brenner, jetzt spucken sie es schon aus!": sagt Kaminski ein wenig ungeduldig.
,,Okay, okay! Kann es sein, dass sie mit unserer sehr wertgeschätzten Kollegin Frau Dr Eichhorn zusammen sind?": bringt er schließlich hervor.
Kaminski lacht darauf und sagt:,,Trauen sie mir das denn zu?"
Brenner darauf:,,Ehh.. Emm… Also… Naja…"
,,Herr Brenner, ist es denn so schwer einen vernünftigen Satz zu bilden?": fragt Kaminski.
,,Nein, ich will nur nichts falsches sagen und zu weit in ihre Privatsphäre eingreifen.": erklärt Brenner.
Kaminski darauf nur lachend: ,,Und mit der Frage, die sie gestellt haben, meinen sie haben sie nicht zu weit in meine Privatsphäre eingegriffen?"
,,Doch vielleicht, aber stimmt es denn jetzt das mit ihnen und Frau Dr Eichhorn?": fragt Brenner neugierig.
,,Ja verdammt! Aber können sie mich jetzt bitte in Ruhe lassen, ich brauche meine Ruhe!": sagt Kaminski genervt.
,,Emm… ja natürlich! Ich bin schon weg!": sagt Brenner mit einem leichten Lächeln um die Lippen.
,,Das hoffe ich doch!": sagt Kaminski noch, bevor Brenner den Raum verlässt.
Kaminski kann noch sehen wie Brenner in Richtung Ärztezimmer läuft.
Typisch Brenner, muss erstmal petzen gehen, denkt Rolf und schüttelt den Kopf.
Dann greift er nach einem Buch, dass Elena ihm gebracht hatte und seiner Lesebrille und fängt an, sich fest zu lesen.

Brenner geht schnellen Schrittes Richtung Ärztezimmer.
Als er dort ankommt, geht er direkt auf Dr Heilmann zu.
,,Ah Herr Brenner, ist etwas mit einem Patienten?": fragt Roland nichtsahnend.
,,Sie glauben nicht, was unser Lieblingsurologe mir eben gesagt hat!": sagt Brenner aufgeregt.
,,Was denn?": fragt Roland darauf.
,,Es gibt ja das Gerücht, dass er mit Frau Dr Eichhorn zusammen ist…: sagt Brenner.
,,Ja und?": fragt Roland weiter.
,,Und als ich Dr Kaminski dazu aus gefragt habe, hat er erstmal mit Gegenfragen abgeblockt, aber dann habe ich ihn solange gefragt, bis er zugegeben hat, dass es stimmt!": sagt Brenner schließlich.
,,Sie müssen ja ziemlich genervt haben, damit er ihnen irgendwas sagt!": sagt Heilmann lachend.
,,Ich bin halt sehr neugierig!": sagt Brenner lachend zurück und verlässt dann den Raum.
Wow, es ist also wahr, aber Roland beschließt sicherheitshalber noch einmal das Gespräch mit Elena zu suchen. Also macht er sich auf den Weg, um sie zu suchen.
Schließlich findet er sie in der Kantine.
,,Hey Elena, hast du kurz Zeit?": fragt er.
,,Ja klar, setz dich doch!": bietet sie an.
,,Danke, also Herr Brenner hat mir eben etwas gesagt, dass er von Dr Kaminski erfahren hat und da wollte ich fragen, ob das stimmt.": sagt Roland.
Elena lacht darauf und sagt: ,,Ich kann mir schon denken, was Herr Brenner dir gesagt hat!"
,,Ach echt? Und was ist die Antwort?": fragt Roland gespannt.
,,Die Antwort lautet Ja! Wir sind zusammen.": sagt Elena schließlich.
Roland kann das immer noch nicht ganz glauben. Er sitzt Elena gegenüber und guckt sie ungläubig an.
,,Ist der Gedanke denn so schrecklich?": fragt sie ein wenig enttäuscht.
,,Nein nein, ich freu mich für dich! Es ist nur gewöhnungsbedürftig.": erklärt Roland :,,Um ehrlich zu sein, kann ich mir nicht vorstellen, dass Dr Kaminski so menschlich sein kann."
,,Ja, er kann sich sehr gut verstellen, aber wenn man ihn kennen lernt, kann man mit ihm gut leben.": sagt Elena lächelnd: ,,Aber jetzt muss ich Mal wieder arbeiten!"
Dann geht Elena. Roland bleibt weiterhin noch etwas ungläubig auf seinen Platz sitzen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast