Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Dr Rolf Kaminski und Dr Elena Eichhorn

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Het
Dr. Elena Eichhorn Dr. Rolf Kaminski
14.08.2018
25.03.2019
43
29.681
 
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
30.09.2018 581
 
Nachdem Elena gebadet hat, ist sie sofort ins Bett gegangen. Erstaunlicherweise ist sie ziemlich schnell eingeschlafen. Das schlechte daran war aber, dass sie nach einer Stunde wieder aufgewacht ist. Und dann schläft sie wieder ein und wacht später in der Nacht wieder auf. Und so geht das drei bis vier Mal. Schließlich ist sie endlich zum "richtigen" Schlafen gekommen, da wird sie von ihrem Wecker geweckt. Sie fällt vor Schreck fast aus dem Bett. Ihr geht es nicht so gut, sie fühlt sich schlecht. Aber zu Hause bleiben kann sie nicht, sie muss zu Rolf! Und wenn sie nicht als Ärztin in der Klinik ist, darf sie nicht auf die ITS. Denn nur Familienmitglieder dürfen jemanden besuchen.
Also quält sie sich aus dem Bett, geht kalt duschen, zieht sich an, klatscht sich gefühlt 1 Kg Make-up auf das Gesicht, um einiger Maßen Okay auszusehen und fährt dann müde zur Klinik.

In der Klinik lässt sie sich erst einmal auf einen Stuhl fallen und schließt die Augen. Sie könnte jetzt auf Knopfdruck einschlafen.
,,Hey Elena, alles in Ordnung?": sagt eine Stimme.
Elena öffnet die Augen und da steht Roland vor ihr.
,,Du siehst gar nicht gut aus, bist du krank?": fragt Roland besorgt.
,,Ich habe nur schlecht geschlafen, mehr nicht!": beruhigt sie ihn :,,Wie geht es Ro… ehhh Kaminski?"
Fast hätte sie Kaminski beim Vornamen genannt und das tut sie in der Klinik nie.
,,Er ist nun einigermaßen stabil, wir werden ihn heute noch operieren.": erklärt Roland.
,,Wie stehen die Chancen, dass alles gut wird?": fragt Elena.
,,Hmmm…":Roland überlegt, sagt dann: ,,Es kann vieles schief gehen, aber keine Sorge, er ist in den besten Händen!"
,,Das weiß ich doch Roland! Also, wie würdest du es prozentual einschätzen?": fragt Elena.
,,Ich weiß nicht, ich will dich jetzt nicht verunsichern!": sagt er.
,,Sag es einfach, okay!": sagt Elena.
,,Okay, seine Chancen stehen vielleicht bei 60%, aber Elena, das wird schon gut gehen, wir schaffen das!":will er sie beruhigen.
Elena, die eigentlich schon wusste, dass es nicht so gut aussieht, ist trotzdem geschockt. Sie hatte sich ein wenig mehr erhofft, obwohl sie nicht wirklich daran glaubte.
,,Die OP ist heute um 13 Uhr, bis dahin könntest du noch einmal zu ihm.": sagt Roland.
,,Ja, okay, Danke! Ich werde gleich Mal zu ihm gehen.": sagt Elena.
,,Aber bitte Schlaf nicht wieder ein, das ist nicht gut für den Rücken!": rät er ihr noch, dabei schmunzelnd, bevor er das Zimmer verlässt.
Darauf muss sie  selber schmunzeln. Ja ja, sie ist schon zwei Mal an Rolfs Seite eingeschlafen, aber schämen tut sie sich dafür keines Falls.
Nun geht sie wieder zu Rolf ins Zimmer. Dort setzt sie sich wieder an sein Bett.
,,Ach Rolf, wieso machst du mir das Leben nur so schwer?": sagt sie leise.
,,Du wirst heute wieder operiert, es ist nicht sicher, ob alles gut geht.": sagt sie und tut so, als würde sie sich ganz normal mit ihm unterhalten :,,Wenn du nicht mehr aufwachst, dann würde eine Welt zerstört werden. Ich liebe dich und ich will, dass du das weißt!"
Ihr kullern schon wieder die Tränen über die Wange. Sie sagt schluchzend: ,,Bitte lass mich nicht alleine!"
Sie greift nach seiner Hand, versucht so viel Kontakt, wie möglich zu haben. Immer hin könnte es das letzte Mal sein. Schließlich kann sie nicht mehr und verlässt weinend das Zimmer.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast