Ein Indoraptorjunge Namens Sky

GeschichteAllgemein / P16
OC (Own Character)
09.08.2018
27.07.2019
7
8090
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ich kam total verschwist vom Skaten zu Hause an und schloss mit meinem Hausschlüßel die Haustür auf. Ich ging durch den Floyer und pfefferte meine coole Jacke auf die Sitzfläche und stellte mein Bord daneben hin. (So jetzt aber ab unter die Dusche und danach Fernsehen) dachte ich und ging in mein Zimmer rein. Ich nahm mir was aus meinem Kleiderschrank raus und ging damit ins Bad. Ich zog mir meine Sportklamotten aus und sprang schnell unter die Dusche. Ich stellte die Dusche auf kalt, den ich brauchte jetzt eher kaltes Wasser anstatt heißes. Als ich fertig war zog ich mir meine frischen Sachen an und ging in mein Zimmer. Dort angekommen schmiss ich mich auf meine Schlafcouch und schaltete meinen Fernseher ein. Ich schaute mir einen richtig coolen Krimi an doch als die Werbepause kam musste ich stutzen. Den in der Werbung wurde etwas von irgendeinem Park gesagt doch das interessierte mich nicht wirklich und ich hörte gar nicht hin. Danach lief der Krimi weiter und als der zu Ende war schaltete ich das Gerät wieder aus. Ich streckte mich und in diesem Moment meldete sich mein Handy. Ich griff danach und nahm den Anruf an.
>> Hi Sky ich hab echt ne richtig coole Idee << sagte eine Mädchenstimme zu mir und ich erkannte sofort das es Jane war.
>> Okay, und wie lautet deine Idee? << fragte ich sie und kratzte mich verwirrt am.
>> Also ich hab heute in der Zeitung einen Artikel gefunden wo dort berichtet wird das man sich lebendige Dinosaurier an gucken kann. Das wäre doch eine richtig tolle Abwechslung. Och bitte sag ja Sky ohne dich macht es keinen Spaß << sagte Jane zu mir. Ich richtete mich überraschend auf als ich das Wort > Lebendige Dinosaurier < hörte.
>> Ähm Jane solche Dinos aus Fleisch und Blut oder solche Roboter davon? << fragte ich meine Freundin,
>> Ähm Moment ich schau kurz mal nach << sagte Jane zu mir und ich hörte Papier knistern.
>> Ah, da hab ich es ja... Ja da steht drin dass die Dinos aus Fleisch uns Blut bestehen << beantwortete sie meine Frage.
>> Und was is jetzt kommst du mit? << fragte sie mich noch mal.
>> Nein, Jane ich komme garantiert nicht mit und auch nicht wenn du mir dafür 50 Mäuse anbieten würdest << lehnte ich Jane ab und fumelte an dem Lederhalsband mit dem dunkelgrünen Smaragd da drin das ich um meinen Hals hatte herum. Doch so schnell gab Jane nicht auf.
>> Och bitte Sky komm doch mit ich verspreche dir auch das es dir dort richtig gut gefallen wird << versuchte Jane mich umzustimmen doch ich blieb hart.
>> Ne Jane vergiss es ich komme nicht mit << fing ich an mit ihr zu diskutieren.
>> Bitte << >> Nein << >> Bitte << >> Nein << >> Bitte << >> Bitte << >> Nein. << Das machten wir glaube ich mindestens fünf Minuten bis ich dann genervt aufgab.
>> Na gut Jane ich komm mit, aber das mache ich nur damit du aufhörst mir auf die Nerven zu gehen << sagte ich zu ihr.
>> JUUUUCHUUU, ich freue mich schon Riesig darauf dort an zukommen. Bis Morgen dann schau << sagte Jane und ich musste mein Handy bei ihren Freudenschrei etwas von meinem Ohr weg halten weil ich schon ein leichtes Klingeln im Ohr hatte. Ich schmiss mich mit meinem Gesicht verkehrt herum frustriert drauf (Na ganz toll was hab ich mir da jetzt eingebrockt) dachte ich. Später ging ich runter zum Abendessen wo meine Mum und mein Dad  schon am gedeckten Tisch sahsen.
>> Hi mein Schatz na hattest du einen schönen Tag? << fragte meine Mum mich während ich mich hin setzte und mir eine Scheibe Vollkornbrot nahm und es mit einer Scheibe Käse und Tomatenscheiben belegte. >> Och ja ich hatte einen tollen Tag. Ich hab mir ein Eis geholt, war Skaten ach und Jane hat mich zu einem Besuch in Jurassic World eingeladen << antwortete ich meiner Mum als ich den Mund wieder leer hatte.
>> Na das ist ja cool mein Junge. Ihr werdet da bestimmt eine tolle Erfahrung machen << sagte mein Das zu mir (Naja ich werde denen ganz bestimmt eine sehr angsteinflöhssenden Erfahrung bereiten) dachte ich. Nach dem Abendbrot ging ich wieder in mein Zimmer, machte mich Bettfertig, puste mir die Zähne und ging dann ins Bett wo ich mit gemischten Gefühlen nach kurzer Zeit einschlief.