Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unter den Sternen

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Boris Saalfeld
05.08.2018
26.08.2018
62
50.249
15
Alle Kapitel
174 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
18.08.2018 688
 
Boris streichelte sanft die Seite von Tobi, der noch friedlich neben ihm schlief. Er lag auf den Bauch und und hatte den Kopf im Kissen vergraben. Boris streichelte über den Rücken und küsste ihn auf den Nacken. Die erste Nacht im neuen Bett in der gemeinsamen Wohnung hatte er unglaublich gut geschlafen und wenn er so Tobi anschaute, ging es dem wohl ganz genau so. Boris konnte es sich nicht verkneifen und streichelte über den Hintern und verteilte weiter Küsse im Nacken. Leise brummte Tobi und begann sich zu rühren. Boris grinste ein bisschen  und streichelte bisschen unter den Bund der Boxershort von Tobi. "Hmm...was machst du da?", brummte er verschlafen. Boris grinste und schob seine Hand tiefer.    "Hmmm...was denkst du denn ich hier mach.",  schmunzelte er und zog die Boxershort über den Hintern nach unten. Er sah wie Tobi auch ins Kissen grinste und den Hintern etwas nach oben streckte damit er es leichter hatte.

Er beugte sich nach unten und hauchte kleine Küsse auf die nackte Haut seines Freundes. Der stöhnte leise ins Kissen und drückte den Rücken durch. Boris fuhr mit der Hand fest den Oberschenkel nach unten und wieder nach oben. Er ließ seien Fingern langsam durch die Spalte streichen und entlockte so Tobi ein lauteres Stöhnen. Er küsste ihn aufs Steißbein und brachte Tobi mit seinen Fingern immer mehr um den Verstand. Er rutschte unruhig hin und her und keuchte dabei heftig. Boris setzte sich mehr auf und befreite sich aus seiner eigenen Boxer. Sein bestes Stück war steinhart.  Er setzte sich über die Oberschenkel von Tobi und beugte sich nach unten. Er biss ihm leicht in den Hals und drückte sich mit der Körpermitte an den Hintern von Tobi. Der stöhnte und krallte sich mit den Händen ins Bettlacken "Gott, Boris.", stöhnte er rau als  der sich langsam in ihn drückte. Er stütze  sich etwas mehr ab und fing langsam an sich zu bewegen. Der legte dabei den Kopf in den Nacken und stöhnte rau. Tobi keuchte und presste seinen Kopf mehr ins Kissen. Boris biss sich auf die eigene Lippen und steigerte sein Tempo und brachte damit Tobi noch mehr zum stöhnen. "Boris...", seufzte er und drückte die Schultern durch. Boris beugte sich nach unten während er ihn weiter stieß. "Du machst mich so wahnsinnig...", stöhnte er in sein Ohr und biss nochmal in seinen Nacken. Tobi biss sich auf seine Lippe und bäumte sich auf. Er zitterte am ganzen Körper und hatte seine Hände immer noch fest ins Bettlacken gekrallt. Er drehte den Kopf zur Seite und kam mit einem heißerem Stöhnen. Boris versenkte sich nochmal tief in seinen Freund und kam dann ebenfalls. Er küsste ihn nochmal in den Nacken und ließ sich dann keuchend neben ihn ins Bett fallen. Tobi hebte den Kopf und grinste ihn schwer atmend an. Dann küsste er ihn sanft und legte seinen Kopf auf die Brust von Boris. Der schaute grinsend an die Decke und streichelte etwas abwesend durch dessen Haare.

Ein bisschen später war Boris der erste von beiden, der in Boxershort in die Küche ging. Dort saß Viktor mit einer Tasse Kaffee am Tisch. Er hatte die Nacht auf der Couch verbracht, weil das aufbauen länger gedauert hatte, als sie gedacht hatten.
"Ernsthaft? Musste das sein?", war das erste was er zu seinem kleine Bruder sagte. Der nahm sich grinsend eine Tasse aus dem Karton und stellte sie unter die Kaffeemaschine. "Tschuldigung. Ich konnte nicht widerstehen.", schmunzelte er und lehnte sich an die Küchenzeile. "Tu nicht so als wäre nicht klar, dass Tobi und ich Sex miteinander haben."
Viktor schüttelte nur den Kopf und nahm einen großen Schluck aus seiner Tasse.
"Das letzte was ich will ist dir dabei zu hören. Ihr hättet warten können bis ich gefahren bin.", murmelte er dann.
"Hätte, hätte, Fahrradkette", grinste Brois und nahm dann den ersten Schluck aus seiner Tasse. Er ämusierte sich sehr über Viktor und der musste dann doch auch ein bisschen grinsen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast