Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Unter den Sternen

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Boris Saalfeld
05.08.2018
26.08.2018
62
50.249
15
Alle Kapitel
174 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
15.08.2018 957
 
Mit einer schnellen Handbewegung konnte Boris gerade noch einen Ordner über das Foto auf dem Tisch schieben. Nervös schaute er seinen Vater an. Der musterte ihn eindringlich "Möchtest du mir mal verraten, was genau hier eigentlich gespielt wird?"
Boris schluckte hart. "Ich weiß nicht was du meinst.", tat er so unschuldig wie er nur konnte um seine innere Panik zu verbergen. Christoph legte die Stirn in Falten. "Wenn du möchtest, dass ich dir das auch glaube solltest du endlich mal deine Arbeit vernünftig machen.", schnautze Christoph und Boris sank ein bisschen tiefer in den Stuhl. Zur Zeit wollte ihm wohl wirklich jeder das Leben schwer machen. "Ich habe heute im 14 ihr einen Termin mit einem Investor, aber ich muss einen anderen Termin wahrnehmen. Du wirst für mich hingehen und das regeln. Hast du mich verstanden? Enttäusch mich bloß nicht schon wieder."
"Werd ich nicht.", antwortete Boris. Er hatte schon viele solche Termine für seinen Vater erledigt und er würde auch diesen hinbekommen. Christoph nickte und stolzierte dann aus dem Büro.
Erleichtert atmete Boris auf und fuhr sich durch seine Haare.

Am Abend öffnete Tobi ihm die Tür zur Wg. Boris hatte den Termin erfolgreich hinter sich gebracht und sein Vater war dadurch etwas milder gestimmt. Sie hatte  zwar immer noch keine Lösung für das Problem mit den Fotos, aber Boris war jetzt zumindest etwas entspannter und freute sich jetzt einfach auf seinen Freund.
"Hey.", lächelte der und lies ihn rein. Boris wollte ihn küssen, aber Tobi machte zu schnell einen Schritt zurück. Als Boris hinter Tobi linsete sah er Romy dort auf der Couch sitzen und verstand. Er zuckte mit den Schultern, zog Tobi an der Hand zu sich und küsste ihn trotzdem. Im Augenwinkel nahm er war wie Romy breit lächelte und Tobi schaute ihn danach mit großen Augen an. "Hey, ich glaub nicht, dass wir uns vor Romy verstecken müssen.", sagte er sanft. Tobi schmunzelte und nickte leicht. Man sah ihm deutlich an, dass er damit jetzt nicht gerechnet hätte. Romy stand auf. "Ich wollte eh gehen." Boris lächelte sie an. "Bleib doch noch und trink was mit uns.", legte er den Kopf schief. Er wusste wie wichtig Romy für Tobi war und deswegen wollte er sie auch besser kennen lernen. "Herr Saalfeld..."
"Boris. Bitte sag Boris.", unterbrach er sie. Tobi legte den Arm leicht um Boris. "Ich würde mich auch freuen Romy.", lächelte er. Innerlich freute er sich unglaublich, dass Boris Romy einlud. Romy lächelte und setzte sich wieder hin.

Eine Flasche Bier für jeden später lachte Boris herzlich über die Erzählungen von Romy. Sie war gerade dabei ihm genau zu erklären wie sie damals mit 8 Jahren geheiratet hatten. "Der Topf als Zylinder hat ihm wirklich gut gestanden.", zwinkerte sie und Boris bekam den nächsten Lachanfall. Tobi bekam ein bisschen rote Ohren, aber eigentlich genoss er es, dass Boris sich so gut amüsierte. Boris grinste ihn an. "Du hättest mir schon mal sagen können, dass ich mit einem verheirateten Mann ausgehe.", boxte er Tobi leicht gegen die Schulter. Tobi lachte. "Ich glaube das ist schon lange verjährt oder so. Tut mir leid Romy." Romy winkte grinsend ab. "Ist schon gut. Ihr zwei passt eh viel besser zusammen."
Boris schilete etwas verlegen zu Tobi und legte seine Hand auf sein Knie. Tobi legte einfach seine Hand auf die von Boris und streichelte sie leicht. Romy nahm den letzten Schluck aus ihrer Flasche. "Jetzt lass ich euch aber wirklich in Ruhe. Gute Nacht ihr zwei.", lächelte sie und stand auf. "Gute Nacht.", erwiderten beide.

Als sie alleine waren beugte Boris sich rüber und küsste Tobias lange. "Deine Cousine ist wirklich sehr nett.", lächelte er. Tobi nickte. "Das ist sie wirklich. Ohne sie wüsste ich nicht was ich machen sollte."
Boris legte seinen Kopf auf die Schulter von Tobi. In Gedanken stellte er sich gerade vor wie es wohl wäre wenn er eines Tages Tobi heiraten würde.
"Boris?", riss der ihn aus seinen Gedanken. "Hm?", schaute er auf.
"Ich bin froh, dass wir zusammen sind. Ich hab sowad noch nie mit jemand erlebt.", begann Tobi und legte dann seine Hand auf die Wange von Boris. "Ich liebe dich.", hauchte er dann während er ihm tief in die Augen sah. Boris erwiderte den Blick und merkte wie sich alles in seinem Bauch zusammen zog. "Ich liebe dich auch.", erwiderte er sanft und zog Tobi in einen langen und zärtlichen Kuss.

Während Tobi sich die Zähne putze schlüpfte Boris aus seiner Hose und setzt sich in Boxershorts auf die Bettkante. Er nahm nochmal sein Handy um seine Mails zu checken. Er tippte auf eine Mail, deren Absender nicht kannte. Er machte schon etwas böses und seine Befürchtungen sollten sich bewahrheiten.

In der Mail fand er wieder die zwei Fotos, die sie schon in den Umschlägen gefunden hatten und darunter stand nur: "Wie leicht es doch wäre diese Mail jedem am Fürstenhof zu schicken..."
Boris biss sich auf die Lippen. "Dann sag mir doch was du von mir willst...", knurrte er.
"Hast du was gesagt?", fragte Tobi, der gerade aus dem Bad kam. Boris schaute auf. "Schau dir das an?", antwortete er und hielt ihm das Handy unter die Nase.
"Scheiße...", flüsterte Tobi und ließ sich neben Boris fallen.

__________________
Kleiner Videotipp für alle die es noch nicht gesehen haben: https://youtu.be/inbb1571dMk

Ich würde mich ja sehr freuen wenn von dem Casting ein Video existieren würde :D
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast