Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Nur Partner oder doch mehr?

GeschichteKrimi, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Angela Montenegro Dr. Camille Saroyan Dr. Jack Hodgins Dr. Temperance Brennan Special Agent Seeley Booth Zack Addy
01.08.2018
03.08.2018
2
2.566
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
03.08.2018 1.369
 
Booth fuhr Richtung Land zu der Adresse die ihnen die Schwester gab. Booth schaute herüber zu Bones die nachdenklich aus dem fester blickte.
„Hey Bones? „
Sie reagierte nicht und schien wie in Trance.
Er beschloss es nochmal zu versuchen, etwas lauter vielleicht hatte sie es nicht gehört dachte er sich.
„Bones?“
Sie schreckte leicht zusammen und sah direkt zu booth.
„Was ist denn booth ?“
„Nichts ,du warst so abwesend ist alles in Ordnung mit dir?“
„Ja klar Booth ich hab nur…nur nachgedacht sonst nichts.“
Er sah sie an mit seinem speziellen Blick , was brennan direkt sagte das er wusste das sie lügt.
„Bist du dir sicher das es dir gut fuhr Bones? „
„Ja Booth, bitte ich bin keiner deiner verdächtigen die du verhören musst.“
„Bones ich will dich nicht verhören, ich mache mir nur Sorgen „
„Warum?!, mit geht es gut Booth“
„Ok Bones , aber wenn du reden möchtest ich bin hier !“
„Danke Booth „

Weiter fuhren sie ohne sich zu unterhalten diese stille war furchtbar dachte sich Booth, da war es ihm sogar lieber wenn sie über Sex sprach da wusste er wenigstens das es ihr gut geht.
Doch jetzt ist sie in sich gekehrt , hatte er etwss falsches gesagt .? Er wusste es nicht also beschloss er sie vorerst in ruhe zu lassen.

Nach einer halben Stunde ungefähr trafen sie an der Adresse an.
Er stoppte den Wagen und stieg aus.
Bones Tat es ihm gleich. Booth Liefrichtung Haustür als er plötzlich einen Streit hörte und Sachen zu Bruch ginge. Es schien aus dem Haus zu kommen. Booth zog seine Waffe und Life zur Tür die ein spalt offen stand. Bones  folgte ihm.
Booth betrat das süß und sah sich um.
Eine Teller lagen auf dem Boden auch andere Dinge wie Blumen vasen lagen auf dem Boden zerbrochen. Als er einen schrei hörte der aus dem Zimmer neben an zu kommen schien rannte er hinein.
Er entdeckte einen Mann der auf eine Frau einprügelte, er richtete die Waffe auf den Mann und forderte ihn auf die Hände hoch zu nehmen.
„Hey sofort die Hände nach oben und entfernen sie sich von der Frau!!“
Der Mann lachte nur unbeeindruckt.
„Du kannst mich mal du arschloch! !“
Sagte er und spuckte vor Boothauf den Boden. Das war Booth zu viel er stieß den Mann an die wand und legte ihm Handschellen an.
„So das reicht mir um dich festzunehmen“ sagte Boothund drückte ihn ann die wand.
Bones Lief zu der Frau die am Boden lag und weinte. Und sah sich ihre Verletzungen an. Entdeckte dabei unzähligeblaue flecken .
Sie strich ihr beruhigend über den Kopf und fragte leise.
„Schlägt er sie oft ?“
Die Frau sah zu brennanmit verweinten Augen und nickte.
„Kommen sie wir bringen sie in ein Krankenhaus“
„Nein Nein bitte nicht „ sagte die Frau und kroch von Bones weg.
„Sie müssen keine Angst haben man wird sie untersuchen , ob sie schlimmere Verletzungen haben.“
„Nein und jetzt verschwinden sie“ sagte die Frau und drehte sich weg.
Booth sah zu brennan und schüttelteden Kopf.
„Lass gut sein Bones , ver hören wir erst den Kerl hier“
Die Frau sah plötzlich zu booth und fragte.

„Was verhören? , weil er mich geschlagen hat?“
„Nein weil so wie er auf sie losgegangen ist ein Mord Motiv hat“
Sagte Booth.
„Ein mord motiv was? An wem ?“
„An ihrer Großmutter Mrd Hamilton „ sagte Bones zu ihr.
„Was sie ist Tod oh Gott Nein Gast du es jetzt doch getan du verdammter misstkerl !!!“
Booth schaute zu der frsu und fragte sofort nach was sie damit meinte
„Was meinen Sie damit ??“
„Na weil sie mir das Haus für uns nicht geben wollte ist er vollkommen ausgerastet hat ihr gedroht“ sagte die Frau und weinte.
Der Mann schrie plötzlich harsch
„Du verdammtes misststück ich hab die alte nicht getötet“ sagte er wollte zu ihr , doch Booth drückte ihn dann noch fester gegen die wand.
„Jetzt halten sie still“ fluchte Booth und sah zu brennan .
„Bones lass uns den Kerl wegbringen , und sie Mrd Hamilton verlassen nicht die Stadt.“
Die Frau sah ihn entsetzt an und fragte.
„Wie bitte stehe ich etwa auch unter Verdacht“
„Ja zum jetzigen Zeitpunkt ja das tun die also verlassen sie nicht die Stadt.“ Sagte Booth während er den Mann aus dem Haus drückte richtung Wagen.
Bones folgte Booth und öffnete ihn die Tür damit den Kerl reindrücken konnte und schloss die Tür des wagens wieder.
Booth stieg bin den Wagen Bones ebenfalls und führen direkt zum FBI mit ihm um ihn zu verhören.

Als sie am fbi Gebäude ankamen ließ er den Kerl von zwei Beamten abführen. Er Lief mit Bones zum Aufzug und bemerkte wieder ihren abwesenden Blick. Als sie Aufzug waren und schon ein Stück fuhren drückte er auf Stopp und sah zu Bones. Sie sah ihn ebenfalls an und fragte nur verwundert.
„Was soll das denn Booth??“
„Ach nichts ich will nur mit dir reden „
„Ach und dafür stoppst du den Aufzug und sperrst und hier ein??“
„Ja genau Bones „
„Ich glaub jetzt fängst du an durchzudrehen „ sagte sie und lachte leicht.
„Spaß bei Seite Booth lass uns bitte weiterfahren,  wir müssen diesen Kerl verhören. Oder was willst du denn hier im Aufzug tun mmh Sex mit mir haben ? „ sagte die und grinste , sie wusste wen  die auf Sex anspielte ergriff er gerne die Flucht oder wechselte schnell das Thema .
Booth sah sie geschockt an und sagte sofort.
„Nein! Ich meine ich wäre ja nicht abgeneigt slso verstehe das ja nicht falsch doch ich will es ganz bestimmt nicht im Aufzug tun ich wollte wirklich nur mit dir reden weil du dich seit unseres Gespräches so seltsam verhalten hattest „
Bones lachte jetzt nur und setzt Re dann eine ernste Miene auf
„Ach so Booth so ist das naha egal und wie gesagt es ist alles in Ordnung es gibt nicht worüber ich sprechen will oder müsste und jetzt lass uns bitte weiterfahren , nicht das ich noch über dich herfalle“ sagte sie und grinste.
Er konnte nicht fassen was sie von sich gab auch wenn es nur Spaß war kam es ja ziemlich echt herüber dachte sich Booth und drückte den Knopf damit der Aufzug weiter nach oben fuhr. Währenddessen schwiegen beide.

Als sich die aufzugtür öffnete liefen beide direkt zu dem Raum in dem dass verhör stattfinden würde. Booth betrat zusammen mit Bones den Raum. Booth gab brennan den Stuhl um sivh zu setzen er selbst stellte sivh neben sie und sah den Typen an der wohl auch noch betrunken war.
„So mr. Pittsburg jetzt erzählen sie uns mal warum sie ihre Freundin zusammen geschlagen haben.“
„Warum ich die schlampe geschlagen habe? Pfffh weil sie mich verlassen wollte“ sagte er und grinste als fühlte er dich im Recht.
Bones sah ihn sprachlos an.
„Ach und sie denken das war ihr Recht sie dafür zu verprügeln? , weil sie sich trennen wollte , das klingt mir nach einer lächerlichen Denkweise“ sagte Bones und sah den Mann an.
„Ach halts maul du dämliche Bullen schlampe“ fuhr er Bones an. Worauf hin ihm Booth ein Faust ins Gesicht schlug das er samt Stuhl umfiel.
Brennan sah ihn entsetzt an und stand rasch auf um ihn zurück zu halten.
„Booth Nein ist schon gut“ sagte die und hielt seinen Arm fest während sie ihm tief in die Augen Sah.
Doch Booth schüttelte den Kopf und erwiederte.
„Nein er hat dich nicht so zu nennen und zu behandeln Bones „
„Aber Booth deshalb kannst du ihn doch nicht k.o schlagen „ sagte die entsetzt und sah zu dem Mann der bewusstlose am Boden lag.
„Es tut mir leid Bones ich wollte divh nur…“
„Beschützen ich weiß Booth“, sagte sie und umarmte ihn .Er erwiederte die Umarmung und strich ihr sanft und langsam über den rücken.
Bones löste sich langsam und sah Booth in die Augen
„Was machen wir jetzt mit ihm Booth?
„Ich lass ihn in seine Zelle tragen damit er nüchtern werden kann „
„Nüchtern ?“
„Ja wenn jemand fragt er war betrunken und mit dem Stuhl umgekippt und wurde bewusstlos.“
„Okey gensu so war es“ sagte sie und nickte ihm zustimmend.
„Lass uns einen Kaffeetrinken gehen Bones „
Sagte er zu seiner Partnerin, sie nickte ihm entgegen und verließ mit ihm den Raum um einen Kaffee trinken zu gehen……..
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast