Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

.“~°~”. Gayanische Elfchen-Sammlung

von - Leela -
GedichtPoesie / P12 / Gen
28.07.2018
25.12.2018
15
594
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
28.07.2018 242
 
Vorwort

Dies ist eine besondere Elfchen-Sammlung. Nicht nur, daß es sich bei diesem Poesie-Band um eine Sammlung von Elfchen handelt, die sich ausschließlich mit Gaya beschäftigen – in diesem Gedichtband gibt es nicht nur terranische Elfchen (also so, wie wir sie kennen, mit der Versform 1-2-3-4-1), sondern auch original gayanische Elfchen.
      Was sind gayanische Elfchen? Wer meine gayanische Storyline kennt, der wird wissen, daß in meinem Gaya mit dem Oktalsystem gerechnet wird. Da die Gayaner, anders als wir, nur vier Finger an jeder Hand haben, baut ihr Rechensystem auf 4 auf, deswegen hat sich bei ihnen nicht das Dezimalsystem, sondern das wesentlich logischere Oktalsystem etabliert.
      Was bedeutet das für ein Elfchen? Ein Elfchen besteht aus genau 11 Worten. Umgerechnet in das Oktalsystem hätte eines unserer Elfchen dann aber für die Gayaner 13 Worte! (Das wäre dann ein… Dreizehnchen? ^^)
      Um ein richtiges gayanisches Elfchen zu machen, also eines, das für die Gayaner 11 Worte hat, brauchen wir umgerechnet in Dezimal also 9 Worte. Das gayanische Elfchen-Versmaß folgt also dem System 1-2-3-2-1.
      In dieser Sammlung findet ihr beides, sowohl terranische, als auch gayanische Elfchen. Um diese gleich unterscheiden zu können, sind die Überschriften gekennzeichnet:

°~. Terranisches Elfchen .~°

.~° Gayanisches Elfchen °~.

      Und um euch solch ein gayanisches Elfchen einmal vorzustellen, fangen wir doch gleich mal mit einem an:


.~° Elfchen °~.

Zauber
Freie Gedanken
Harmonie in Worten
gayanische Elfchen
Poesie
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast