Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Camp Mittelerde

GeschichteHumor, Parodie / P12
OC (Own Character)
25.07.2018
18.08.2018
6
4.729
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
04.08.2018 659
 
Ein Vorteil an meiner Stellung als Nichte der Leiterin des Camps?
Ich warf die anderen aus ihren Schlafsäcken, nicht umgekehrt. Und das tat ich sogar sehr gerne.
"Aufstehen ihr Pappnasen!" war nur der Anfang. Einige Zwerge hatte einen so tiefen Schlaf, dass ich ihnen Eiswasser über den Kopf kippte. Einige Elben dagegen... Elrond hat definitiv einen leichten Schlaf und den richtigen Riecher. Kaum war ich in die Nähe ihres Zeltes gekommen, war er raus. So bekam er nicht mit, wie ich Thorins Schafsack tatsächlich ausschüttete - über einem gewissen blondhaarigen Elbenkönig, der überhaupt nicht erfreut war, als er aufwachte und Thorin auf seinem GESICHT saß.
Auf ähnlich einfühlsame Art und Weise weckte ich noch einige Andere und als unsere Campbewohner im Kreis saßen (mit Gesichtern wie drei Tage Regenwetter), da hatte ich mit Abstand die beste Laune.
Kati stand auf, um unser Camp zum ersten Morgen zu begrüßen. "Guten Morgen Camper! Ich habe einige gute und schlechte Nachrichten. Welche wollt ihr zuerst hören?"
Die Guten, bestimmten unsere Camper.
"Also: Wir haben in nächster Zeit hervorragendes Wetter und die Dixiklos werden schon heute Mittag gebracht!
Und jetzt die schlechten Nachrichten: Ich reise heute Abend ab." Entsetzt blickten Elben, Zwerge und Menschen sich an. "Aber keine Sorge, bis morgen Abend ist ja noch Lucy da und dann wird ihre Cousine ankommen, die kriegen das schon geregelt. Ansonsten liegt nachts die Durchschnittstemperatur bei 15°, aber wenn man seine Kohte richtig geknüpft hat, dann geht das schon."
Dann machten wir (Kohte 6) uns ans schmieren. Nicht lange und alle Camper waren versorgt, sodass wir zum Vormittagsprogramm übergehen konnten.
Heute: Die Benennung der Kohten. Wieso? Die Nummern kann sich doch keiner merken! (Außerdem wollte Kati das sich das Camp einspielt oder so... sie hat früher im Kindergarten gearbeitet, wir dürfen sie nicht verurteilen.)
Jetzt denkt ihr bestimmt: Was ist das denn für ein dämliches Programm, geht doch lieber schwimmen! Das füllt doch niemals den ganzen Nachmittag aus!
Doch bei unseren Pappnasen braucht das so lange.
Kohte 1 war in eine rege Diskussion vertieft.
"Ich bin der Meinung, das kein anderer Name als Imladris am besten passen würde!", erklärte Elrond mit der patentierten Elrond-Miene inklusive Augenbrauen.
Thorin war für Erebor, Thranduil machte Elrond nicht nur mit Mega-Augenbrauen, sondern auch mit seinem Namensvorschlag (Anti-Zwerge-Gmbh) Konkurrenz.
Kohte 2 war mit Abstand die harmonischste. Nicht das ich lauschen würde, aber als wir fertig waren hatte ich definitiv besseres zu tun, als den Streit von Kohte 1 zu schlichten. Deswegen... ja gut, man könnte sagen ich habe gelauscht, Hier einmal das grobe Gespräch:
Haldir: Ich bin dafür, wir nennen die Kohte Elben-Kohte. Und ich bin dafür, dass wir morgen ganz früh aufstehen und Lucy mal aus dem Schlafsack werfen.
Legolas: Die Elben-Kohte? Galadriel ist auch eine Elbin und mein Vater und Elrond ebenso... wir nennen uns die junge-Elben-Kohte.
Lindir: Ich bin nicht mehr jung.
Legolas: Das sieht man dir aber nicht an. Du wirkst keinen Tag älter als 374 und benehmen tust du dich noch wie mit fünf.
Lindir: Na danke sehr.
Haldir: Gut, das ist also beschlossene Sache. Thema erledigt. Werfen wir Lucy jetzt aus dem Schlafsack oder nicht?
Legolas (besorgt): Und wenn sie nur in Unterwäsche schläft?
Lindir: Wie kommst du auf die Idee? Möchtest du das etwa gerne?
Ab da war ich dann raus. Legolas' durchgeknallte Gedanken gingen mich nichts an.
Auch Kohte 3 brauchte nicht lange zu überlegen, sie nannten sich die Mini-Lounge.
Aus Kohte 4 wurde Kings-Kohte und aus Kohte 5 Die Schmiede. Kohte 6 war sehr kreativ: Wir nannten uns Die Kohte.
Nun fehlte nur noch Kohte 1, welche schlussendlich die Augenbrauen-Kohte genannt wurde.
Ihr seht: Läuft bei uns.

So, das war das dritte Kapitel von Camp Mittelerde. Ich weiß, es war ein bisschen viel Erzählung und wenig wörtliche Rede, aber ich hoffe trotzdem, dass es euch gefallen hat.
LG, Taura Maril
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast