Das normal verrückte Leben auf der Insel Heveneria

von Yumestar
GeschichteHumor, Parodie / P12
OC (Own Character)
23.07.2018
12.10.2020
9
11.814
6
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
23.07.2018 948
 
Das normal verrückte Leben auf der Insel Heveneria


Prolog, aber ich nenne es mal Einleitung


Tja, hier bin ich wieder. Wer ich bin, fragt ihr euch? Ach, kommt schon, ihr habt doch sicher schon einmal von dem Ebenbild von Yumestar gehört, oder? (Warte, das ist die Realität, ehm, verdammt) Ich meine, von der Verwalterin der Insel Heveneria, hach, ihr wisst schon, die, die einen One-Shot über eine Klopapierrolle geschrieben hat! Klingelt es endlich bei euch? Nicht? Na, dann lasst mal eure Klingel reparieren ;D
Selbst wenn ich jetzt die Einleitung vermasselt habe, wisst ihr, wer ich bin und das ist gut so. Schließlich müsst ihr euch jetzt einige Kapitel lang mit mir herumschlagen, was für ein Spaß (für mich, nicht für euch) Doch seid unbesorgt, meine Opfer leben alle noch. (In der Hölle, aber egal, will sie ja nicht vergraulen)
Nun, wie fange ich denn jetzt am Besten an… Ach, vielleicht stelle ich euch erstmal die Insel vor, die hier die Hauptrolle spielen wird… (Wow, eine Insel)
Meine Insel heißt Heveneria, ja, das ist kein Tippfehler, sondern die Wahrheit. Heven steht im Übrigen für Chaos, siehe meine Multicrossover. Und dieses ‚eria‘ am Ende? Hm, schätze, ich habe zu viel Fantasy Life gespielt.
Nun, Heveneria als paradiesisches, idyllisches Eiland zu bezeichnen, (wie es die Spielbeschreibung gesagt hat), halte ich für dezent falsch. Was ist das schon für ein Paradies, wo sich Serienkiller, Halbdämonen, Totengötter, Engel und Normalsterbliche ein Apartment teilen? Der Gott, in dem Fall ich, musste da ja wirklich keine Türsteher gehabt haben. Egal, soviel jedenfalls zu idyllischen Paradies-Insel. (Wenigstens sind uns die Krähen über dem Dach noch nicht verreckt)
Während ich heute so auf die Insel blicke, kann ich die Kinder lachen hören… oder meine liebe Nintendo-Familie ist mal wieder über einen Zivilisten hergefallen. (Die Schreie sind echt nicht auseinander zu halten) Jedenfalls höre ich fröhliches Gelächter aus dem berüchtigten Mii-Viertel. Berüchtigt, warum? Nun ja, seit da zwei Serienkiller eingezogen sind, fühlen sich die im Mii-Viertel sesshaften Zivilsten häufiger bedroht. Todesfälle hat es bisher aber noch nicht gegeben. (Immerhin bin ich die allmächtige Göttin, die über die Insel wacht, ha ha ha!)
Nun, was kann ich euch denn noch so über meine Insel erzählen, lasst mal überlegen. Ach ja! Die Regelung, die ich als leidenschaftliche Shipperin aufgelegt habe. Es gibt auch nur diese eine Regel, also merkt sie euch gut: Jedes Mii hat schon beim Einzug einen feststehenden Partner und muss sich in diesen verlieben. Das mag vielleicht hart klingen, aber ich bin ehrlich: Wenn manche auf der Insel zusammenkämen, wird bald nicht mehr viel von dem Apartment übrig bleiben. (Obwohl… Ich hab Feuerlöscher.)
Übrigens hat diese Regelung schon zu einem zehnteiligen Liebesdrama geführt, aber das möchte ich in aller Einzelheit nicht mehr hier aufführen (*immer noch verstört von der Klopapierrolle*)
Und gerade drehe ich meine Runden auf der Insel, schaue meinen Kindern zu, wie sie sich um ihre Babys kümmern, versorge die Hungrigen mit Essen und löse Probleme.
Aber hey, vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt euch meinen bunt gemischten Haufen, der zur Zeit aus 23 Miis besteht, vorzustellen.
Zum einen wäre da erstmal ich oder besser gesagt Yumestar. Sie ist mit einem menschlichen Kanarienvogel (immer noch keine Fragen, bitte, danke) namens Hansi zusammen und haben ein Kind, welches aus Kreativität ‚Yume‘ genannt wurde. Da sie das erste Kind ist, lebt sie natürlich schon auf der Insel zusammen mit der heute dazu gekommenen Esca, einer Schnecke-Mensch Mutation. Ach und ebenfalls auf der Insel geboren ist Metallic (Nicht gerade mein Lieblingskind) Zurzeit gibt es insgesamt ein Baby, nämlich Flöckchen.
Neben mir und meinem komischen Ehepartner, gibt es noch meine acht Kinder, (in der Realität meine Nintendos), namentlich Ruby, Pinky, Stern, Flocke, Silver, Gamy, Blue und Fire. Zwischen denen gibt es eine Menge Inzest, so haben meine beiden schwulen Jungs Silver und Pinky schon ein Kind haben, nämlich Metallic. Ein wenig aus der Shippingreihe gefallen sind dagegen Gamy und Blue, denn Blue sollte eigentlich seine Zwillingsschwester Fire heiraten. Lief aber alles schief, nachdem Ruby der beste Freund von Gamy geworden ist. Flocke und Stern haben jeweils einen aus dem nicht familiären Bereich: Stern hat sich ne Schnecke namens Escargoon (ja, das Kriechtier aus Kirby) zum Mann gemacht und Flocke ist glücklich zusammen mit dem Gameboy meiner besten Freundin, Konan. Die beiden haben im Moment auch das einzige Baby, nämlich Flöckchen. (Ich schlage ja immer so kreative Namen vor)
Neben meiner Nintendo-Familie gibt es auch noch die Shinigami-Familie, bestehend aus der Totengöttin Magicant und ihrem Ehemann Lord (Die beiden zusammen zu bringen, das war Folter!)
Übrigens erwähnte Freundin mit dem Gameboy wohnt ebenfalls in dem Apartment. Sie heißt Dragica und dürfte vielen von euch sicher bekannt sein. (Sie ist meine allerbeste Freundin und Autorin auf Fanfiktion.de) Sie soll ja eigentlich mit Gakuho, dem manipulativen Schulleiter der Kunugigaoka (ja, Assassination Classroom) zusammenkommen. Noch hat es bei den beiden nicht gefunkt, aber es wird noch. Dafür sorge ich höchstpersönlich (und wenn nicht lass ich die Nintendos Funken sprühen.)
Zuletzt wohnt neuerdings auch Serienkiller Zack aus Angels of Death mit seiner kleinen Freundin Ray auf der Insel. Die beiden sind echt schnell ein Ehepaar geworden, vielleicht weil Zack morgen Geburtstag hat und dann kein Kind mehr ist. Gestern neu eingezogen sind übrigens auch Tee und Ringo aus dem Spiel Puyo Puyo Tetris. Mal hoffen, dass die beiden ein Paar werden.
So, und das war es jetzt eigentlich auch schon mit der Einleitung, oder? Ihr kennt jetzt jeden X-Beliebigen auf der Insel und wisst was mit den Namen anzufangen. Nun gut, mal sehen, wann es wieder was von meiner Chaos-Insel zu berichten gibt.

Bis zum nächsten Chaos,
Yumestar
Verwalterin von Heveneria
Review schreiben