Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine Leben für eine Welt

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama / P12 / Gen
23.07.2018
23.07.2018
1
1.284
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
23.07.2018 1.284
 
Seufzen schloss ich meien Augen als Minfilia finger vorsichtig durch meine Haare wandern tut,eine leise Kichern entfloh ihr als eine leise schnurrenaus meiner Brust ertönen tut
"Du solltes deine Haare wieder kürzer Schneiden"flüstert sie leise und wandern mit ihren Finger zu meinem rechten Ohr was sie leicht an stupsen tut
"Ich finde kurze stehen dir besser als lange"wieder wandere ihre Finger weg von meine Kopf                                            
"Thancred und Yda sagen das auch ständig aber...ich fühle mich so besser..ich bin nicht mehr die selbe Person die damals so dumm in die falle von tadlejie gelaufen ist und damit dich Verloren habe.."
Ich spüre wie meinen Herz schmerzhaft zu pochen anfing als ich an diese Schicksalhafte Tag zurück dachte.
An diesen eine Tag wo ich dachte das ich alles verloren hatte.Meine Freunde und meine Geliebte und das alles nur wegen der Machtgier und Intirgen in Ul'dah die dafür gesorgt haben das man den Bund der Morgenröte als Meuchelmörder der Sultanerin da stehen lies.Zwar konnten wir fliehen würde aber getrennt ud ich wüsste nicht ob meine Kameraden überlebte hatten und ob Sie es geschafft hatte den als wir durch die Tunnel Ul'dah liefen rief der Mutterkristall nach ihr,ich wollte sie nicht zurück lassen niemals aber sie flehte mich an für die Sache des Bundes weiter zu machen für SIE weiter zu machen.Ich hab nie erfahren was aus ihr geworden ist bis jetzt.
Während meine Schicksal mich zusammen mit Tataru und Alphinaud nach Ishgard brachte,gabs du dich den Mutterkristall hin um sie wieder zu stärken ich fand deine schicksal erst heraus als ich michdurch Antiturm kämpfte um mit hydaelyn zusprechen.
Dort traf ich dich wieder...aber nicht als Minfilia sonder als Wort der Mutter...du würde zu hydaelyn Avatar.

"A´kira bitte...gib dir nicht weiter die Schuld dafür,du konntes nichts tun es war mein eignerWunsch diesen weg zu gehen."
sanft legte sie ihre Hand auf meine linke Brust die bis eben noch meine Haare gestreichelt haben.eine leichtes lächeln schlicht sich über meine Lippen
"Weißt du das ich Urianger verprügelt haben nach dem wir wieder zurück waren..?"ich hörte sie leise seufzen
"Es hätte mich gewundert wenn du es nicht getan hättes.."

Ich wollte schreien toben als wir wieder zurück waren,ich...ich konnte nicht glauben was eben passiert ich wollte da nicht glauben aber es passiert nicht..ich stand einfach Richtung Horizont gerichtet//Sie ist...sie ist weg..weg..für..immer..\\langsam fing alles an sich in meine Kopf zu drehen und ich nahm die Geräusche meine Freunde so war als würde sie weite weg sein und nicht direkt neben mir..Ich kam erst wieder zu mir als die Person sprach die mir meine Herz und meine Seele nahm.."A´kira..es tut mir leid..aber es gab eine anderen weg..eine Leben für eine Welt"bevor Thancred oder Allisaie reagieren konnte hab ich mich auf diesen Mistkerl gestürzt und meine Fäußte immer wieder auf seine Gesicht niederfahren lassen
"Dir tut es leid!? was tut dir leid das du mir die Frau die ich liebe weg genommen hast oder das du so feige warst einen von uns zu fragen was wir davon halten!"hätte Thanrced nicht mit aller Kraft von Urianger runter gezogen wer ich mir sicher das ich diese Kerl zu brei geschlagen hätte.Einen Schrei aus Wut und endloser Trauer entfloh meine Kehle bis die Erschöpfung durch denn Kampf gegen die Krieger der Dunkelheit seine Tribut fordert und mir Schwarz vor Augen würde.


Als ich wieder zu mir kam lag ich auf deinen Bett im Sonnenstein,auf eine Stuhl neben dem Bett saß Thancred der mich ruhig mustert bevor er aufstand und seine arme um mich legte,eine Welle der Trauer überrollte mich und ich lies meine Tränen freien lauf.

Langsam öffnet ich meine Augen und sah in Minfilias Gesicht
"Hätte ich an diese Tag dich angefleht zu bleiben wärst du trotzdem gegangen oder?"ich wüsste die Antwort schon..Sie war genau so wie ich..auch wenn sie mich anflehen würde nicht zu gehen wenn es wieder darum ging eine Primael zu bekämpfen so..würde ich es trotzdem tun...allein damit ich weiß das sie sicher ist.Sie sah mich traurig an
"Es tut mir so leid...das ich dir solch eine Kummer bereite"eine blaues Leuchte erfühlten ihren Körper..Panik macht sich in mir brei
t"Nein..nein du darfst nicht gehen..bitte bitte lass mich nicht allein.."Ich richtet mich auf meine Arme schlangen sich um den Körper meiner geliebte um sie davon abzuhalten zu gehen,ich spüre wie ihre arme sich um meine Körper Schlange und sie ihren Kopf auf ihre Schulter legte
"
Meine geliebte A´kira..du wirst niemals allein sein,egal wo ich bin egal wo du bist..meine Herz und meine liebe wird immer bei dir sein..auch wenn wir Welt entfernt sind aber...du muss wieder liebe zu lassen.."
sie hob ihren Kopf und sah mir dabei tief in die Augen
"Wie soll ich wieder lieben können wenn alles mit dir zusammen verschwunden ist Minfilia?...ich..ich hab es vergessen.."
ich spürte wie ihre Körper immer mehr sich unter meiner Finger sich auflösen tut. Minfilia schüttelt mit eine liebevollen lächeln ihre Kopf bevor sie ihre Lippen das letzte mal auf meine drückte
"Du brachtes eins Liebe in meine Herzen..nun lass es zu das es wer anderes für dich tut"

Schweißgebadet richtet ich mich auf es war eine Traum..es war eine Gott verdammter Traum,meine Herz hämmert und heiße Träne sammelten sich an meine Augenwinkel und mühsam richtet ich mich auf meine Kopf dröhnte jedes mal wenn ich von dir Träumte und es würde nicht besser..ich rieb mir meien Augen trocken bevor ich mich aus meine Zimmer schlich und mich auf zu Bar machte um mir dort was zu trinken zu machen
"Also das mit dem schleichen sollten wir aber nochmal üben"
ich zuckte zusammen als Thancred aus den Schatten kam in seine Auge war deutlich zu sehen das er besorgt war"
hatte du wieder diesen Traum"
neben Y'shtola war Thancred eine Person der ich davon erzählt haben.Nach Y'shtola Meinung versuch ich in meinen Träumen endlich los zulassen was ich aber wohl nicht schaffen wollte sonst würde diese nicht jede Nacht wieder kommen
.Ich nickte leicht
"ich kann es einfach nicht...ich kann sie nicht los lassen..auch wenn sie mir immer..und immer wieder sagte sie ich soll Liebe wieder in meine Herz lassen...ich kann es einfach nicht.."
ich schlug mit beiden Händen auf den Thresen der Bar ein zittern ging durch mein Körper und ich spürte wie wieder die Tränen kamen,zwei starke Armen legten sich von hinten um mich und ich würde an eine Brust gezogen Thancred sprach leise auf mich eine um mich zu beruhigen aber ich vernahm alles nur wage und wollte nur noch vergessen.
Aber wie in jeder Nacht wenn du mich in meinen Träume heimsuchen tus stell ich mir jedes mal diese Frag immer und immer wieder
Warum müsset du gehen Minfila

Eine Os zu FF14 was vielleicht eien sammlung wird ich muss mal gucken wies an kommen tut, Es tut mir elid wnen es nciht so gut ist aber ich hab seit Monate nicht mehr geschrieben und muss erst mal wieder warm werden.Ich hoffe es gefällt eine paar Leute troztdem

Lg Lady Windrunner
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast