Liebe braucht Zeit

von Verrine
GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
Otabek Altin Yuri Plisetsky
18.07.2018
05.11.2019
19
14.724
4
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
18.07.2018 750
 
Yuri wurde von seinem Großvater durch die verschneite Landschaft geführt. Der kleine Junge lachte und schmiegte sich an die starken Arme des alten Mannes. "Opa? Wohin gehen wir?" Der alte Mann lächelte den kleinen blonden Jungen an. Es war ein trauriges Lächeln, doch das merkte der vierjährige nicht.

Wie denn auch? Er hatte seinen Großvater noch nie traurig gesehen. Nicht nachdem Yuris Eltern spurlos verschwunden waren. Doch da war er noch zu klein gewesen, um es zu begreifen, seitdem passte Nikolai Plisetsky auf ihn auf, sein über alles geliebter Großvater.  

"Wir gehen in die Stadt mein Kind." - "Warum? - "Da wirst du Menschen kennenlernen, die dir noch viel mehr beibringen können. Du liebst es doch auf dem Eis zu laufen oder?" - "Oh ja!" Yuri strahlte übers ganze Gesicht. Die Konsequenzen hinter diesen Worten begriff er zu der Zeit noch nicht...  

※ ※ ※

Ein fremder Mann schaute Yuri skeptisch, ja fast böse von oben an. Sein Name  Yakov Feltsman und er war einer der berühmtesten Eiskunstlauftrainer Russlands. Nikolai kniete sich vor seinem Enkel und nahm ihn in die Arme. "Du wirst hier viel Freude haben und ich werde dich jede Woche besuchen kommen, okay?"  - "Wie meinst du das Opa?" - "Du musst hierbleiben." - "Nein.." - "Du möchtest doch auf dem Eis laufen oder?"

Yuri nickte traurig, aber umarmte gleichzeitig, mit Tränen in den Augen seinen geliebten Großvater. "Du darfst mich nicht hier lassen. Ich werde auch ab jetzt ganz brav sein und mich nicht mehr raus schleichen, versprochen", sprach der kleine Junge mit weinerlicher Stimme. Sein Großvater lächelte traurig und drücke den kleinen Jungen eng an sich. "Ich werde dich doch immer besuchen und wenn du Wettkämpfe bestreitest, werde ich immer dabei sein.   Also geh nun und werde ganz groß."  


Traurig blickte der kleine, blonde Junge seinem Großvater hinter, als dieser durch den dicken Schnee wieder verschwand. Yakov hielt dem kleinen Jungen seine Hand hin, jedoch hatte dieser immer noch diesen mürrischen Blick drauf, den der kleine Junge einschüchterte. "Komm Yuri!" Vor Schreck zuckte der kleine Junge zusammen, hob doch dann trotzig sein Kinn und verengte seine Augen. Trotzig drehte er sich weg, nahm aber gleichzeitig die Hand seines neuen Vormundes und Trainers. Yakov presste die Zähne aufeinander und ahnte, dass ihm der kleine Wildfang noch große Probleme bereiten würde...  



※ ※ ※



"Yuri! Was soll der Blödsinn! Du bist doch kein Anfänger! Jetzt mach schon und wehe du bekommst es diesmal nicht hin!" Yuri biss die Zähne zusammen und versuche so elegant durch die Eishalle zu laufen und zu springen wie Victor. Victor mit seinen langen Haaren und seinen 15 Jahren, der schon mehrere Preise geholt hatte. Victor, der gerade elegant wie eine Elfe durch die Halle schwebte und flog. Dem jeder zuschaute.

Yuri knirschte mit den Zähnen und stand wackelig wieder auf. Seit einem halben Jahr stand er nun schon unter den fittichen von seinem neuen Trainer. Er wohnte bei ihm, bekam extra Training und demnächst sollte er mit Ballett beginnen! Ballett! Was sollte der Blödsinn?! Er wollte doch nur Eislaufen und keine Ballerina werden!  

"Yuri! Träum nicht, sondern übe deine Sprünge! - "Jaja, alter!" - "Wie nennst du mich?!" - "Du hast mich schon verstanden!" Victor lief lachend und elegant übers Eis auf die beiden Streithähne zu. "Ich liebe es, wie ihr zwei euch aufführt." Lächelnd legte er einen Arm und Yuri und drückte den kleinen Jungen an sich. "Du machst das gut für einen Anfänger. Bist viel weiter als die anderen, also lass dich nicht von dem alten Mann nerven."

Victor grinste den kleinen blonden Jungen an, der ihn verwirrt ansah. Yuri vergötterte den Silberhaarigen, seitdem er ihn zum ersten Mal im Fernsehen gesehen hatte und nun teilten sie sich eine Eishalle um zu üben. Yakov platzte bald und schrie Victor an, wie er sein Training vernachlässigen könne und hier herumalberte. Victor lachte daraufhin nur und sprang leichtfüßig wieder aufs Eis, um seine Übungen fortzuführen. Yuri knurrte und übte ebenso weiter. Er würde sich nicht vom den alten Mann unterkriegen lassen und ewig hinter Victor herdackeln! Er würde es der ganzen Welt zeigen und seinen Großvater stolz machen!


_______________________________________________

So das wars schon mit dem ersten Kapitel :) Nicht besonders lang, aber meine Gescichte brauchte eine süße Einführung. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr seid neugierig geworden. Bis zum nächsten Mal! :3
Review schreiben