Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

[Projekt] 50 kleine Erinnerungen

von Raininmay
Aufzählung/ListeHumor, Freundschaft / P12 / Gen
16.07.2018
21.07.2018
5
5.278
2
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
17.07.2018 1.132
 
11 ~ CD-Regal

„Boah, das ist sowas von 2010 ey!“. Ich weiß, aber ist mir egal. Ich liebe CDs. Ich liebe es, die Musik, die mir durch die guten und durch die schlechten Tage hilft, als CD in den Händen zu halten. Vor allem werde ich es lieben ein Album totzuhören, wenn ich eines Tages ein Auto haben werde. Ich besitze nicht viele CDs, da ich mir wirklich nur die Alben kaufe, die ich wirklich auch haben möchte und in denen mir die meisten Stücke gefallen, aber die 20 Stück, die es mittlerweile sind, die sind wirklich meine Babys, die ich nur über meine Leiche hergeben würde.


12 ~ Seite an Seite

Und wenn wir schon bei CDs sind, würde ich da gerne eine besondere Zusammenstellung von Liedern herausheben. Das Mixtape „Seite an Seite“, welches mir meine Banknachbarin zusammengestellt hat, als wir gemeinsam das Abi bestanden haben. Die Lieder darauf sind eigentlich überhaupt nicht mein Musikgeschmack, aber trotzdem ist jedes einzelne Lied etwas wunderschönes für sich, da wir mit jedem Lied etwas zusammen verbinden. Wie das eine Lied, welches aus dem Soundtrack von unserem Lieblingsspiel ist oder das andere Lied, welches in dem Film vorkommt, den wir zusammen gesehen haben. Das ist das schönste Geschenk, das ich je bekommen habe und verdient einen eigenen Punkt auf dieser Liste. Vor allem das Cover ist wunderschön, da sie uns beide als Strichmännchen bezeichnet hat, was purer Zucker ist.


13 ~ Gesichts-Peeling

Letztes Jahr im Frühling rum war meine Angst nichts in meinem Leben zu erreichen und unglücklich zu sterben so groß, dass ich mich für ein Praktikum entschieden hatte. Aber mit fremden Menschen arbeiten? Als ob. Das kommt für mich doch eh nicht in Frage, weswegen ich meine Cousine nach einem Praktikum bei ihr gefragt hatte. Dort arbeiten genau 2 Menschen, sie und ihre Chefin. Irgendwie arbeiten sie für eine Online-Schule und verschicken dafür immer die benötigten Utensilien, für die Menschen, die da gerade Praxiserfahrung zu Hause sammeln oder so. Irgendwie sowas. Dabei handelt es sich um eine Kosmetikschule und meine Aufgabe war es verschiedene Cremes herzustellen und verschiedene Zutaten abzufüllen. Am letzten Tag durfte ich dabei ein Gesichts-Peeling für mich machen und mir dabei auch die Bestandteile dafür aussuchen. Endlich konnte ich das Limetten-Konzentrat verarbeiten, dessen Geruch es mir schon am ersten Tag angetan hatte und so habe ich eigenes, veganes, selbstgemachtes *hier mehr positive Adjektive einfügen* Gesichtspeeling!


14 ~ Wobbly-Light

Diesen Frühling war eine Ausbildungsmesse in meiner Stadt in der viel zu viele Firmen ihre Ausbildungsplätze vorgestellt haben und für ihre Firma geworben haben. Damals war ich mir eigentlich schon ziemlich sicher, was für eine Ausbildung ich antreten werde, aber meine Mutter hatte mich da trotzdem hingeschleppt um ganz viele Kullis abzustauben (sie sammelt Kugelschreiber). Abgesehen von 53 Kullis haben wir auch sehr viele andere Werbegeschenke bekommen, wie ein Wobbly-Light. Ja, das heißt wirklich so. Das ist nicht sehr groß, sieht aus wie eine riesige Pille, welche, wenn man auf sie draufhaut, Licht spendet. Ziemlich cool das Ding.


15 ~ Halterungs-4-Plätze-Habendes-Ding

Und nochmal: Wer kennt das nicht? Diese Anfälle von „Ich will irgendwas basteln, irgendetwas sinnvolles tun!“ und dabei kam dieses Ding raus. Dieses Halterungs-4-Plätze-Habendes-Ding, wie ich es jetzt liebevoll getauft habe. Im Origami gibt es auch eine einfache, kleine Box, die man sich falten kann. Genau das habe ich getan, beim ersten Mal eine, in der gerade nicht-verwendete Gitarrensaiten liegen. Danach eine größere aus einem Din-A3-Blatt, in dem meine Haarspangen liegen. Dabei hatte ich so viel Zeit, dass ich buntes Papier genommen habe und 4 kleine Boxen gebastelt und sie zusammengeklebt habe. Dieses Konstrukt habe ich neben mein Bett geklebt und obwohl ich seine Stabilität etwas überschätzt habe, liegen da jetzt trotzdem meine Kopfhörer, Tabletten und anderer Krimskrams drin. Der Nachteil: Sehr guter Staubfänger.


16 ~ Band-Collage

Und auch da hatte ich diesen Anfall wie gerade eben beschrieben und habe mir dann ganz viele Bilder von ganz vielen Bands, die ich mag, ausgedruckt und an die Wand geklebt, damit es eine Collage ergibt. Falloutboy, Panic!, blink, alles dabei. Und ich liebe es.


17 ~ Pokal

2012, damals, wo ich auch mal sportlich aktiv war, da hab ich mal einen Pokal gewonnen. Keine Angst Leute, ich war nicht gut. Nicht mal ansatzweise. Damals, da hab ich Judo gemacht und in meinem Verein gab es einmal im Quartal ein Vereinsturnier, indem man Punkte sammeln konnte. Und nein, ich war wirklich nicht gut. Aber ich war als einzige in dem Jahr an allen 4 Turnieren, hab dementsprechend viele Punkte gesammelt und dadurch, dass wir vielleicht so 5 Mädchen in meiner Alters- und Gewichtsklasse waren, wurde ich tatsächlich 2. Und verdammt, der Pokal ist wunderschön, dafür, dass ich echt nicht gut war.


18 ~ Wii

Eine schwarze Nintendo Wii ist tatsächlich die einzige Konsole, die ich je besessen habe. „Pff und die nennt sich Zockerin!“. Naja, mein Bruder hatte eine Playstation 2 und 3, aber darum geht’s hier nicht. Meine Wii hatte ich zu Weihnachten 2009 bekommen und sie steht tatsächlich immer noch hier rum, funktioniert tatsächlich immer noch und wird tatsächlich auch immer noch benutzt. Und das mag ich so an dieser Wii, dass ich seit 2014 kein neues Spiel für sie gekauft habe und sie mich immer noch beschäftigt. Gut, alle paar Monate hab ich kurz eine Woche in der ich mega Lust auf die Wii bekomme, aber es geht ums Prinzip. 9 Jahre sind für eine Konsole eine lange Zeit meiner Meinung nach.


19 ~ Türkiser Ordner

Das ist mein Lieblingsordner in diesem Zimmer, weil es der einzige ist, der nichts mit Schule zu tun hat. Im Gegenteil, er verbindet zwei meiner Hobbys: Serien gucken und Listen erstellen. Das ist mein sogenannter Serienordner. Ein Ordner indem jede Serie, die ich gucke ein eigenes Blatt hat, wo ich aufschreibe welche Folge ich gesehen habe, wann ich diese Serie angefangen habe und so weiter und so fort. Ich habe Spaß an diesem Ordner, vor allem weil ich vorher schon so viele verschiedene Arten an Listen für meine Serien versucht hatte, aber nie zufrieden war. Endlich einmal bin ich zufrieden und ich hoffe, dass ich diesen Ordner noch ewig für alle Serien verwenden werde.


20 ~ Elenour & Park

Das 3. Buch in meinem mittleren Regal. Elenour & Park von Rainbow Rowell und wer hätte es gedacht? Mein absolutes Lieblingsbuch. Ich bin mir nicht mal wirklich sicher wieso es mein Lieblingsbuch ist. Ich hasse das Ende so unglaublich sehr (#nospoiler), aber trotzdem liebe ich dieses Buch. Aus diesem Buch habe ich eins meiner Lieblingszitate und diesem Buch verdanke ich mein liebstes Zitat von mir selbst. Außerdem hat die Autorin einen guten Musikgeschmack. Oder sie hat zumindest Elenour & Park einen guten Musikgeschmack gegeben.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast