Maisie Lockwood und das Geheimnis von Isla Sorna

von Cuivienen
GeschichteFantasy / P12
Claire Dearing Dr. Henry Wu Rexy
28.06.2018
10.07.2018
4
3389
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Maisie Lockwood wachte auf.
Sie hatte von einem sprechenden Kater geträumt, mit dem sie ihrem Lieblingsautoren
begegnete um die Welt vor einem Drachen zu retten
Als sie über den Traum nachsann wurde ihr zunehmend klar, dass ihr Geist damit den
Versuch unternommen hatte, ihr Trauma der Ereignisse von Jurassic World: Das
gefallene Königreich aufzuarbeiten.
Claire Grady eilte ins Zimmer. »Was ist los Schatz? Ich hab einen Schrei gehört
und...«
Maisie war bleich im Gesicht und ihre Adoptivmutter hielt inne. »Hast du wieder Albträume gehabt?«
Maisie nickte. »Aber diesmal war auch etwas anderes da... etwas positives! Da war ein
sprechender Kater, der mir zur Seite gestanden hat!«
»Aber hoffentlich war dein Psychiater mal besser dran...«
Maisie schwieg. Owen Grady und Claire Dearing hatten geheiratet und sie adoptiert.
Dann waren sie nach Deutschland umgezogen, wo Maisie bei einem Top Psychiater ihr
Trauma verarbeiten sollte.
»Er ist der beste der Besten auf dem Gebiet!«, hatte Owen gesagt. »Nachdem er die
Verdrängungstherapie verworfen hatte begann er eine ganz neue Methode...«
Als Maisie nun so im Bett in Gedanken an die letzten Wochen lag wurde sie von
Claire wieder in die Realität zurückgeholt.
»Es ist schon neun Uhr! Der Termin steht um Zehn an! Lass uns Frühstücken und
dann losfahren!«
Als sie beim Psychiater ankamen.
»Guten Morgen Miss Lockwood!«, sagte der Psychiater.
»Ich habe immer noch Albträume!«, sagte sie schüchtern. »Und ständig höre ich die
Laute des Indoraptors!«
Abrupt hielt sie inne. Sie zögerte. Konnte sie dem Psychofritzen vertrauen?
Aber dann rang sie sich doch durch, weiter zu erzählen, denn schließlich war der
Psychiater einst der Mentor ihres Adoptivvaters gewesen und hatte ihm erheblich
geholfen, die Psychologie der Raptoren zu verstehen.
»Also...«, sagte sie. »Er ruft nach mir... Glaube ich zumindest! Er ruft mich auf die
Insel!«
»Isla Nublar!«, sagte der Psychiater.
»Nein!«, sagte Maisie. »Ich träume gelegentlich von dieser anderen Insel, wo auch
Dinosaurier leben...«
Nach der Sitzung holte der Psychiater Owen in sein Büro um den weiteren Verlauf der
Therapie zu besprechen.
»Sie hat mir einen Ansatz offengelegt, mit dem ihr Unterbewusstsein wohl das Trauma
verarbeiten könnte!«
»Das wäre?«, fragte Owen.
»Sie sprach von einer zweiten Insel mit Dinosauriern!«
»Es gibt aber nur eine...«, sagte Owen. »Beziehungsweise gab es... Isla Nublar wurde
ja bekanntermaßen durch den Vulkanausbruch unbewohnbar gemacht!«
Der Psychiater machte ein nachdenkliches Gesicht. »Weist du, Owen. Ich habe vor
vielen Jahren die Sache von Jurassic Park mitverfolgt, und damals war auch die Rede
von einer Anlage Beta.«
»Aber es wurde doch während der Ereignisse von Jurassic World: Das gefallene
Königreich gesagt, dass mit der Verwüstung Isla Nublar die letzten Dinosaurier
aussterben würden!«
Der Psychiater nickte. »Das ist mir nicht entgangen! Die Sache ist die, dass vor Jahren
die sogenannte Anlage Beta, eine Nachbarinsel von Isla Nublar zuerst zum
Dinosaurierschutzgebiet erklärt wurde. Doch dann wurde in den Medien verbreitet, das
die Aufnahmen von der Insel einzig für die Filme Lost World und Jurassic Park III
gemacht wurden und Fälschungen seien...«
»Ich hab von Isla Sorna gehört!«, sagte Owen jetzt nachdenklich. »Es wurde uns
Mitarbeitern von Jurassic World gesagt, dort sei es zu einem chemischen Unfall
gekommen und deshalb sei die Insel samt den umliegenden kleineren Eilanden
Sperrgebiet!«
»Es ist die einzige Möglichkeit!«, sagte der Psychiater, auf einmal sehr ernst.
»Um Maisies Trauma zu heilen?«
»Ich bin an einem Punkt, an dem ich nichts mehr für sie tun kann... Owen! Wenn es
mit ihr nicht bald besser wird befürchte ich, dass sie in einen Komaähnlichen Zustand
verfällt!«
»Und du bist sicher, dass es eine gute Idee ist?«, sagte Claire mit besorgter Stimme.
»Es wurde mir von den höchsten Kreisen InGens versichert, dass es auf Isla Sorna
einen chemischen Unfall gegeben hat, welcher alle Produkte... ich meine Tiere getötet
hat!«
»Du hast gewusst, dass es dort auch Dinosaurier gegeben hat?«, Owen wurde
ungehalten.
»Es wurde mir strengstens nahe gelegt, stillschweigen darüber zu wahren... Aber sie
sind sowieso alle durch den austritt von Napalm getötet worden...«
»Und was ist, wenn du von den InGenieuren angelogen wurdest? Maisie träumt
immerhin von Dinosauriern auf dieser Insel!«
»Du willst mir allen ernstes klarmachen, dass du vorhast, wegen Traumdeutung mit
einem jungen Mädchen auf eine sicher verseuchte Insel zu gehen?«
Claires Gesicht wurde fast so rot wie ihre Haare, während sie ihren Mann so anschrie.
»Du weist, dass du mich zum erröten bringst, wenn du diese Direktorinennummer
durchziehst!«, sagte Owen und küsste sie.
Claire wurde kurz verlegen, doch dann sagte sie. »Ich möchte einfach, dass nicht alles
im Chaos ausbricht!«
Owen öffnete ihre weise Jacke. »Die Natur zieht manchmal ihr Leben aus Chaos. Das
ist Wildnis Baby!«
»Mr. Grady?«, sagte Claire, der es inzwischen gefiel, wenn er so mit ihr spielte. Obwohl sie nichtmehr seine Direktorin und Chefin in Jurassic World war, fand sie es dennoch immer wieder faszinierend..
»Oh! Mr. Grady! Ich bin doch ihre Vorgesetzte!«
»Und ich bin der Trainer eines gefährlichen Raptors, der stets bereit ist unerwartet
zuzubeißen!«