Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Blauer Nagellack

von JaliceTo
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Alex Standall Bryce Walker Hannah Baker OC (Own Character)
26.06.2018
29.07.2018
12
15.545
3
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
29.07.2018 1.091
 
Hallo Ihr Lieben.
Hier kommt nun der Prolog und das Ende der Story. Was soll ich sagen? Ich bin ein Fan von ´Happly ever After´ und so ist es auch das Ende der Geschichte =)
Ich wollte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei euch allen für die Reviews, Aufrufe, Empfehlungen und Favoriten Einträge bedanken <3
Ich hoffe ihr hatte beim lesen der Geschichte genauso viel Spaß, wie ich beim schreiben.

Lg eure JaliceTo

Epilog

15.Oktober 2017

"Happy Birthday too you. Happy Birthday too you. Happy Birthday Dear Jeff - Happy Birthday too yoouuu"

Wir klatschten alle in die Hände und Jeff pustete die Kerzen seines Geburtstagskuchens aus. Es war der 18.Geburtstag des Liberty High Schülers und die Party fand im kleinen Kreis im Garten der Familie Atkins statt. Es war ein wunderschöner lauwarmer Oktober Nachmittag und diese kleine gesellige Runde hatte etwas entspanntes an sich.

"Du musst deine Geschenke öffnen Jeff", sagte Leah zu ihrem Freund, zog ihn sanft an der Hand zu dem Tisch wo die ganzen Geschenke standen.
"Das perfekte Geschenk steht vor mir", sagte Jeff und drückte seiner Freundin einen sanften Kuss auf die Lippen.
"Aaaw das ist wie einem romantischem Disney Film", sagte ich und nippte fröhlich an meiner Cola. Die beiden waren wirklich ein süßes Paar.
"Oder wie in einem der alten kitschigen Filme", stimmte Hannah mir zu und ich nickte. Ja das würde auch sehr gut passen. Doch weder Jeff noch Leah ließen sich von unseren Kommentaren stören und hatten im Moment nur Augen für sich. Ich blickte hinüber zu Hannah die neben mir saß und schenkte ihr ein Lächeln.

Im vergangenen Jahr hatten wir so viel erreicht. Nachdem sie mir gebeichtet hatte, was sie alles belastet hat, waren wir am nächsten Tag direkt mit den Beweisen und Hannah´s Eltern zum Schulleiter spaziert.  In dem Laden wo Bryce Hannah angefasst hatte, gab es eine Überwachungskamera die genau diesen Moment aufgezeichnet hatte - wir konnten eine Kopie bekommen und nachdem das bekannt worden war, hatten sich mehrere Mädchen gemeldet, die ebenfalls von Bryce Walker belästigt wurden, in der Schule sowie privat. Der Druck auf die Walkers von der Schule wurde so stark, das man den Baseballspieler von der Schule suspendiert hatte und er nun , laut Aussagen von seinem Best Friend Montgomery auf eine Privatschule ging. Er kann dort von mir aus gerne bleiben.

Die private Situation zwischen Hannah´s Eltern hatte sich auch deutlich entspannt, nachdem wir ihnen von dem Stress den Hannah dadurch hat erzählt haben. Ihr Laden läuft besser den je und nachdem Hannah einige Stunden bei einem Psychologen genommen hat, um mit ihren Ängsten fertig zu werden, verlief ihr Leben wieder in perfekten Bahnen.

Auch die Freundschaft zu Jessica und Alex war, nachdem wir ein klärendes Gespräch mit ihnen gehabt hatten besser geworden.
Ein Gespräch mit Tyler, Justin und Courntey war ebenso fällig gewesen und sie hatten ihre Fehler eingesehen, sich entschuldigt und waren mittlerweile Teil unserer kleinen Gruppe zu der auch  Tony selbstverständlich gehörte. Doch es war so viel mehr ans Tageslicht gekommen, als nur das womit ich Hannah hatten helfen wollen.
Gemeinsam hatten wir es geschafft, Justin aus seinem zu Hause zu befreien, wo er von seinem Stiefvater Seth grauenvoll behandelt wurde. Er wohnt nun bei den Jensen und scheint sich langsam in sein neues Leben ein zu finden. Und die Freundschaft zwischen uns allen ist im vergangenen Jahr stärker geworden. Wir sind alle fast schon wie eine große Familie  und das ist gut so.

Während Alex, Justin, Tyler,Tony, Courtney und Ryan das  Geburtstagskind und seine Freund belagerten und über die verschiedensten Themen redeten, drehte ich mich in meinem Stuhl herum und schaute mich suchend nach zwei weiteren Jungs um - die eigentlich seit Zehn Minuten wieder hier sein wollten.
"Ob Zach und Clay sich auf dem Weg zum Badezimmer verlaufen haben?", fragte Hannah mich und stellte ihren leeren Getränkebecher auf dem Tisch ab.
"Vielleicht suchen sie nur den Weg nach Narnia", vermutete ich und sah die beiden Jungs wenige Minuten später auf uns zukommen.
"Du weist schon, das man um nach Narnia zu kommen durch einen Schrank gehen muss oder?", fragte Clay lächelnd, bevor er sich zu Hannah hinunter beugte und ihr vorsichtig einen Kuss auf die Wange hauchte.
"Natürlich aber was weis ich denn bitte, warum ihr so lange im Bad braucht?", erwiderte ich und konnte sehen wie Hannah´s Augen fröhlich funkelten. Sie war so glücklich mit Clay und er mit ihr. Nach dem Winterball waren die beiden zusammen gekommen und hatten sich endlich ihre Zuneigung für einander gestanden - das wurde aber auch Zeit.

Ich spürte wie mich jemand nach hinten zog und realisierte Sekunden später, das ich auf Zach´s Schoss saß.
"Eine Vorwarnung wäre nett gewesen Zach", meinte ich lächelnd und lehnte meinen Kopf an seine Schulter, während er seine Hände auf meinen Bauch legte. Wir waren nun seit knapp 10 Monaten zusammen und sind so glücklich miteinander.
"Du beobachtest Hannah und Clay beim Küssen, ist das nicht ein wenig unhöflich?", wollte Zach wissen und bevor ich etwas erwidern konnte, gab er mir einen Kuss auf die Lippen, welchen ich happy erwiderte.

"Nehmt euch ein Zimmer, ist ja krank", kam es grinsend von Justin der einen Schlag auf den Arm von Jessica bekam.
"Das sagt der richtige", kommentierte Jess noch den Satz.
"Wir würden sie in allem schlagen Babe", erwiderte Justin und legte den Arm um seine Freundin.
"Wollt ihr alle rumknutschen oder sollen wir jetzt mal den Kuchen anfangen zu essen?", wandte Jeff sich an uns und natürlich hatten wir Lust darauf den Kuchen zu probieren.

"Hey, habt ihr den gleichen Nagellack drauf?", fragte Zach mich einige Minuten später und deutete zuerst auf meine und dann auf Hannah´s Fingernägel.
"Ja du hast es erkannt", beantwortete Hannah grinsend die Frage des Sportlers.
"Hat eine ganz besondere Bedeutung", fügte ich noch hinzu und Hannah nickte mir wissend zu.

Durch diesen Nagellack haben wir uns damals im Geschäft ihrer Eltern kennen gelernt - jetzt war er  zu einem Zeichen unserer tief verbundenen Freundschaft geworden.

Wer hätte vor knapp einem Jahr schon gedacht, das so ein blauer Nagellack der Grundstein für eine so gute Freundschaft sein würde?

Seitdem ist er wie eine Art Glücksbringer und wir tragen ihn beide zeitgleich zu Partys oder Geburtstagen, denn der blaue Nagellack hat für uns eine ganz besondere Bedeutung gewonnen.

Unsere Freundschaft.

ENDE
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast