Seminar mit Komplikationen

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
Detlev Grün Ellen Bannenberg Mario Korthals Nikolas Heldt Prof. Dr. Hannah Holle
26.06.2018
26.06.2018
1
3.217
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
26.06.2018 3.217
 
Das wäre dann mal das erste Kapitel... Da das ursprünglich ne Insta Story ist, wechseln die Sichten sehr oft.

Nikolas Sicht:Es war ein normaler Tag, wie jeder andere Tag auch. Zumindest fast, denn seit ich mit Ellen bei diesem Teambuildingseminar war, ist jeder Tag anders. Ich sitze in Ellens Büro und versuche so zu tun als würde ich Grün konzentriert zuhören Das misslingt scheinbar, da Grün mit seiner Hand vor meinem Gesicht rumfuchtelt und ziemlich laut meinen Namen sagt. "Herr Heldt! Würden sie mir dann bitte auch zuhören da es sie auch betrifft" Ich bemerke Ellens mahnenden Blick und schaue sie entschuldigend an. Fr. Holle, die ebenfalls am Besprechungstisch sitzt schaut fragend zwischen uns beiden hin und her, bis sie schließlich anfängt in dich hinein zu grinsen. "...auf einem Teambuilingseminar waren. Dennoch findet ab nächste Woche Mittwoch ein einwöchiges Teambuilingseminar in der Hansestadt Hamburg Stadt. Frau Bannenberg und Herr Heldt, sie beide sind verpflichtet daran teilzunehmen, außerdem müssen sie das Team um 3 Leute erweitern." Teambuilingseminar an sich klingt ja nicht schlecht, vor allem wenn ich an das letzte zurückdenke, aber mit drei weiteren Personen? Grün wäre dann ja auf jeden Fall dabei und das wäre dann nicht mehr so lustig. "Außerdem nehmen ab dem Seminar noch drei andere 4er Teams aus ganz Deutschland teil, außerdem wird es einen Wettbewerb geben." Das klingt ja ganz toll. Mehr oder weniger. Aber mehr weniger als mehr. Ich sehe Ellen an das sie das ähnlich sieht. Nachdem Grüns Quasselphase vorbei war und er uns allen Packlisten gegeben hatte, das heißt Fr. Holle, Ellen, Korti und mir, war er aus Ellens Büro gegangen und hatte Korti und Fr. Holle gleich mitgenommen. Letztere hat erst skeptisch zwischen mir und Ellen hin und her geschaut und hat dann angefangen zu grinsen als sie mit bekommen hat das Ellen noch etwas mit mir "besprechen" wollte. Grün und Korti haben ihr das ohne Zweifel abgekauft aber ich habe Fr. Holle angesehen das sie genauso gut wie ich wusste das Ellen nichts etwas mit mir besprechen wollte und erst recht nichts Dienstliches. Sie hat uns mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit durchschaut. "Nikolas! Haaaaalloooooo? Bist du auch geistig anwesend?" Ich hatte nicht gemerkt wie sie von ihrem Stuhl am Besprechungstisch aufgestanden war und sich neben mich gestellt hat und wie Grün wenige Minuten vorher mit ihrer Hand vor meinem Gesicht rumfuchtelte. "Ähm ja, war nur in Gedanken. Frau Holle hat uns definitiv durchschaut" "Ah, okay. Wieso bist du dir so sicher, dass sie es weiß?" Ihr Blick wechselte sekündlich von fragend zu shit und wieder zurück. "Naja, ihr Blick als sie aus dem Büro gegangen ist. Außerdem durchschaut sie doch sowieso immer alle" "Wenn du meinst. Aber das größte Problem wird, das wie bei diesem Teambuilingseminar nicht auffliegen. Auf der Packliste steht nämlich das jedes Team 1 Zelt hat"

Sicht Mattes: Wir standen alle, das heißt Claudia, Tarik, Wolle, Melanie und Ich, in Hallers Büro und hörten ihm mehr oder auch weniger interessiert zu. "Melanie, weil du und Mattes die beste Aufklärungsquote in ganz Norddeutschland habt, müsst ihr ab nächste Woche Mittwoch an einem einwöchigen Teambuilingseminar teilnehmen. Da ihr dort aber als Fünferteam teilnehmen sollt, werden euch drei weitere vom PK begleiten." Warum spricht er eigentlich nicht mich an, sondern immer sie? "Weil Claudia und Tarik die zweitbeste Aufklärungquote auf diesem PK habt werdet ihr sie begleiten. Außerdem wird euch Jörn begleiten." Das klingt ja super. Mit Claudia, Tarik, Wolle und Melanie auf ein einwöchiges Teambuilingseminar. Nur mit Melanie wäre das ja ganz schön aber so... Wenn wir jetzt auch noch alle in einem Zelt schlafen müssen... Genau als ich das dachte drückte mir Haller einen Infozettel in die Hand, auf dem auf der Rückseite außerdem die Packliste war. ... Isomatte, Schlafsack, ... Das klingt extrem nach ZELT! Ich überflog schnell den Infozettel und ja, ein Zelt für uns fünf. Wolle schien total begeistert zu sein. "Wie lange hab ich nicht mehr gezeltet... Ich muss mal schauen ob ich meine Isomatte noch habe..." Claudia und Tarik schauten mittelmäßig begeistert und Melanie tat so als würde sie das TOTAL TOLL finden aber ich sah ihr an das das nicht stimmt. Noch heute und dann noch vier Tage und dann ist Mittwoch...

Sicht Melanie: Mein Pokerface aufrecht zu erhalten viel mir nicht so leicht wie sonst. Ja gut, ein Teambuilingseminar ist jetzt zwar nicht der ultimative Weltuntergang aber das wir alle in einem Zelt schlafen müssen grenzt an eine minimal maximale Katastrophe. Ich habe so ein Zelt-Trauma, weil ich als kleines Kind mal in einem Zelt eingesperrt wurde, während ich geschlafen habe. Lars und ich haben da im Garten gezeltet. Lars wollte sich ja eigentlich nur einen Spaß erlauben, hat dann aber vergessen das ich da drin war und ist dann wieder ins Haus gegangen. Ich hoffe einfach mal das niemand macht, obwohl ich das Mattes und Tarik schon zutrauen würde. Vielleicht sollte ich ihnen sagen das sie es nicht machen sollen, aber dann müsste ich ihnen ja auch sagen warum und das kann ich nicht. Warum weiß ich zwar selbst nicht, aber ich kann das einfach nicht. Alle anderen gingen aus dem Büro raus und ich ging ihnen hinterher. Ich sollte meine Überlegungen, wie ich dieses Seminar am besten überlebe auf später verschieben. Kaum hatte ich mich auf meinen Stuhl gesetzt, kam Wolle zu uns und drückte Mattes einen Zettel in die Hand mit den Worten: "Es gab einen Einbruch, Täter vermutlich noch vor Ort, Adresse steht drauf." Auf dem Täter? Ach ich bin echt verpeilt heute. Könnte vielleicht an der Ankündigung von diesem Seminar liegen. Mattes und ich standen schnell auf und fuhren mit dem Streifenwagen zu dieser Adresse. Als wir eine dreiviertel Stunde dort fertig sind, weil es einfach bloß der Freund einer Frau war, die dort wohnt und er sie überraschen wollte. Als es endlich Feierabend war und ich wieder zu Hause war, habe ich schon mal angefangen meine Tasche für dieses Seminar zu packen.

Sicht Ellen: Als dann auch endlich mal Dienstschluss war, wollte ich eigentlich runter auf den Parkplatz gehen und nach Hause fahren, aber als ich unten war hab ich gesehen das Nikolas Auto, von Herr Grün auch als fahrende Müllhalde bezeichnet, noch dastand. Dann kann ich ja auch noch mal schauen wo der denn wieder steckt. Wer bleibt denn bitte an einem Tag, an dem aus rein gar nichts passiert freiwillig nach Dienstschluss noch da? Vor allem wenn diese Person Nikolas heißt. Als ich gerade in sein Büro gehen wollte kam mir Fr. Holle entgegen und schaute erst mich, dann die Tür und dann wieder mich an. "Frau Bannenberg, was wollen sie denn noch von Heldt? Hat er mal wieder irgendwas angestellt?" "Äh nein, ich wollte nur..." Eh ja was wollte ich denn? Denk nach Ellen! "Nachschauen was Nikol... Äh...Herr Heldt denn nach Feierabend im Präsidium macht und ob wir uns Sorgen machen müssen" Hannah's Blick nach glaubt sie mir so ungefähr nichts von dem was ich da vor mich hin gestammelt habe. Vielleicht hat Nikolas recht und Fr. Holle weiß sowieso schon Bescheid. "Na okay dann schauen sie mal nach ihm. Schönen Feierabend noch" Ihr Blick war irgendwas zwischen 'aha ich wusste es' und 'soso'. Nikolas saß an seinem Schreibtisch und war damit beschäftigt sich Gummibärchen in den Mund zu werfen. Er bemerkte mich nicht und ich stand mindestens 5 Minuten da und wunderte mich wie so viel Süßzeugs in ihn reinpasst. "Willst du noch was anderes zum Abendessen, dann würd ich dich nämlich zu mir einladen" Nikolas schreckte auf als hätte ich ihn aus dem Tiefschlaf geweckt und fiel fast von seinem Stuhl. "Musst du mich so erschrecken" "Kann ich doch nicht wissen das Essen und im Halbschlaf sein gleichzeitig kannst" "Aber gescheites Abendessen klingt nicht schlecht" Wir gehen aus dem Präsidium und fahren mit verschiedenen Autos zu mir, weil es ja auffällt, wenn eins von den beiden die ganze Nacht dasteht. Emy übernachtet mal wieder bei einer Freundin, es ist ja Freitag und morgen ist keine Schule. Als wir dann auch mal gegessen haben und ich die Diskussion, ob es morgen ZUM FRÜHSTÜCK Pizza gibt hoffnungslos verloren habe,

habe ich noch schnell das Geschirr in den Geschirrspüler gepackt und sind dann schlafen gegangen. Obwohl... Geschlafen haben wir erst viel später…



Nächster Tag:Sicht Nikolas:Ellen sieht so süß aus, wenn sie schläft... "Mama, ich bin wieder da! Wo bist du?" Emily. Shit. Was mach ich denn jetzt? Shit. "Ellen wach auf!" Nicht die netteste Methode jemanden zu wecken aber... "Was ist denn? Es ist doch erst elf Uhr... WARTE ES IST SCHON ELF?" Naja glücklicherweise haben wir ja heute nicht Dienst sonst würden sich die anderen ja sonst was denken. Okay, tun sie sowieso schon. "Emy ist wieder da" "Mama! Schläfst du noch?" "Shit. Was machen wir denn jetzt Nikolas?" Sicht Emy:Wo steckt die denn jetzt?Vielleicht schläft sie ja echt noch. Das wäre aber schon bissl seltsam, weil sie sonst immer voll früh aufsteht. Ich kann ja kurz schauen ob sie noch schläft, wenn ja schreib ich ihr nen Zettel das ich noch mit Layla und Emma ins Freibad gehe. Sonst sag ich ihr das halt einfach.Nikolas Sicht:Ich höre wie Emy die Treppe raufgeht. Noch 4... 3... 2... 1... Stufe. Sie ist oben. Ellen's Blick stellt ziemlich genau das da was mir durch den Kopf geht: Shit. Emily Sicht: So dann schauen wir doch mal ob sie noch schläft... Als ich in ihr Schlafzimmer schaue, liegt sie zwar in ihrem Bett aber Nikolas auch. Mein erster Gedanke war: Hä? Aber mir fällt das Bild ein das Nikolas ihr geschickt hat und ich verstehe. Ich hab jetzt keine Lust auf eine lange Erklärung, ich will nur möglichst schnell ins Freibad. "Morgen, ich bin mit Layla und Emma im Freibad" und dann laufe ich schnell in mein Zimmer, packe meine Tasche und bin auch schon wieder weg.Ellen Sicht:Ich hätte ungefähr alles erwartet, außer "Morgen, Ich bin mit Layla und Emma im Freibad". Aber ich werde es ihr erklären müssen und das spätestens heute Abend. Aber was soll ihr dann sagen? Naja das wird schon irgendwie.



Sicht Mattes:So, dann packe ich mal meine Tasche, es geht ja schließlich schon morgen los. Also, wo ist eine Tasche. Vielleicht ist noch eine auf meinem Schrank. Ok, dann hab ich jetzt schon mal ne Tasche. Was brauch ich da denn noch? Also ich glaube das könnte da liegen und wenn ich Glück habe dann liegt...Eine Ewigkeit später:Jetzt hab ich meine Tasche endlich gepackt... Shit. Dann hab ich nicht genug Klamotten bis Mittwoch... Also noch mal ein bisschen was auspacken... Ich könnte ja auch meine dreckige Wäsche mal waschen aber... Nee, das passt schon so. Naja, vielleicht sollte ich auch mal schlafen sonst bin ich morgen müde und darf mir dann von allen was anhören. Sicht Melanie: So Tasche ist gepackt und das hat noch nicht mal sonderlich lange gedauert. Aber ich habe echt so null Bock auf dieses Seminar. Können die uns nicht in irgend so ein altes Schloss schicken? Da hätte ich wenigstens meine Ruhe und könnte in Ruhe schlafen. Außerdem ist so ein Zelt so eng und da könnte ja auch sonst was passieren und ... Wie auch immer, ich will einfach nicht mit Mattes, Claudia, Tarik und Wolle in ein verdammtes Zelt. Da war doch auch neulich irgendwas mit so nem Teambuilingseminar in Nordreinwestphalen oder? Ich glaub da waren die im nem Schloss. Darüber haben ja alle geredet, weil ja einer von den Teilnehmern scheinbar kriminell war oder so. Flurfunk halt.

Mattes Sicht: Also wann treffen wir uns dich alle in PK? Ich komme einfach mal ganz normal zu Dienstbeginn. Wird schon irgendwie passen. Sonst fahr ich halt alleine da hin. Also wo ist jetzt mein Koffer? Achso da ist ja mein Riesenkoffer, weil ich auf die Schnelle keinen kleineren Koffer gefunden habe. Im PK:Ich bin ne halbe Stunde zu früh und die anderen sind noch nicht da. Kann ich ja nochmal ein bisschen Schlaf nachholen...

Melanie Sicht:Ich bin heute echt spät dran. Nur eine viertel Stunde vor Dienstbeginn gehe ich ins PK. Da sitzt ein Etwas mit einem Riesenkoffer und schläft... Moment. Da sitzt ein Etwas mit nem Riesenkoffer und schläft?! "Schlafendes Etwas?" Es bewegt sich.... Es ist scheinbar müde... Und wenn ich mich heißt dieses Etwas Mattes... "Ich bin totaaaaaaaaaal waaaaaaachhhhhhh" Aha. Das Etwas namens Mattes ist also wach. "Was machst du 10 Minuten vor Dienstbeginn mit einem Riesenkoffer schlafend im PK?" Mittlerweile stehen Claudia und Wolle neben mir und schauen Mattes fragend an. "Wir fahren doch heute zu diesem Seminar... Hab heute Nacht zu wenig geschlaaaaaaaaaafen" Wie verpeilt kann man sein? Wie verpeilt? "MATTES. Heute ist SAMSTAG. Wir fahren am MITTWOCH." Hinter mir unterdrückt Claudia ein Lachen und Wolle lacht so laut das man das vermutlich in halb bis ganz Hamburg hört. 

Auf dem Weg zum Freibad:Sicht Emy:Mamas Blick auf meine Reaktion, die allgemeine Situation vorhin... Alles Gründe warum ich jetzt dringend ins kalte Wasser muss um wieder halbwegs klar denken zu können. "Emily? Alles klar bei dir?" Layla. Der neugierigste Mensch auf dieser Welt. "Was ist denn los? Ist irgendwas passiert? Irgendwas Spannendes? Was mich was angeht? Oder auch nicht... Was mich interessiert?" "Alles gut. Meine Reaktion ist ein bisschen langsam, weil mir warm ist" Halbwahrheit. Muss vorerst reichen. "Na dann beeilen wir uns ma lieber oder?" "Okay" Na endlich. Das Freibad. Plötzlich rennen Emma und Layla los als gäbe es gratis Eis. Achso, kein Gratis Eis aber eine riesen Gruppe und sie wollen vor der bei der Kasse sein. "Kommst du Emy? Oder willst du noch 10 Minuten länger warten"Im Schwimmbecken:Sicht Layla:Vorhin hab ich ihr ja noch abgekauft das ihr einfach bloß warm ist, aber das Wasser hier ist jetzt nicht das wärmste und sie ist immer noch so in Gedanken. Ich schwimme so leise wie es geht zu ihr und schwimme einmal um sie rum. Sie bemerkt mich noch nicht mal! "Hallo?" Keine Reaktion... Sicht Emma:Was macht den Layla da? Vom 3 Meter Brett sieht man das echt schlecht. Emy scheint irgendwie nicht ganz anwesend zu seeeeiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnn!!!!! Welcher Vollidiot hat mich jetzt vom 3er geschmissen? Naja, ich schwimm mal zu den beiden. "Layla? Was wird das? " Layla schwimmt um Emy rum und Emy reagiert nicht. "Keine Ahnung, Emily ist heute irgendwie ein bisschen abwesend seit sie zu Hause war" "Bisschen ist gut: Sie ist noch nicht mal mehr ansprechbar." Sicht Emy:Was soll ich denn jetzt machen... Soll ich sie drauf ansprechen oder warten bis sie was sagen...? Vielleicht sollte ich auch jetzt nach Hause gehen um das schneller zu klären.... Aber das wäre Layla und Emma gegenüber unfair... Außerdem sollte ich mir vorher vielleicht ml überlegen was ich eigentlich davon halte... Ja, was halte ich den davon...? Klar es ist cool das Nikolas dann vermutlich öfter da ist und außerdem freue ich mich ja auch. Aber... Wir sind ja sonst auch ganz gut klargekommen und ich will jetzt eigentlich nicht das sich daran groß was ändert....

Aber es würde sich ja gar nicht so viel ändern... Nikolas war ja davor auch schon ziemlich regelmäßig da, vor allem in den letzten Wochen.... Ich muss die beiden unbedingt fragen wie lange die beiden jetzt schon was am Laufen haben... Also was halte ich jetzt davon... Ich glaube ich hab nichts dagegen. Wer fuchtelt den da wie bekloppt mit seiner Hand vor meinem Gesicht rum? Achso, Layla. "EMILYYYYYY!!" was schreit die den so, ich bin doch nicht taub. " Was ist denn?" "Du warst so ungefähr gar nicht ansprechbar? So ca. 10 Minuten!" Oh Shit. Ich hab ja echt lange nachgedacht. "Sorry, musste nur kurz meine Gedanken ordnen. Wer will mit zur Rutsche?"



Korti Sicht:Hab ich überhaupt noch genug bunte Pullover in meinem Schrank für dieses Seminar? Irgendwie freue ich mich schon darauf, weil es bestimmt interessant ist Nikolas ein paar Tage zu beobachten. Der glaubt ja auch echt, dass ich nicht mitbekomme, was zwischen ihm und der Staatsanwältin los ist. Er hat ihre Möbel in ihrem Büro rumgeschoben... Wer's glaubt. Pah. Für wie dämlich hält der mich eigentlich? Ich tue zwar immer so, als würde ich ihm das alles glauben, weil man dann viel mehr mitbekommt. Aber es hat ja jetzt schon fast jeder fast mitbekommen. Fr. Holle schaut die beiden immer sehr skeptisch und wissend an und Grün ahnt auch was, auch wenn er nie darauf kommen würde das zwischen "dem nebenberuflichen Teenager" und "der werten Frau Staatsanwältin" was läuft. Und die restlichen Kollegen haben auch schon mal mitbekommen das die sich "ganz gut" verstehen. Jetzt aber zum Hauptproblem: Hab ich jetzt noch genug Pullover oder nicht?Grün Sicht: Jetzt werde ich mich auch mal nach Hause begeben. Warum hatte ich das Gefühl, das Herr Heldt die Nachricht, zu einem Teambuilding Seminar zuerst gut fand, bis er erfahren hat, das Fr. Holle, Herr Korthals und meine Wenigkeit mitkommen werden. Unergründlich, dieser Typ. Allerdings schien es Frau Bannenberg genauso zu gehen und das finde ich jetzt doch ein bisschen verwirrend. Warum sollte sie sich darauf freuen mit Herrn Heldt auf ein Teambuiling Seminar zu fahren? Das macht doch einfach gar keinen Sinn.Wer verbringt denn freiwillig Zeit mit so einer "seltsamen" Person.

Wolle Sicht:Das Mattes den Termin verpennt ist ja schon ein bisschen tüdelig. Aber wat nimmt der alles mit? Der hat ja nen riesen Koffer. Als ob er zwei Monate verreisen will. Dat janze is doch bloß ne Woche. Dat will ich jetzt wissen. "Sach ma Mattes, was schleppst du den so nen großen Koffer mit dir rum? Was hast'n da alles eingepackt?"Sicht Mattes:

War ja klar das Wolle mich jetzt erstmal damit aufziehen muss das ich den Tag verpeilt hab. Hab mir halt den Zettel nich gescheit durchgelesen. Mittwoch sieht doch auch voll aus wie Samstag, ne? "Weißt du Wolle, ich hab den Termin einfach mal ein bisschen vorgezogen. Ich fühl mich halt schon wie Mittwoch" "Das mein ich nicht. Warum ist dein Koffer so groß?" Wie erkläre ich das jetzt vernünftig? 'Ich hab keine anderen Koffer in meinem Chaos gefunden’? Nee. Ich brauch ne Ausrede. "Ich dachte, dass ich ja dann noch was einpacken kann, falls einer von euch einen zu kleinen Koffer hat." Das dämliche Grinsen war TOTAL glaubwürdig... Toll gemacht Mattes. "Ach, zu wissen welcher Wochentag ist kriegst du nicht hin, aber für wen anderes zusätzlichen Stauraum einplanen schon oder wie? Ich glaub ja eher, dass du in deiner Chaosbude keinen anderen Koffer gefunden hast" Manchmal ist es echt anstrengend jemanden zu haben der einen verdammt gut kennt und seine Klappe nicht halten kann.

Feedback?
Review schreiben