Ichi! Ni! San!

von Majivu
DrabbleAbenteuer, Familie / P16
21.06.2018
22.06.2018
10
6555
3
Alle
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
Voranmerkung: Vermutlich hätte diese Geschichte besser in den Boruto-Bereich gepasst, aber dort gibt es derzeit keine Auswahloption für meinen dritten Protagonisten, während Himawari und Boruto im Naruto-Bereich aufgelistet sind. Zudem kann es sehr gut sein, dass der Inhalt meiner Drabbles nicht mit den Geschehnissen der neuen Manga-/Anime-Serie übereinstimmt, und sich mehr an den uns aus Naruto bekannten Regelungen orientiert; daher denke ich, dass die Geschichte hier auch ganz gut aufgehoben ist.


Information zur Geschichte
Vor langer Zeit, noch bevor Boruto Himawaris Stofftier zerriss, entschuldigte sich M. Kishimoto in einem Interview einmal für den Umstand, dass keines der beiden Uzumaki-Kinder das Byakugan zu besitzen schien. Er versicherte den Lesern allerdings, dass ein potenzielles drittes Geschwisterkind das Kekkei Genkai sicherlich geerbt hätte. Seitdem hat mich der Gedanke eines weiteren Uzumaki nicht mehr losgelassen, und dies ist nun der zweite Anlauf, meine Idee in Worte zu fassen.
Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!



Das Atmen fiel ihm zunehmend schwerer. Er spürte, wie sich seine zerrissene Lunge mit Blut füllte, und wie die salzige Flüssigkeit aus seinem Mund quoll. Narutos Blondschopf kitzelte ihn an der Nase, doch sein Körper zeigte keine Reaktion mehr darauf. Es war vorbei.
Hinatas tränenüberströmtes Gesicht verschwamm vor seinen Augen. Er wollte nicht gehen, doch hatte er sein Schicksal bereits akzeptiert. Nun war es zu spät, um umzukehren.
In jenem Moment, als er aus seinem durchbohrten Leib stieg, fühlte er sich plötzlich seltsam leicht. Etwas ratlos stand er inmitten all der hektisch handelnden Gestalten, unsicher, wohin er gehen sollte. War es üblich, dass sich der Geist von seinen sterblichen Überresten löste und dann in der Welt der Lebenden verharrte? Musste er seinen eigenen Weg hinaus finden? Oder würde es sich von selbst ergeben – so wie die Trennung von seinem Körper? Wie lange noch?
»Naruto!«, zerriss Hinatas Schrei den Gedankenfaden, den er sich zu spinnen versucht hatte. Ihre Augen waren vor Entsetzen geweitet, doch bevor Neji sich nach der Ursache umsehen konnte, war sie direkt durch ihn hindurch gerannt. Er bemerkte noch, wie er mit ihrem warmen, beinahe unversehrten Körper verschmolz, wehrte sich dagegen. Erfolglos. Die Dunkelheit riss ihn mit sich.


Review schreiben
 
'