Megan Janowitz - Daughter of The Pimp

GeschichteDrama, Romanze / P18
Alex "Tig" Trager Gemma Teller-Morrow Happy Lowman Jackson "Jax" Teller OC (Own Character)
21.06.2018
06.03.2019
34
19294
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Gemeinsam fuhren wir zum Club, wo ich Bobby einen Kaffee kochte und ihn um sorgte, bis Jax zurück kam und die anderen mit nahm. Als sie fort waren, klingte plötzlich mein Handy. "Ja?" Fragte ich erstaunt, als ich die Nummer vom Revier erkannte. "Hallo Megan, hier ist David. Ich würde gerne mal mit dir reden. Kannst du vorbei kommen?" Irritiert nickte ich. "Ähm ja klar, ich bin gleich da." Sagte ich knapp, legte auf und ging zu meinem Bike.
Als ich durch den Flur des Reviers ging, spürte ich die Blicke auf mir. Scheinbar hatte sich die Neuigkeit bereits herumgesprochen. Ob David mir wohl meine Kündigung über reichen würde?! Über legte ich, während ich an seiner Tür klopfte. "Herein!" Rief Davids Stimme von drinen. "Schließe bitte die Tür." Bat er, kaum das ich herein gekommenen war. Stumm schloss ich die Tür und sah ihn an. Er trug wie immer seine Uniform. Fragend sah ich ihn an und erkannte die Sorge in seinem Blick. "Setzte dich." Bat er, nachdem er Platz genommen hatte. "Worum geht es?" Fragte ich, als ich saß. Leise räusperte er sich. "Du bist Gemnas Tochter?!" Sagte er, halb als Feststellung, halb als Frage. Ich nickte, darauf gefasst im nächsten Moment gefeuert zu werden. "Du weißt wie ich zu Samcro stehe. Ich befürchte, dass deine Verbindung zum Club, nicht nur deine Karriere sondern auch dein Leben gefährden könnte." Erklärte er. Empört stand ich auf. "Nett das du dir sorgen machst. Aber das ist nicht nur eine Verbindung. Das ist meine Familie. Außerdem brauche ich den Club um...." Ich verstummte und ließ mich zurück auf den Stuhl fallen. Leise seuftzte ich und beschloss David die Wahrheit über den Mord an Claudia zu erzählen. Fragend sah er mich an. "Ich brauche den Club um an die Mörder von Claudia zu kommen." Erklärte ich und sah die Verwirrung in seinem Gesicht. "In der Akte stand, dass man den Täter mangels Beweisen nicht finden konnte." Stellte er irritiert fest. Ich nickte. "Ich habe bei ein paar einflussreichen Freunden aus meinem alten Revier, einen Gefallen eingefordert. Einige Details wurden aus der Akte entfernt, damit die Ermittlungen eingestellt werden." Erklärte ich. "So wurden zum Beispiel einige Fotos vom Tatort entfernt. Diejenigen auf denen die weißen und roten Rosenblüten zu sehen waren. Und auch die Aussage von Lenny wurde gelöscht." Hale schien nicht ganz zu verstehen, was das bedeutete. "Die Calaveras haben Claudia getötet. Es war eine Vergeltungstat, wegen irgendeinem scheiß, der in Stockten passiert ist." Beendete ich meine Erklärung. Eine Weile schwierigen wir. "Warum wolltest du das die Ermittlungen gestoppt werden? Man hätte den oder die Täter vielleicht gefunden. Sie wären viele Jahre in den Knast gegangen." Fragte David, doch ich ahnte, dass er die Antwort bereits kannte. "Ich will nicht, dass die Dreckskerle in den Knast kommen. Ich will das sie für das bezahlen, was sie ihr angetan haben. Mit ihrem Blut." Stellte ich klar und ging. Mir war klar, dass David nun alles über die Calaveras in Erfahrung bringen würde, um zu wissen womit wir es zu tun hatte. Ein kleines Lächeln huschte über meine Lippen, als ich mein Handy zückte und eine SMS tippte: 'Muss dich um einen Gefallen bitten. Können wir nachher mal alleine reden?' Senden. Zufrieden stieg ich aufs Bike und fuhr zu einem der kleinen Bistros von Charming. Ich hatte meinen Burger und meine Fritten kaum aufgegessen, da piepte mein Handy. 'Sind im Clubhaus. Für dich tue ich doch alles ;)' Grinsend wikte ich der Kellnerin, verstaute mein Handy und fuhr zum Club.
Review schreiben