Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Pinguin Weibchen

von Angel1999
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P6 / Gen
15.06.2018
19.09.2018
19
38.945
2
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.06.2018 1.724
 
Am nächsten morgen wachte Lea schon früh auf, weil sie die nacht nicht so gut in dieser Notfall Koje geschlafen hat, die Koje wahr sehr ungemütlich und schmal, das Lea öfters schon  fast aus der Koje gefallen wäre. Als Lea auf standt wahr es 7 uhr morgens, Lea machte sich fertig und stylte sich auf, weil heute will sie es schaffen Skipper den Anführer herum zu kriegen.
,, Heute gebe ich mir besonders viel Mühe, gestern hat es vielleicht nicht geklappt Skipper für sich zu gewinnen, aber heute werde ich es schaffen".  Sagte Lea zu sich selbst mit stolz, und ging aus dem Labor raus. Als Lea raus kam, erschreckte sie leicht als sie die leeren Kojen von den jungs sah, und wunderte sich wo Skipper und seine Brüder bloß waren. Die Basis der Jungs wahr Komplet verlassen, keiner wahr mehr hier.  
,, Komisch, wo sind den die jungs nur hin?".  Überlegte Lea als sie sich in der verlassene Basis um guckte. Auf einmal hörte Lea stimmen die von oben kamen, das hörte sich an als würde jemand Kommandos erteilen von außerhalb der Basis von den Pinguinen. Lea machte sich langsam auf den weg nach oben um den Stimmen zu lauschen woher sie kamen. Und als sie vorsichtig die Lucke hindurch guckte, sah Lea das dass die Jungs wahren die anscheinend irgendwelche Übungen machten und Skipper die Komandos erteilte und seine Brüder dies befolgten.
Lea wahr fastziniert von Skippers Führungskraft. Lea beobachtet die Pinguine ne Zeitlang  wie sie die Komandos von Skipper befolgten. Aber bemerkte nicht, das Skipper das mitbekommen hat das Lea sie beobachtet.
,, Hey Lea, komm doch raus, oder willst du etwa uns jetzt die ganze Zeit von da aus zu gucken?, wir beißen schon nicht du kannst ruhig zu uns kommen".  Sagte Skipper zu Lea ohne sie auch nur an zu gucken. Mann wahr das Lea jetzt Peinlich, das sie beim beobachten der Pinguine erwischt worden ist. Lea kam sofort raus und ging etwas näher zu den Pinguine.
,, W.. Wie hast du gewusst das ich euch beobachtet habe Skipper? ".  Wunderte sich Lea.
,, Ich bin ein Anführer, und also Anführer hat man alles im Blick auch was einem hinter sich passiert, auch wenn es so aussieht als würde ich nichts mitbekommen, aber ich bekomme alles mit glaub mir".  Sagte Skipper Stolz zu Lea.
,, A.. Ach so, na dan".  Sagte Lea leicht verlegen weil ihr das echt Peinlich wahr. Seine Brüder guckten Lea nur verliebt an.
,, darf ich euch zu gucken bei euren Übungen, die ihr da macht? ".  Fragte Lea und setzte ihr süßeste Blick wieder auf.
,, Was?, du willst uns bei unserem täglichen Training zu gucken?, warum das den?".  Fragte Skipper etwas skeptisch zu Lea.
,, Naja das hört sich interessant  an irgendwie, deshalb möchte ich bei euch zu gucken".  Sagte Lea mit einem lächeln im Gesicht.
,,Ich weis nicht so recht Lea, ich finde du solltest dir eher den Zoo angucken, so viel ich weis kennst du noch nicht alle Tiere hier, das wäre doch viel interessanter für ein Mädchen wie dir oder nicht?". Lächelte Skipper Lea leicht an.
,, Ja schon, aber ich möchte viel lieber euch zu gucken bei eurem Training".  Meinte Lea zu Skipper.
,, Ja Skipper, lass Lea doch ruhig zu schauen wenn sie möchte, uns macht das doch nix aus".  Meinte Private und Kowalski und Rico stimmten ihm zu.
,,Ach na schön, von mir aus darf Lea uns zuschauen, aber wehe ihr last euch durch sie jetzt ablenken, dann gib es aber was, verstanden!!".  Meinte Skipper ernst zu seinen Brüdern.
,, Ey ey Skipper".  Stimmten seine Brüdern ihm zu.
,, Na gut, also Männer dan mal runter auf den Boden und 30 Liegestützen, aber dalli!!".  Sagte Skipper und seine Männer gingen runter und machten 30 Liegestützen.
,, Und du Lea, bleibst auf Abstand von meinen Männern Kappiert, sonst können sie sich nicht Konzentrieren verstanden? ".  Erklärte Skipper  mit einem etwas schroffen Ton zu Lea.  
,, Ja schon verstanden, ich werde Abstand halten ok? ".  Meinte Lea, und ging etwas eingeschnappt nach hinten zurück.
Lea fand das nicht schön, das Skipper sie so hinstellte als sei sie Schuld, wenn seine Brüder  abgelenkt werden. Was Kann sie den dafür das sie für seine Brüder eine Augen weide ist,  und seine Brüder nun mal auf Lea standen?. Das heißt einfach nur das seine Brüder einen guten Geschmack haben was Frauen angeht.  Lea wahr gekrängt von Skippers Aussage und verärgert das Skipper sie immer noch nicht beachtete groß und er immer noch kalt ist zu Lea. Nun standt Lea bei den anderen und langweilte sich.
,, Man wie lange dauert den ihr Trainingsprogramm?, das muss doch mal bald zu ende sein".  Dachtete sich Lea und Langweilte sich weiter hin. Nach ungefähr 30 min passierte was, was überraschend kam.
Nämlich Marlene die Freundin der Pinguine und die feste Freundin von Skipper kam zu Besuch, weil sie die neue Pinguin Dame die zu den Pinguinen hingebracht wurde kennen lernen wollte. Für Lea kam das überraschend
Wer war dieses Wieselartiges Tier nur?, was macht sie im Pinguin Gehege?, und warum sah Skipper sie so mit einem Lächeln an?, Fragtet sich Lea.
,, Hey Leute".  Hörte man von dem Otterweibchen sagen Freundlich.
,, Hey Marlene du bist endlich wieder da!, wie geht es dir den? ". Fragtet Private Freundlich zu Marlene.
,, Ja Marlene schön das du wieder die alte bist, geht es dir wieder besser? " Fragte Kowalski.
Nur Skipper wahr derjenige, der erstmal nix sagte sondern nur Marlene ansah und leicht rot wurde, den die beiden haben sich jetzt seit längerem nicht mehr gesehen, weil Marlene das Erlebnis mit ihrem ex Mitbewohner erstmal verdauen musste, wie die Pinguine auch, weil es Marlene am meisten getroffen hatte mit Pedro, und deshalb seit ungefähr 3 Monate ruhe brauchte um das alles zu verdauen. Solange haben sich Skipper und Marlene nicht mehr gesehen. Und das Marlene endlich wieder ihre Pinguin Freunde besuchte wahr für die Pinguine eine Freude, besonders für Skipper, der konnte nämlich nicht mehr auf hören zu Grinsen, und ging auf Marlene zu und umarmte sie fest vor Freude.
,, Marlene, endlich bist du wieder die alte, ich bin so Froh das ich dich wiedersehe". Sagte Skipper und konnte nicht mehr aufhören zu lächeln und wollte Marlene erst garnicht mehr los lasse.
,, Ich bin auch froh das ich dich und die anderen wiedersehe Skipper, ich hab euch vermisst besonders dich".  Sagte Marlene verlegen aber froh und umarmte Skipper zurück.
Als Lea das sah, wie eng Skipper und Marlene sich umarmten, konnte Lea platzen vor Wut.
,, Was fällt dieser Marlene nur ein Skipper für sich zu gewinnen, Skipper gehört mir und ich will ihn haben, ich lass nicht zu das diese Marlene gewinnt".  Dachtete Lea und brach einen Ast den sie in der Flosse hatte durch vor Wut. Marlene bekam das mit und drehte sich zu Lea um und sagte:
,, Ach ja, sagt mal wollt ihr mich nicht eure neue Kameradin vorstellen?".  Fragte Marlene weil sie ja deshalb auch zu den Pinguinen gegangen ist.
,, Ach ja, hey Lea komm mal her, Marlene möchte dich gerne kennen lernen".  Sagte Skipper zu Lea, und Lea kam daraufhin mit nicht graden Fröhlichen Gesicht zu den Pinguinen hin.
,, Also Lea, das ist Marlene sie ist ein Otter und außerdem eine gute Freundin von uns".  Erklärte Skipper Lea.
,, Und Marlene, das ist Lea, wie du sehen kannst ist sie auch ein Pinguin wie wir, sie wird erstmal für ne zeitlang bei uns Leben, bis ihr Gehege im Zoo in der Bronx fertig ist". erklärte Skipper jetzt Marlene über Lea.
,, Hey Lea, freut mich dich kennen zu lernen, ich hoffe du wirst dich bei uns gut  wohlfühlen, solange du hier bist".  Sagte Marlene Freundlich zu Lea,und hielte ihre Pfote hin als Begrüßung. Lea hingegen warf Marlene nur einen verachteten Blick zu und sagte:
,,  ja Danke, werde ich schon, also spar dir deine schönen Worte! ".  Sagte Lea genervt und drehte sich um und  ging weg ohne auf wiedersehen oder so zusagen, und ging zurück in das HQ.
,, Was ist den bitte mit Lea den los?, hab ich was falsch gemacht? ".  Fragte sich Marlene. Aber keiner wusste eine Antwort auf das verhalten von Lea eben.
,, Nein nein Marlene du hast garnichts falsch gemacht, also mach dir kein Kopf wegen sie, sie ist nur ein bischen schwierig, aber eigentlich  ganz nett".  Meinte Skipper zu Marlene.
,, Mhm, mir kam das so vor, als ob sie nicht will das ich bei euch bin".  Meinte Marlene.
,, Ach was,Lea beruhigt sich auch wieder also mach dir keinen Kopf darum Marlene". Meinte Skipper und legte eine Flosse um seine Freundin.
,,Na gut, aber drotzdem finde ich das ihr vielleicht mal mit Lea sprechen solltet, ich glaube nämlich ihr liegt was auf den Herzen".  Meinte Marlene zu Skipper.
,,Na schön, wir werden mit Lea reden ok? ".  Sagte Skipper seufzent zu Marlene.
,, Danke Skipper".  Sagte Marlene und gab Skipper einen Kuss auf die Wange.
Skipper wurde daraufhin sofort rot und wusste nicht was er sagen sollte.
,, Also Jungs, ich geh dan mal wieder viel Spaß noch". Sagte Marlene lächelnt und gab Skipper noch einen Abschiedskuss auf die Wange. Und verschwand.
Skipper hingegen lächelte nur Verliebt und konnte nicht mehr aufhören zu lächeln.
,, Ähm hey Skipper, sollten wir nicht mal nach Lea gucken gehe. Und sie fragen ob es ihr auch wirklich gut geht? ".  Meinte Private zu Skipper der aber auf Privats Frage nicht reagierte.
,, Hey Skipper!!, hörst du überhaupt zu?, Skipper!". Versuchte Private erneut.
,, Gib auf Private, es hat keinen Zweck unser Skipper ist wieder im 7 Himmel".  Sagte Kowalski zu Private.
,, Oh man, was hat Marlene da wieder angestellt".  Grinste Private und Kowalski nur.
,, Tja, unser Skipper hat es erwicht".  Sagte Kowalski.
,, Ja da hast du recht Kowalski, und dan zu uns sagen uns hat es erwicht".  Meinte Private und grinste.
,, Ja, na kommt Jungs, dann last uns Lea mal fragen ob es ihr gut geht". Meinte Kowalski
,, Ja du hast recht, und wer als erster bei ihr ist darf sie umarmen".  Meinte Private und lief los.
,, Hey Private?!, bleib stehen ich werde sie umarmen also las die Finger von ihr! ".  Meinte Kowalski  und lief auch los.
,, Ne Ne, ich ". Sagte Rico und lief hinter her...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast