Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Destiny of Past - Gtop

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / MaleSlash
G-Dragon T.O.P
12.06.2018
18.07.2019
23
15.137
4
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.06.2018 649
 
,,Verdammt."

Ich stöhnte auf und öffnete langsam meine Augen. Erkennen konnte ich aber nichts, da ich meine direkt wieder verschloss. Sie brannten ein wenig und meine Sicht war verschwommen gewesen. Ich hatte in meinem Leben noch nie so schrecklich geschlafen. Mein Kopf schmerzte und Müde war ich auch noch.

Was hatte ich denn geträumt das es mir jetzt so schlecht geht? Ich stand in meinem Büro und habe mit jemanden geredet. Ich weiß nur das von dieser Person Blödsinn kam und der Raum voller Rauch war. Aber wieso war der mit Rauch gefüllt? Und um was ging es in dem Gespräch? Komm denk nach Jiyong. In meinem Büro war eine Person und Rauch. Der Rauch kam von einer Schale auf meinem Tisch. Da neben saß die Person...Es war eine Frau, aber wer war-

,,Das Model!"

Ich riss meine Augen auf und versuchte mich aufzusetzen, was mir schwer fiel, da mir direkt schwindlig wurde. Meinen Blick nach vorne gerichtet, wusste ich nicht was ich denken soll.

Wo zur Hölle war ich?! Dies ist defintiv nicht mein Haus oder mein Büro. Ich sitze auf dem Boden, umringt von Bäumen. Was ist hier los? Träume ich noch? Garantiert. Ich bin nicht im Büro, sondern gestern zu Hause eingeschlafen und träume nun diesen Mist hier. Das kann nur so sein.

Es ist ein Traum wo ich entführt wurde oder so. Sowas kommt nicht Selten vor wenn man so eine Berühmtheit ist wie ich. Aber das erklärt nicht wo ich bin und wie ich nun aufwache.

Ich denke das Aufstehen erstmal das Beste ist. Als ich mich vom Boden weg drücken wollte, verletzte ich mich an einem Ast der neben mir lag. Zischend nahm ich meine Hand weg und schaute sie mir an. Groß verletzt habe ich mich zwar nicht, doch stützte ich mich so blöd am Ast ab, dass ich nun ein wenig blutete.

Der Traum wird immer beschissener. Wie kann ich mich bitteschön so blöd verletzten das es blutet und auch so wehtut? Warte. Es tut weh. Man sagt in träumen spürt man kein Schmerz. Ich schaute meine Hand wieder an. Tut es wirklich weh oder bilde ich mir den Schmerz nur ein? Ich fasste die Wunde an was verdammt doll weh tat. Auch nachdem ich meine Hand von der Wunde weg hielt spürte ich den Schmerz. Träume ich also gar nicht? Ich weigere mich das zu glauben. Wie sonst sollte ich ohne es zu merken hier herkommen? Etwa durch Magie und Zauberei?

Nein niemals. An sowas glaube ich nicht. Wenn wir die Magie beherrschen würde, gäbe es das Prinzip der Rassenteilung wieder. Menschen mit Zauberkräften würden gejagt werden, so wie man es angeblich zur damaligen Zeit tat. Oder diese würden versuchen die Menschen ohne Kräfte zu unterdrücken. Egal was dann wäre, ich glaube nicht daran und es hilft mir auch nicht. Ich sitze noch immer auf dem Boden und bin verwirrt.

Um diese Verwirrung auszutreiben, wagte ich noch einen Versuch um aufzustehen, was ich dann auch ohne mich zu verletzte, schaffte. Ich klopfte mir den ganzen Dreck von meiner Kleidung und wurde wütend. Diese waren tatsächlich dreckig geworden! An meiner Schwarzen Hose sah man diesen zum Glück nicht, aber auf meinen weißen Blazer erkannte man jeden noch so kleinsten Fleck. Erst neu gekauft und schon wird es dreckig. Auch wenn es nur ein Traum ist regt mich das auf.

Ich seufzte auf und strich mir durch meine roten Haare. Da mir das Aufregen nichts bringt, außer Stress, beschloss ich mich hier um zusehen. Irgendwas außer Wald wird hier schon sein. Und damit hatte ich auch recht. Nach gefühlten Stunden die ich hier rum lief fand ich einen Fluss. Hoffend, das dieser sauber war, ging ich zu diesen um mir meine Hände und Gesicht zu waschen. Zufriedener weise war er das auch. Ein wenig erfrischter als vorher, wollte ich wieder weiter gehen als mich dann jemand ansprach.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast