Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Destiny of Past - Gtop

GeschichteFantasy, Freundschaft / P16 / MaleSlash
G-Dragon T.O.P
12.06.2018
18.07.2019
23
15.137
4
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.06.2018 636
 
,,Beeil dich, ich habe was besseres zu tun als hier rum zu stehen und meine Zeit zu verschwenden."

X1: ,,I-Ich...Also...Ich werde weiterhin normal weiter arbeiten..."

,,Schön das du dich so entschieden hast. Ich hoffe für dich das sowas wirklich nicht noch einmal vorkommt."

X1: ,,Nein wird es nicht..."

Nun da ich das geklärt hatte, ging ich wieder in mein Büro. Genug Zeit hatte ich ja schon verschwendet. Die Zeit in der ich mit Arbeiten beschäftigt war verging und nach einiger Zeit in der ich mit dieser verbrachte, klopfte es an der Tür zu meinem Büro. Schon wieder. Genervt rief ich denjenigen herein.

X2: ,,Entschuldige falls ich sie Störe, aber ich müsste dringend mit ihnen reden."

Überraschenderweise war es einer meiner Models die bei mir angestellt waren. Mit ihr habe ich nun gar nicht gerechnet, da sie heute eigentlich auch nicht hier sein sollte.

,,Was willst du?"

X2: ,,Ich habe das Gespräch von eben mitbekommen und finde es nicht gerecht wie sie mit ihren Mitmenschen umgehen. Sie sollten das schleunigst ändern, es könnte passieren-"

Schon wieder dieses nervige Gerede. Vor nicht allzu langer Zeit belästigte sie mich mit ähnlichen Worten. Ich ignorierte sie aber einfach und schickte sie weg. Eigentlich wollte ich sie deswegen auch kündigen lassen, aber da sie so unglaublich beliebt bei den Leuten war, ließ ich sie und ignorierte es gekonnt. Nun, jetzt wo sie mich wieder damit nervt habe ich keine Geduld mehr für sie. Beliebt hin oder her, ich habe genug Models die fast genauso gefragt sind. Wütend wie ich durch sie geworden bin, unterbrach ich ihr Gelaber.

,,Schon beim letzten mal habe ich deutlich gesagt das ich so einen Mist nicht hören will! Wenn du nicht hören willst brauchst du gar nicht mehr hier her kommen"

X2: ,,Sie werfen mich raus?"

,,Wenn du das so verstanden hast wird es wohl so sein."

X2: ,,Nun ich merke das ich bei ihnen nicht ankomme. Aber auch wenn es so ist rate ich ihnen trotzdem auf mich zu hören. Wenn sie sich nicht bald ändern könnte etwas passieren was ihr "jetziges" Leben kosten wird. Erinnern sie sich an meine Worte."

Nach dem sie ihren langen nervigen Worte ausgesprochen hatte, ging sie endlich. Hätte ich von Anfang an gewusst was für eine Spinnerin sie ist, hätte ich sie niemals bei mir angenommen. Bis auf sowas war sie fast perfekt als Model. Sie konnte alles tragen, egal wie unpassend die Kombination war, ihr stand alles und wurde zum beliebtesten Model im Land. Natürlich war es mein Verdienst das sie so bekannt geworden ist. Ohne mich hätte sie niemals die Chance gehabt so weit aufzusteigen. Doch nun hat sie ihre Chance gehen gelassen. Mit ihren Worten hat sie mich zu sehr damit genervt. Ich ermahnte sie bereits das sie dies gefälligst unterlassen soll, doch hat sie es anscheinend einfach ignoriert wie man es heute sah.

Natürlich nervte es mich nun ebenfalls das mir ein gutes Model fehlt. Also rief ich bei meinem neuen Sekretär an und befahl ihm bis ende dieser Woche ein Model zu finden, was Ähnlichkeiten mit der besaß die ich nun rausgeschmissen hatte. Doch das einzige was kam, war eine Frage wie er denn so schnell so Jemanden finden sollte. Noch immer wütend erklärte ich ihm das es mir egal ist wie er das anstellt. Hauptsache ich habe ein Model was meinen Erwartungen entspricht.

Ich drohte ihm noch, sollte er niemanden finden, das er der nächste sei der sich nach einen neuen Job umsehen kann. Damit legte ich auf und rieb mir die Schläfen. Was ist heute nur los das mich so viele nerven müssen? Da ich momentan zu gestresst bin, entschied ich mich für eine kleine Pause, bevor ich später dann wieder meiner Arbeit nachgehe.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast