Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Bound of Fantasy - Wild Bound

von Laharl
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12 / Gen
OC (Own Character)
07.06.2018
22.01.2019
4
2.327
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
22.01.2019 743
 
Laharl hat es geschafft den Tief-Waldschrein von seinem bösen Wächter zu befreien und dieses Gebiet hinter sich zu lassen. Der letzte Raum ist eine einzelne kleine Kammer mit einer Hintertür nach draußen. In der Mitte des Raumes steckt etwas im Boden fest, was sich Laharl genauer ansieht und feststellt, dass es sich um ein Schwert handelt. "Das soll es sein?" Laharl ist entsetzt, das sogenannte "Heilige Schwert" ist rostig und hat eine sehr kurze Klinge. Laharl zieht es aus dem Boden und steckte es in seine Schwertscheide. "Gut ich habe alles was ich nun brauche... ich sollte direkt zu Graf Xaldin gehen..." Laharl geht nun in Richtung hintere Tür und verlässt nun endlich den Schrein.

Zurück im Wald rennt Laharl direkt zum Eingang des Schreins wo Xaldin auf ihn gewartet hat.
"Oh du bist noch am Leben... was ist da drin passiert? Ich habe die ganze Zeit irgendeine Art Maya-Sprache vom Inneren des Schreins gehört?!" fragt Xaldin besorgt, worauf Laharl ihm vom Vorfall mit dem Schleim, diesen General Aka Caspar, dem Tiki-Krieger und dem Schwert erzählt. "Also war das Heilige Schwert Sephylon die ganze Zeit hier?" Xaldin seufzt "Ich sehe schon was passiert ist... es hat seine Kräfte verloren... du solltest dringend in die Mitte des Landes reisen, wo du Colan findest... der kennt sich mit der Waffe aus." Laharl nickt "Gut werde ich... ich danke dir Xaldin" Xaldin lächelt und streichelt Laharl den Kopf "Nun geh, bevor es zu spät ist" ehe er das gesagt hat, rennt Laharl schon direkt los und verlässt den Wald.

Zurück in der Ebene geht Laharl in Richtung Mitte und findet dort die Statue des gescheiterten Helden, welcher vor Laharl versucht hat Rigor zu besiegen. Beim genaueren Hinsehen sieht Laharl eine verschlossene Tür im Sockel der Statue, es ist eine Art Schlüsselloch vorhanden, jedoch ist das Loch sehr schmal. Laharl erkennt, dass sein neues Schwert in das Loch passte und sticht es hinein. Dadurch aktiviert sich ein Mechanismus und die Tür öffnet sich und Laharl tretet ein.

In der Statue ist eine kleine Kammer mit Inschriften die die Geschichte über Rigor und der vergangenen Helden erzählen. An der Wand befindet sich ein Wandschmuck bestehenden aus einem großen Kreis oben und zwei großen Kreisen unten. "Du hast wohl nun endlich diesen Ort gefunden" spricht hinter Laharl ein alter Mann "Ich bin Colan..." Laharl dreht sich zu ihm um, "Ja scheint so... ich bin... ähh... ja ich bin Laharl und denke mal der neue Auserwählte... Xaldin hat gesagt ich soll dich treffen um mit dir über die verlorenen Kräfte des Heiligen Schwertes Sephylon zu sprechen." Laharl zieht das Schwert und händigt es Colan aus "Okay warte kurz..." Colan macht eine Handbewegung und bringt einen weiteren Mann mit einer Narbe über seiner linken Gesichtshälfte hinein. Er hat außer der Narbe, blaue Augen und blaue, struppelige Haare.

Colan zeigt ihm das Schwert und der Mann zeigt als Antwort auf Laharl, wodurch Colan das Schwert Laharl wieder gibt. Der Mann geht auf Laharl zu und sprach "Du kannst mich den Schwertweisen nennen... ich bin derjenige der dir helfen kann das Schwert wieder zu erwecken... bitte halt es kurz in die Luft." Dies tut Laharl auch und der Schwertweise streicht einmal mit seiner Hand über das Schwert, wodurch der ganze Rost auf magische Weise abfällt und es in Gold und Kupfer glänzte. "Es ist immer noch stark geschwächt... die Kräfte der 3 Totenwelten Himmel, Hölle und Erde fehlen. Du muss wissen das Schwert bekam seine Macht durch 3 Weisen die ihre Macht für das Schwert zur Verfügung gestellt haben, aber diese scheinen nun tot zu sein. Du muss deren Heiligtümer ausfindig machen und 3 neue Weisen ernennen und zwar schnell!" Laharl steckt das Schwert ein und nickt. "Der erste Weise hatte sein Heiligtum in der Magmafestung in der Nähe des Vulkangebietes... ich würde dir raten, wegen der extremen Hitze dich vorzubereiten." warnt ihn der Schwertweise und zeigte in Richtung Ausgang der Statue "Geh lieber sofort los... wir dürfen keine Zeit verlieren... der Vulkan liegt im Osten." nachdem Laharl alles wichtige erfahren hat, geht er zurück in die Ebene in Richtung Osten um den Vulkan aufzusuchen.

"Glaubst du er schafft es?" fragte Colan den Schwertweisen
"Er muss... sonst sind wir entgültig verloren" murmelte der Schwertweise
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast