Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Blin! - russ. Verdammt!

von Amon Shi
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Colossus / Piotr "Peter" Rasputin Deadpool / Wade Winston Wilson
05.06.2018
30.09.2019
15
11.364
4
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.06.2018 560
 
Hallo ihr Lieben! Seid ihr auch so angeturnt vom zweiten Deadpool?!
Da konnte ich nicht mehr an mich halten und musste etwas schreiben!!
Ich hoffe, es gefällt und gerne Reviews usw..
Wade zog sich die Maske vom Kopf, verdreckt und schwarz verkohlt, leider Schrott. Wo bekam er jetzt ein neues Kostüm her? Es war ja schon mit Klebeband geflickt gewesen, wie eine alte Straßenkarre, eine ausgefickte Hure…  
Das Hauptquartier der X-Men war noch genauso, wie er es vor einigen Tagen gesehen hatte. Auch ohne die richtigen Typen, die hatten bestimmt eine richtige Villa und nicht so ein Heim für Perverse und Bekloppte! So wie er nun!
Die stinkende Maske warf er gegen eine Tür, wo sie an der Klinke hängen blieb, eklig schwarz. Der Verbrannte roch ungeniert an seiner Achsel, verzog das Gesicht, wie eine tote Kuh, vielleicht sollte er doch duschen gehen. Nackig ging er pfeifend über den Flur, schlenderte gelassen zum großen Badezimmer für Männer. Fröhlich riss er die Tür auf, dort duschte gerade Colossus, Piotr, hörte den Anderen gar nicht. Kichernd drückte der Killer sein Handtuch zusammen und ließ es gegen den stählernen Hintern des Großen knallen, der erschrocken aufschrie und sich umdrehte.
„Der´mo*! Wade!!“                                   *Scheiße
„Oh, Verzeihung, Hübscher! Habe dich gar nicht gesehen, ich konnte nur auf deinen Arsch gucken!“
Sauer stellte sich Colossus vor Deadpool, der die Augen aufriss, oh am Goddness!
„Ach du meine Fresse! Was hast du denn da für ein drittes Bein?“
Beschämt sah der Hüne an sich herab, drehte sich schnell wieder zurück, wusch sich einfach weiter und ignorierte ihn. Schmunzelnd stellte sich der junge Mann neben ihn, glotzte ihm ungeniert zwischen die Beine.
„Bitte, Wade. Es ist nichts anderes, als bei dir selbst.“
„Oh, klar. Ich hatte nur eher damit gerechnet, dass Herr Jungfrau nen Kleineren hat als ich. Aber das, woah!“
„Grr!“
Der Riese schnaubte aus, seine Wangen schienen hochrot zu werden, nur leicht zu erkennen. Er schnappte sich sein Handtuch und stampfte davon, in sein Zimmer.
„Waadee! Räum deinen Kram hier weg!“
Kichernd schaltete er die Dusche ein, genoss das wohlig warme Gefühl auf der Haut.
Ja, mit Colossus und den Mädchen könnte er es hier aushalten. Und irgendwo rannte auch Cabel rum, interessiert ihn ja nicht was der treibt. Als er gefragt hatte, sagte der nur : Geht dich einen Scheißdreck an.
Gut, gut, er hatte ja auch viel zu tun. Er musste ja böse Jungs killen, er wohnte ja nur hier im Haus. Schließlich hatte er ja jetzt die X-Force, bestehend aus Domino und ihm. Sie brachte die Waisenkinder in ein neues Zuhause, ein gutes und schönes Heim.
Singend wusch er sich die Haare, die unter den Armen und die Stoppeln an den Beinen, mit dem Shampoo irgendeines Trottels, doch es duftete herrlich nach Fichtenwald. Sacht drehte er das Wasser wieder zu, suchte sein Handtuch, es lag nass auf dem Boden. So nahm er eines aus dem Fach eines Regals, wo groß ´Colossus` stand. Reibend trocknete er sich die Stelle zwischen den Beinen, lachte in sich hinein, legte es danach wieder ordentlich zusammengefaltet in das Regal zurück.

So was sollte er jetzt anstellen?

Lg bis zum nächsten Kapitel!!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast