Only you can heal me

von sunrise82
GeschichteDrama, Romanze / P18
OC (Own Character) Samu Haber
25.05.2018
20.02.2019
245
148.893
30
Alle Kapitel
500 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
27.05.2018 586
 
Völlig übermüdet, taucht Samu am Morgen im Frühstücksraum auf. Die Jungs und Mikko sind noch nicht hier. Meistens ist eher Samu der, welcher zuletzt kommt. Und damit ziehen sie ihn immer auf. Ein zaghaftes Lächeln schleicht sich bei diesem Gedanken auf seine Lippen. Sunrise Avenue ist nicht nur eine Band für ihn. Es ist so viel mehr. Er hat die besten Freunde gefunden, die man sich vorstellen kann. Sie sind wie eine zweite Familie für ihn geworden. Er liebt diesen Chaotenhaufen einfach. Doch geniesst er jetzt noch die herrschende Ruhe. Nippt an seinem Kaffee. Knabbert lustlos an Brötchen herum.

Er ist nicht gerne alleine. Zwischendurch braucht er allerdings diese Stille. In denen es nur ihn und seine Gedanken gibt. Völlig in diesen verloren, merkt er gar nicht, dass der Rest langsam eintrudelt. Erst als ihm Riku auf die Schulter klopft, schreckt er schon fast hoch „Na Hapa. Du siehst aus als hättest du gestern noch zu lange im Internet rumgesurft.“, kommt lachend vom Gitarristen. Doch das Lachen vergeht ihm schnell, als er in die Augen von Samu sieht. Er kennt seinen besten Freund gut und weiss was dieser spezielle Gesichtsausdruck bedeutet.

„Du hast wieder geträumt.“, es ist eher eine Feststellung, als eine Frage von Riku. Samu nickt nur. Dann spürt er einen Arm um seine Schultern. Was ihm sehr gut tut. Er weiss dass er nicht alleine ist. Die Jungs immer hinter ihm stehen. Nur diesen fehlenden Teil in seinem Herzen, können sie bei aller Liebe nicht ergänzen oder ersetzen. Samu kann sich nicht erklären, wieso ihn gerade jetzt diese Gefühle übermannen. Er hatte schon immer gute und schlechte Tage. Doch seit sie wieder hier in Deutschland sind wird es schlimmer. Die Erinnerungen holen in öfters ein.

Erklären kann er sich das nicht. Waren sie doch schon oft hier unterwegs. Warum beschleichen ihn gerade jetzt diese Gefühle. Suchen ihn Träume heim, vor denen er lange Ruhe hatte. Klar hat der Stress seit letztem Jahr zugenommen. Aber reicht das schon aus, um ihn wieder in dieses Loch zu ziehen. Samu ist ganz in Gedanken versunken. Sieht erst auf als Mikko in die Hände klatscht „So Jungs wir sehen uns in einer halben Stunde in der Lobby wieder. Wir haben heute drei Interviews mit der ganzen Band. Und du Samu hasst fünf. Zwei zusätzliche wegen The Voice.“

Gerade heute ist ihm gar nicht danach. Würde sich lieber in seinem Zimmer verkriechen. Gitarre spielen und die Welt um ihn vergessen. Doch er hat einen Job zu erledigen. Im Moment will er nur Musik machen und auf der Bühne stehen. Die Plattenfirma war allerdings der Meinung, Samu soll noch ein weiteres Mal bei The Voice mitmachen. Die Show für sich macht ihm schon Spass. Nur auf den Trubel rundherum könnte er verzichten. Er mag den Hype, der um seine Person seit letztem Jahr aufgekommen ist nicht. Die Band ist dadurch ein wenig in den Hintergrund gerückt. Das einzige Positive ist, das sie vor mehr Publikum auftreten können. Obwohl Samu das kleine und privatere vermisst.

Auch kann er sich hier kaum noch normal auf den Strassen bewegen ohne dass er erkannt wird. Aber er will sich nicht beklagen und jammern. Er hat seinen Traum verwirklichen können. Sein Engel wäre sicher stolz auf ihn, denkt er sich. Nach einem tiefen Atemzug setzt Samu sich die Sonnenbrille auf, welche in seinem Shirt gebaumelt hat und steht auf. Riku sieht ihn prüfend an. Merkt dass es seinem Freund nicht gut geht. Doch jetzt haben sie keine Zeit um zu reden. Die Arbeit ruft.
Review schreiben