Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Only you can heal me

von sunrise82
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Het
OC (Own Character) Samu Haber
25.05.2018
20.02.2019
245
148.893
32
Alle Kapitel
500 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
07.02.2019 622
 
Julia geht zu Samu „Wir lassen uns etwas zu essen auf das Zimmer kommen. Müssen ja bald einmal mit dem Tourbus weiter.“ Ein stummes Nicken ist die Antwort. Julia greift zum Hörer und ruft an. Eine halbe Stunde später wird ihnen das Essen gebracht. Vom Hotelchef höchst persönlich „Ich möchte mich nochmals bei ihnen, für die gestrigen Vorkommnisse entschuldigen. Ein Zimmermädchen hat geplaudert. Wir haben sie fristlos entlassen.“

Samu sieht den Mann argwöhnisch an „Gut…aber….war diese Frau auch in unseren Zimmern?“ Der Chef schüttelt den Kopf „Nein das war sie nicht. Hat auf unserem internen Plan gesehen, dass sie in unserem Hotel nächtigen. Und dies an die Presse weitergegeben. Wie gesagt es tut mir sehr leid.“ Seine Worte erleichtern Samu ein wenig „Ich denke, dass wir trotzdem nicht mehr hierherkommen werden.“, kommt es dennoch von dem blonden Finnen. Mit einem zerknirschten Gesicht verabschiedet sich der Mann. Julia und Samu nehmen sich in den Arm und widmen sich dann ihrem Frühstück.  

Eve ist in dieser Zeit, auf ihr Zimmer gegangen, um ihre Sachen zu packen. Ihr Sohn tut ihr mehr als leid, dass er solche Träume hat. Sie fühlt sich ein paar Jahre zurückversetzt, als Samu öfters Albträume hatte. Meistens vom Unfall. Auch wenn er sich psychologische Hilfe geholt hat, was Eve sehr gut findet, wird diese Verlustangst ihn wohl das ganze Leben begleiten. Er geht zwar ihrer Meinung nach, jetzt etwas besser mit räumlichen Trennungen von Julia um. Da hat die Therapie viel gebracht. Aber diese innere, tiefsitzende Angst, jemanden den er von Herzen liebt zu verlieren. Die kann ihm wohl der beste Psychologe nicht nehmen.

Eve würde diese Pressheinis am liebsten zum Mond schiessen. Immer wieder dringen sie in die Privatsphäre ihrer Familie ein. Sie weiss das Samu eine Person der Öffentlichkeit ist. Nur Respekt scheint ihnen ein Fremdwort zu sein. Nicht nur einmal haben sie schon Bekannte, auf gewisse Artikel in den Zeitungen oder Klatschblättern angesprochen. Was ihr Zuversicht gibt, dass sie weiss, ihr Sohn kann damit umgehen. Meistens jedenfalls. Auch Julia ist in Eves Augen eine gestandene und selbstbewusste Frau. Nur jetzt da sie eine Familie sind, welche sie auch schützen wollen, macht sie das angreifbar. Und wenn sie ein offizielles Foto von Onni veröffentlich würden, was sie nicht tun, würde das alles auch nicht besser machen.

Mit diesen Gedanken im Kopf packt sie. Nach gefühlten Stunden ist Eve endlich fertig und begibt sich in die Lobby. Wo alle bereits auf sie warten. Auch Samu und Julia. Der grosse Blonde will, so wie es aussieht, seinen Sohn gar nicht mehr hergeben. Trägt ihn immer noch in seinen starken Armen. Mikko räuspert sich „Wir werden den Hinterhausgang nehmen. Der Bus ist schon bereit. Am Haupteingang warten schon viele Fans, die haben Wind davon bekommen, dass wir hier sind.“ Den Manager haben sie bereits über gestern Abend informiert. Und als Mikko heute Morgen rausgehen wollte, waren da schon mehrere Fans. Die zum Glück nicht ins Hotel reingekommen sind.

Als sie zum Hinterausgang rausgehen, deckt Julia Onni mit einem leichten Tuch ab. Selbst wenn hier jemand Fotos machen sollte, würden sie nur einen blauen Stoff, mit Gitarren darauf sehen. Im Bus entspannen sich alle, die Scheiben sind getönt. Hier kann niemand hineinsehen. Jetzt kann die Reise in die nächste Stadt losgehen. Onni wird von seinen quasi Onkels bestaunt. Und hie und da auch herumgetragen. Julia muss lächeln. Die Männer welche vor tausenden von Menschen spielen. Rockstars die Hallen füllen. Wirken mit dem Kleinen zusammen so süss und liebevoll. Wie ganz normale Männer, was sie auch sind. Wie sie doch jeden von ihnen in ihr Herz geschlossen hat. Gerade kommt es ihr so vor, als wären sie eine grosse Familie und nicht wie eine Band die auf Tour ist.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast