Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Only you can heal me

von sunrise82
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Het
OC (Own Character) Samu Haber
25.05.2018
20.02.2019
245
148.893
32
Alle Kapitel
500 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
06.02.2019 474
 
Weiter schüttelt jemand an ihm „Samu…..Samu….Schatz!“ Die Stimme von Julia dringt wie durch einen Nebel zu ihm durch. Scheint weit weg zu sein. Jetzt spürt er eine Hand an seiner Wange „Samu…wach auf….“ Das Blut schiesst viel zu schnell durch seinen Körper. Mühselig öffnet er völlig ausser Atem seine Augen. Muss mehrmals blinzeln, bis er durch seinen Tränenschleier sieht. Wo ist er. Verwirrt sieht er um sich. Liegt mit Julia im Bett. Oder wohl eher kniet seine Liebste, mit besorgtem Gesichtsausdruck leicht über ihm. Wie kommt er hier her, war doch gerade noch im Zimmer seiner Mom.

„Endlich. Ich dachte, dass ich dich gar nicht wach bekomme. Du hast im Schlaf fürchterlich geschrien. Dich hin und her gewälzt.“, nach und nach dringen ihre Worte zu ihm durch. Die Tränen versiegen. Julia streicht sachte über Samus Wange „Schhhhh….es ist alles gut, das war nur ein Traum.“ Nimmt seinen zitternden Körper in ihre Arme. Was hat er nur fürchterliches geträumt. Sie will ihn nicht dazu drängen zu reden. Dennoch wüsste sie gerne, was Samu den Schlaf geraubt hat. So aufgelöst hat sie ihn noch nie erlebt. Nach einer Weile beruhigt der grosse Blonde sich in ihren Armen.

„Ich….dieser Traum war so real….Meine Mom hat an unsere Tür geklopft. Sie….sie hat gesagt das Onni verschwunden sei. Er war weg…..ich…“, seine Worte bescheren Julia eine dicke Gänsehaut. Aber eine der unangenehmen Art. Was für ein schrecklicher Traum. Samu will weitersprechen, da klopft es an der Tür. Was beide zusammenzucken lässt. Er fährt sich müde über sein immer noch feuchtes Gesicht. Versucht die nassen Spuren wegzuwischen. Dann steht er auf, Julia folgt ihm. Vor der Tür steht Eve, mit einem lächelnden Onni im Arm „Guten Morgen ihr zwei. Ich dachte mir da es schon 10 Uhr ist, kann ich euch den kleinen Mann bringen.“

Ohne ein Wort zu sagen, nimmt Samu ihr seinen Sohn ab. Drückt ihn fest an sich. Haucht immer wieder Küsse auf seine Stirn und die Wange. Seine Mutter sieht ihn irritiert an. Julia bedeutet Eve einzutreten und schliesst danach die Tür „Er hatte einen Alptraum. Du bist ohne unseren Sohn zu uns gekommen. Onni war spurlos verschwunden….“ Sie kann nicht weitersprechen bei dieser Vorstellung. Eve sieht ihren Sohn besorgt und mitleidig an. Jetzt kann sie seine Reaktion verstehen. War sie doch verwundert, wie Samu gerade reagiert hat.

Die Beiden Frauen beobachten ihn und Onni. Dann schaut Julia zu ihrer Schwiegermutter „Gestern hat uns ein Fotograf in der Lobby sozusagen aufgelauert…War der…ich meine hat er dich und unseren Sohn auch belästigt?“ Eve schüttelt den Kopf „Nein, es war alles ruhig, als wir hierhergekommen sind. Mir ist nichts aufgefallen.“ Julia ist erleichtert, wenigstens das. Samu läuft immer noch mit seinem Sohn fest an sich gedrückt ihm Raum umher. Dieser Traum hat ihm einen riesen Schrecken eingejagt.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast